Ich nehme an dass Georg da noch näher drauf eingehen wird, aber mir steht schon den ganzen Tag der Mund offen. Da hatte ich gedacht, ich hätte alles an Niedertracht gesehen, das von den selbst ernannten Skeptikern der Erderwärmung kommt. Aber das jetzt…unglaublich…

Der Mailserver der Klimaforschungsabteilung der University of East Anglia ist gehackt und eine große Anzahl von Mails zwischen bekannten Klimaforschern gestohlen worden. Jetzt nässen sich buchstäblich Tausende ein vor Freude, lesen da alles raus was sie gerade wollen und verbreiten die gestohlenen, privaten Emails munter weiter, anscheinend nicht eine Sekunde nachdenkend ob man sowas macht. Bei Real Climate geht man phantastisch damit um, obwohl Hundertschaften an Kommentatoren ankommen und Erklärungen für Sachen verlangen, die in der Kommunikation anderer Leute stehen. Stellt euch das doch mal vor! Was für Leute sind das, die
1) Gestohlene Mails lesen die sie nichts angehen
2) Diese Mails weiterverbreiten
3) Die Dreistigkeit haben dann noch Erklärungen für Zitate aus diesen Mails zu verlangen
4) Die Mails als Beweis der Nichtexistenz wissenschaftlicher Fakten zu halten

Punkt 4 kann man z.B. bei diesem Telegraph-Blogger erleben oder bei Watts Up With That?.

Ich bekomme mein Hirn nicht drum herum, wie Menschen zu sowas im Stande sind. Erklärts mir, bitte. Müssen Klimainstitute jetzt ihre Mülltonnen abschließen damit niemand drin rumschnüffelt?

Kommentare (189)

  1. #1 Jörg
    12/01/2009

    Ok, mit 9/11-Verschöwrungstheoretiker muss man wirklich nicht diskutieren…mach dich vom Acker!

  2. #2 markus
    12/01/2009

    @ludmilla
    wenn ich sie mit liebste angegriffen haben sollte dann tut es mir echt leid.

    was mich intelektuell überfordert ist eben die tatsache das man co2 mit einem gift gleichsetzt. würde es co2 nicht geben, gebe es uns auch nicht oder täusche ich mich da etwa? verwandeln unsere planzen nicht co2 in sauerstoff???

    haben sie meinen einwand überhaupt verstanden? oder haben sie nur die teile aus dem geschrieben rausgepickt was ihrer wahrnehmung entspricht?

    ich hab sehr wohl gute argumente gebracht aber anstatt auf diese einzugehen und sie versuchen zu wiederlegen wurde nur behauptet das co2 ein gift sei!

    also wär ist jetzt wissenschaftlicher? *gg*

    achja vielen lieben dank für ihren fisch aber ich muss sie leider entäuschen da ich vegitarier bin esse ich kein fleisch und auch keinen fisch.

    lg markus

  3. #3 markus
    12/01/2009

    @jörg

    *gg* genau das habe ich vermutet……..aber danke für meine bestätigung das sie von wissenschaft eben doch keine ahnung haben. sorry das wollte ich auch nicht so hart formulieren, ahnung schon aber sie müssen ja hinter den unfug der verzapft wird auch stehen *gg*

    aber gerade sie als physiker müssten doch genau wissen das ein gebäude solchen ausmasses nicht einfach in schutt und asche fliegen kann von einem feuer. bzw. der turm 7 wurde ja gar nicht mal von einem flugzeug getroffen. *gg*

    so uns wär ist jetzt der verschwörer?????

    mal gut überlegen

    lg markus

  4. #4 Ludmila
    12/01/2009

    @Jörg: Tja, ist das Gehirn erst mal rausgefallen, passt alles rein. Klimawandel-Leugnung, 9/11-Verschwörung etc. pp Mal wieder ein Parade-Beispiel. Und dann verschmäht er noch meinen Fisch, wo doch Fisch so gesund für das Hirn sein soll 😉

  5. #5 markus
    12/01/2009

    Du hast jetzt genug getrollt. Weitere Kommentare werden gelöscht.

  6. #6 markus
    12/01/2009

    @jörg

    ich weiss das sie meinen beitrag eh wieder löschen werden aber das macht mir gar nichts *gg*

    denn das schöne ist das ich hiermit auch eine bestätigung bekommen hab das meine ansichten stimmig sind.

    ich hoffe das auch sie bald munter werden und hinter die fassaden ihre brötchengeber blicken, aber vielleicht wissen sie es schon nur haben nicht den mut dagegen etwas zu unternehmen.

    in diesem sinne weiterhin ein frohes schaffen und hoffentlich stehen sie bald nicht mehr hinter all den lügen.

