Am letzten Wochenende haben zum ersten Mal seit dem … kleinen Malheur … wieder Teilchen den LHC erreicht. Genauergesagt hat man Bleikerne und Protonen einige Stationen weit durch den Ring geschickt.

Hier im Bild sieht man das Schema des LHC:

i-a0034e299d042c46d10edc45b6d3d1e5-lhc-schematic-thumb-350x365.jpg

Die Injektion geschah ab Freitag Nachmittag. An der roten Injektionsstelle (links neben ATLAS) wurden zuerst Bleikerne, später Protonen in den Kreis geschickt, durch den ALICE-Detektor und dann im Sektor 3 abgefangen. Samstag wurden die Teilchen an der blauen Injektionsstelle andersrum bis Sektor 7 geschickt – vorei am LHCb. Alles lief nach Plan, und in den nächsten Wochen soll es dann endgültig rund um den Ring gehen!
Im Bild sieht man den Strahl kurz vor ALICE, also oben links und rechts verstehe ich ja, die Bilder zeigen wohl die Position und Weite des Strahls. Was unten los ist, kann ich nicht sagen 🙂

i-64bede876eced0132411962878ccf13c-TestWeekEnd_26October2009-thumb-375x255.png

Bildquellen: CERN

Kommentare (15)

  1. #1 Jörg Friedrich
    10/26/2009

    Bleikerne? Eisenkerne? Oder nicht näher spezifizierte Ionen?

  2. #2 Jörg Friedrich
    10/26/2009

    Und – Entschuldigung – noch eine Kleinigkeit: Die Samstags-Protonen wurden, wenn ich das richtig verstehe, in entgegengesetzter Richtung auf den Weg geschickt (von SPS – Atlas – über LHC-B direkt nach Sektor 7. Sie haben also auch “nur” eine viertel Runde gedreht. Aber schön ist ja vor allem, dass man sogar vor dem Zeitplan liegt, denn es ist ja noch nicht Mitte November.

  3. #3 Jörg
    10/26/2009

    Danke für die Hinweise, ist korrigiert. Es sind Bleikerne, und die andere Injektionsrichtung hatte ich überlesen.

  4. #4 André
    10/26/2009

    Alle vier Bilder geben die Position an, ich vermute dass bei den unteren beiden Bildern die Fokussierung des Strahls verloren gegangen ist. Der läuft ziemlich schnell auseinander, wenn das nicht gescheit kalibriert ist.

  5. #5 Stuuudent
    10/26/2009

    Endlich gehts weiter!
    Freue mich schon auf die ersten Ergebnisse! 🙂
    Wenns nur nicht so lange dauern würde bis dahin…
    Achja: Danke für die Info!

  6. #6 ajku
    10/26/2009

    “Maleur” – ich möchte schon sehr bitten … !

  7. #7 Anhaltiner
    10/27/2009

    @ajku – solange man sich hinterher fragt “Was ist kaputt gegangen?” dann wars wohl nur ein Maleur – Bei einem GAU hätte man sich gefragt “War der Genfersee immer schon so groß? Und wo zum Teufel ist Genf?”

    Ich hätte ja nich wirklich gedacht das es vor Dezember wirklich los geht, bei den ganzen Verzögerungen. Da hat bestimmt jemand einen Monat Reserve eingeplant – und nun sind 2 Wochen früher fertig. Da dann wünsch ich für nächstes WE “Feuer Frei!”. (Und lasst das Ding ganz!)

  8. #8 Jörg
    10/27/2009

    Oh ich glaube er meint, dass man es “Malheur” schreibt. Wusste ich auch nicht bis jetzt 🙂

  9. #9 Ronny
    10/27/2009

    Ich denke, Malheur kommt vom französischen mal heure (= schlechte Stunde).

    Sonst bin ich schon gespannt.

  10. #10 Anhaltiner
    10/27/2009

    Achsoo.. es ging blos um die Rechtschreibung… Dann heißts aber auch “vorbei am LHCb”.

  11. #11 ajku
    10/27/2009

    “Malheur” kommt vom französischen “malheur” 😉

    (mal heur – schlechtes Glück)

  12. #12 adenosine
    10/28/2009

    wann kommt denn das erste richtige Experiment, dass das Potenzial der Maschine voll nutzt?

  13. #13 Jörg
    10/28/2009

    @adenosine: Erst nächstes Jahr. Allerdings sollen noch dieses Jahr Kollisionen auf halber Energie geschehen. Je nachdem wie gut das klappt, soll die Energie dann langsam gesteigert werden. Eventuell sind aber weitere Reparaturen notwendig um auf volle Energie kommen zu können.
    Allerdings ist halbe Energie (~3 TeV) auch schon weit jenseits von allem was man bisher erzeugen konnte!

  14. #14 velniuksti
    10/29/2009

    angenommen das higgs-boson wird gefunden : wie gehts denn dann weiter, gehts dann überhaupt weiter? oder setzen wir uns dann mit nem kühlen bier in den gartenstuhl, weil wir die welt der teilchen komplett erforscht haben?

  15. #15 Anhaltiner
    11/06/2009

    @velniuksti das kühle Blonde wirds wohl nur geben um die Experimente zu planen, die sich aus den Ergebnissen ergeben. “Warum ist das so und nicht anders?” Ist der Ausgangspunkt für viele neue Fragen und Experimente.

    Genaueres hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Large_Hadron_Collider#Zielstellung