  7. #7 Jörg
    12/01/2009

    ich weiss das sie meinen beitrag eh wieder löschen werden aber das macht mir gar nichts *gg*

    Oder auch nicht. Solch erlesene Perlen krachender Dummheit muss man auch mal stehenlassen.

  8. #8 TheBug
    12/01/2009

    Ein Denkmal der Denkfreiheit 🙂

    @markus: Dir ist doch klar, dass hinter allem nur der böse Diktator Yxclyx von Vega IV steckt, der die Erde erobern will mit seinen schleimtriefenden Horden. Das World Trade Center wurde durch die Bordwaffe einer Haunebu zum Einsturz gebracht, ist doch ganz klar.

  9. #9 complience
    12/02/2009

    Es ist schon hart, wieviel Anfeindungen die hier bloggenden Wissenschaftler ertragen müssen. Leider verhalten sie sich manchmal tatsächlich “wie im eigenen Wohnzimmer” und werden den eigentlichen “scienceblogs” immer weniger gerecht. Es wird hier scheinbar nicht geblockt um eine Diskussion zu ermöglichen sondern nur um sich von Kollegen und Freunden bstätigen zu lassen oder um sogenannte Trolls zu locken, die man dann nach allen Regeln der Erbärmlichkeit runterputzen kann. Was soll das? Ich wollte mich informieren, scienceblogs schien mir als eine von vielen Alternativen geeignet, doch was ich sehe sind Beleidigungen am Stück. Wozu dieser Blog, wenn ihr nicht diskutieren wollt. Ihr beleidigt die Menschen und wenn die sich wehren, dann schmeißt ihr sie raus.
    Wenn jemand hier postet und mit (für euch eingeweihte und gelehrte) merkwürdigen Fragen aufwartet, vielleicht auch nur weil er es selbst nicht besser weiß und aus der Natur der Sache heraus provozierend wirkt, weil eben konträr zu eurem Standpunkt – dann, ja dann seid ihr doch dazu aufgerufen aufzuklären – oder nicht?

    In den Massenmedien hört man, dieser “Anschlag” sei doch gezielt vor Kopenhagen verübt worden. Es sei ja immer zu erwarten gewesen, dass sich die Klimaskeptikerfraktion etwas einfallen lässt um Verwirrung zu stiften und dieser willkommene Hack würde nun nach den passenden Puzzlen durchsucht um abstruse Theorien weiter zu verbreiten…ja ok – aber man kann vereinzelt eben auch hören und lesen, dass tatsächlich Manipulationen größeren Ausmaßes verübt wurden, um die Klimaerwärmungsthesen aufrecht erhalten zu können.
    Wieso ist man nun ein Troll, wenn man als Normalbürger, der eben nicht die Daten seit Jahren analysiert, skeptisch wird?

  10. #10 tom57
    12/02/2009

    Ich bin geschockt. Nicht über die Taten , die aus den geklauten Mails ersichtlich sind, sondern über die Engstirnigkeit und Borniertheit mit der manche Menschen sich weigern hinzusehen, was hier passiert ist. Joerg Rings zum Beispiel.

  11. #11 tom57
    12/02/2009

    @ Markus
    Beleidigungen gegen Ludmila gelöscht. Ich glaub es hackt!!

  12. #12 Adromir
    12/02/2009

    Zitat gelöscht

    Genau, wer solche Kommentare von sich lässt ich ja absolut prädestiniert sich “ernsthaft um eine Diskussion” zu bemühen.

    Geht’s eigentlich noch?

  13. #13 tom57
    12/02/2009

    @ Adromir. “Gehts eigentlich noch ?”

    Ja, du hast recht, das war zuviel.
    @Ludmila, @Joerg : Ich möchte mich hiermit für meine Äußerungen entschuldigen.

    Gruß Tom57

    /edit Joerg: Ja und dann kannst du in Zukunft gleich draußenbleiben…

  14. #14 Adromir
    12/02/2009

    Wie tief lässt es blicken, daß Menschen illegale Methoden gutheißen, wenn es nur in ihren Kram passt.

    Abartig diese Selbstgerechtigkeit..

  15. #15 Jörg
    12/02/2009

    @Benjamin Blümchen: Tief blicken lässt vor allem, wer sich hinter so einem peinlichen Pseudonym verstecken muss, um seine Beleidigungen und Verleumdungen abzulassen.

  16. #16 Das Licht
    12/02/2009

    Eine Entschuldigung zieht bei Joerg nicht, er setzt an andere hohe Massstaebe, an sich und seine Blogfreunde sehr geringe. Hier ist Willkuer angesagt und dein Wohnzimmer ist es hier nicht, das hier sind die Scienceblogs und die sind oeffentlicher Raum und keine private Homepage. Souverinitaet ist bei dir nicht vorhanden, schade.

  17. #17 Adromir
    12/02/2009

    Das hier ist Jörgs Blog und er alleine setzt die Regeln fest, wie hier miteinander umgegangen wird.

    Ist nicht anders, als wenn du entscheidest, wer in dein Wohnzimmer kommen darf und wer nicht.

    Ist das so schwer zu kapieren?

  18. #18 disturbance
    12/02/2009

    …keine Lust mich damit zu befassen weil es mich echt nichts angeht…

    wtf, dann diskutier nicht…

  19. #19 Alexander
    12/02/2009

    Wann kommt anstatt der ganzen Metadiskutiererei und Hinundherbellerei mal wieder was konstruktives? Die Empörung über die Veröffentlichung der Mails ist ja wohl inzwischen mehr als obsolet. Viel Interessanter ist inzwischen, was alles in den Mails drin steht, und ob sie wirklich Vertuschung, Manipulation, Datenunterdrückung, Beinflussung von Peer-Review-Prozessen, Druck auf Zeitschriften, Löschen von Daten, und und und bedeuten. Mir stellt es bei den in der internationalen Blogosphäre inzwischen sehr gut dokumentierten Fällen die Haare zu Berge, wie hier “wissenschaftlich” gearbeitet wurde (Ich bin auch Physiker und hab früher selbst an einem MPI gearbeitet).
    Hier wäre jedenfalls ein dankbares Betätigungsfeld für Jörg und seinen AGW-Kollegen Georg Hoffmann. Die deutschen Klimaspeerspitzen Rahmstorf und Schellnhuber haben in der Öffentlichkeit aktuell kein gutes Bild abgegeben, das wäre doch eine Aufgabe für einen engagierten jungen Klimatologen!
    Achso, noch etwas. Ein ad-hominem-Argumentieren gegen Anthony Watts oder Steven McIntyre wird hier niemanden überzeugen.

  20. #20 Jörg
    12/02/2009

    @Alexander: Was ist denn ein AGW-Kollege? Und wie schafft man es, meinen Beitrag zu lesen und dann trotzdem noch vorzuschlagen was ich schreiben solle? Ernsthafte Wünsche für Artikel nehme ich immer gerne, aber ansonsten schreibe ich was und wie ich will. Außerdem bin ich kein Klimatologe, aber das war wahrscheinlich zu aufwändig herauszufinden für einen kleinen Drive-By-Schlammwurf

  21. #21 Alexander
    12/02/2009

    Das mit dem Drive-By-Schlammwurf nehm ich jetzt mal als Kompliment, im Vergleich zu deinem sonstigen doch eher rüden Umgangston. (Wo der Schlamm in meinem Beitrag war, wirst du mir sicher auch noch bei Gelegenheit verraten, ich sehe in erster Linie Spott und Ironie).
    Jetzt zwingst mich leider damit auch wieder auf die Metaebene, daher mal die Frage: hältst du diese Art des Umgangs mit kritischen Stimmen (ich rede nicht von diversen Trollen) für zielführend? Oder mal anders gedacht: warum gelingt es z.B. Florian Freistetter selbst beim superheiklen Thema Religion die Diskussion flach und sachlich zu halten, und bei dir eskalieren die Diskussionen, bzw. vergeht so manchem dann die Lust dazu?

    P.S. Dass du kein Klimatologe bist, weiß ich, ist ja nichts neues. Aber vielleicht hätte ich ein “Möchtegern” hinzu fügen sollen 😉 (Achtung, das war schon wieder Ironie)

  22. #22 Jörg
    12/02/2009

    hältst du diese Art des Umgangs mit kritischen Stimmen (ich rede nicht von diversen Trollen) für zielführend?

    Zeig mir mal eine kritische Stimme unter diesem Beitrag? Alleine für heute zähle ich wieder 5 verschiedene pöbelnde Trolle.

    Oder mal anders gedacht: warum gelingt es z.B. Florian Freistetter selbst beim superheiklen Thema Religion die Diskussion flach und sachlich zu halten,

    Bitte? Hast du mal gesehen wie es bei Florian zugeht in den Kommentaren? So gut wie immer? Und nur weil Florian unendlich geduldig ist und jedem noch so großen Trottel auch noch zum zehnten Mal antwortet muss ich das ja nicht tun. Ich bin der Ansicht, dass der gelegentliche Leser, der tatsächlich etwas fragen möchte, dadurch nur abgeschreckt wird.

    (Achtung, das war schon wieder Ironie)

    Ne wars nicht.

    “Die Ironie (griechisch εἰρωνεία eironeía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“) ist eine Äußerung, welche – meist unausgesprochene – Erwartungen aufdeckt, indem zum Schein das Gegenteil behauptet wird.”

    Sagt Wikipedia.

  23. #23 Alexander
    12/02/2009

    Lieber Jörg, nicht nötig, dass du jetzt auch noch die Wikipedia bemühst, um zu beweisen, dass du Ironie und Spott nicht verstehst. Wende doch einfach mal das eben gelernte auf meinen Beitrag an. Oder gilt etwa doch der Satz (auch aus dem Wikipediaartikel): Ironie, versteht der Leser nie?
    Aber es ermüdet. Ich melde mich wieder, wenn hier konstruktiv diskutiert wird. Jetzt wartet erst mal noch etwas Arbeit (Beitrag zum Klimaschutz) auf mich. Und solang noch viel Spaß im Sandkasten.

  24. #24 Jörg
    12/02/2009

    Sofern hier – was wohl nicht passieren sollte – noch konstruktiv diskutiert würde müsste ich dich dann allerdings rauswerfen, da du dazu demonstrabel nicht in der Lage bist. Pack deinen überhebliche Getue ein und verschwinde.

  25. #25 Illlig
    12/02/2009

    Nachdem ich ja hier sofort als Troll defermiert wurde, hier für euch Gläubigen ein Beitrag der Massenmedien zum Thema Klimaschwindel:

    http://video.google.de/videoplay?docid=7303775666527042476&hl=en#

    Vielleicht nehm ihr RTL und die dort zu Wort kommenden Wissenschaftler mehr ernst als die Verschwörungs(spinner).

  26. #26 Adromir
    12/02/2009

    Also ich möchte es mal so formulieren:
    Ich habe von Klima keine Ahnung. Ich kann an sich de facto, aufgrund meines Fachwissens, nicht beurteilen, wer Recht hat, wenn mir jemand sagt “CO2 ist an der Klimakatastrophe schuld” oder “Es ist noch nicht mal klar, ob Temperatur und CO2 wirklich in einer Kausalität zueinander stehen, oder nur korrelieren.” oder wenn eingeworfen wird “Einerseits kann man keine zuverlässigen Wettervorhersagen über 3 Tage hinaus machen, andererseits will man die Klimaentwicklung über 50 Jahre vorraussagen können”.

    Was ich aber beurteilen kann, ist die Argumentationsmethoden, mit denen gearbeitet wird. Und da bin ich jedem sehr skeptisch gegenüber, der mit unsauberen bzw. sogar zu tiefst illegalen Methoden Arbeitet. Wer die stichhaltigeren Argumente auf seiner Seite hat, hat sowas nicht nötig und müsste sich sogar deutlich davon distanzieren um nicht seine eigene Reputation zu beschädigen!

  27. #27 Rudolf Böniz
    12/03/2009

    wenn jemand hinter meinem rücken über sachverhalte entscheidet (die mich betreffen und alle menschen die im erdklima leben 🙂 ) und mich/uns dann anlügt .. ist es mir nur recht wenn ich so etwas aus privaten mails erfahre.

  28. #28 Adromir
    12/03/2009

    @Rudolf: Du findest es also in Ordnung, wenn jemand in ihren Emails wühlt, weil er meint, da könnte ja was für ihn wichtiges drinsteht?

    Überlassen sie uns freiwillig ihre gespeicherte Emailkorrespondenz, damit wir uns versichern können, daß sie ja nix böses anstellen?

    Ich frag mich ganz ehrlich, wieviele von der “Na und, ich hab ein Recht drauf das zu erfahren”- Fraktion sich gleichzeitig über Schäuble und Stasi 2.0 aufgeregt haben und über den Verlust ihrer informellen Selbstbestimmung gejammert haben.

    Kapiert es endlich: Dieses Recht gilt für jeden Menschen und einzig und alleine der Staat hat das Recht aufgrund einer richterlichen Verfügung da einzugreifen. Nicht irgendwelche Klimaskeptiker, denen anscheinend dann doch die stichhaltigen Beweise in der wissenschaftlichen Debatte fehlen!

    Ist das was ihr wollt? Nach Beliebigkeit Menschen in ihren Bürgerrechten beschneiden, weil es einem nach gutdünken so passt?

    Schöne neue Welt, da weiß man ja nicht, wovor ich mehr angst haben soll: Vor der Klimaerwärmung oder vor dem Rechtsverständnis der Klimaskeptiker..

  29. #29 Thilo Kuessner
    12/03/2009

    @ R Böniz:

    So langsam erinnert mich das hier an Leute, die behaupten, daß Einstein an der November-Revolution (oder wahlweise am 3. Reich) schuld war.

    Hier wird (mal unabhängig davon, wo man in der Sache steht) der Einfluß der Wissenschaft auf das öffentliche Meinungsbild gewaltig überschätzt. Frag doch mal auf der Straße ein paar Leute, ob sie wissen, wer Rahmstorff ist (oder Jones oder Mann). Ich wette, daß 99% diese Namen noch nie gehört haben.

    Was ich sagen will: die heutige Einstellung zu Klimaschutz, erneuerbaren Energien, auch Umweltschutz im allgemeinen hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte durch die üblichen demokratischen Willensbildungsmechanismen geformt – die Klimaforschung war da allenfalls ein Impulsgeber unter vielen.

    Die Leute sind nicht für Umweltschutz, weil sie den IPCC-Bericht gelesen hätten (ich wette, bei einer Umfrage würden nur die wenigsten wissen, wofür die Abkürzung IPCC steht), sondern weil sie saubere Luft, sauberes Wasser (und natürlich AUCH konstantes Klima) wollen.

    Auch wenn es uns Wissenschaftlern eigentlich schmeicheln sollte, daß man Zahlen und Berechnungen einen solchen Einfluß auf politische Entscheidungen zutraut: Politiker und Wirtschaftsleute haben in wichtigen Fragen noch nie auf Wissenschaftler gehört, sondern benötigen diese in aller Regel nur, um sowieso feststehenden Entscheidungen noch eine “wissenschaftliche Legitimation” zu verleihen Das wird auch beim Thema Klima nicht anders sein. Wenn Umweltschutz unpopulär wäre, würde sich kein Politiker für den IPCC interessieren.

    Es ist naütürlich immer einfacher, irgendwelche “Schuldigen” auszumachen für Entwicklungen, die einem nicht passen.

    Und, nur mal nebenbei: die aktuelle (und ich wage mal die Prognose: auch die nächste und übernächste) Wirtschaftskrise kommt nicht daher, daß zuviel Geld für Wind- und Solarenergie ausgegeben wird, sondern weil im Finanzwesen was nicht stimmt.

  30. #30 TheBug
    12/03/2009

    Interessant bei der ganzen Klimadiskussion finde ich die Frage wovor die Klimaskeptiker überhaupt Angst haben. Sollte sich herausstellen, dass CO2 doch keinen Einfluss auf das Klima hat (was aber nicht nur durch Temperaturmessung belegt ist, dass es diesen Einfluss sehr wohl hat), was sind die schlimmen Folgen?

    Wir hätten dann eine Energieversorgung die weitgehend von ausländischen Rohstoffen unabhängig ist und verbrauchen insgesamt weniger Energie, was auch weniger Kosten bedeutet. Das Risiko bei einer Umstellung der Energieversorgung auf nicht-fossile Quellen besteht also darin von knapp werdenden Rohstoffen unabhängig zu werden, Geld zu sparen und auch noch neue Technologien zu entwickeln.

    Also man sollte wirklich lieber nichts tun, weil es ja sein könnte, dass nichts passiert und dann wahrscheinlich genau garnichts, ausser dass wir vom Rest der Welt technologisch und ökonomisch abgehängt werden.

  31. #31 Adromir
    12/03/2009

    @TheBug: Sehr gutes Argument. Ich sag auch immer: Selbst wenn es so ist, daß wir gar nicht wissen, ob CO2 am Klimawandel schuld ist, sollen wir mit dem Ergreifen der Maßnahmen so lange warten bis wir sicher sind, bis es unter Umständen definitiv zu spät ist? Dann würden sich wahrscheinlich die gleichen Leute aufregen “Warum habt ihr nicht schon früher angefangen”.

    Auch wenn ich noch nicht ganz überzeugt bin, daß die regenerativen Energien im Moment dazu geeignet sind, unseren Energieverbrauch wirklich zu decken, so gibt es, abgesehen von der CO2 Einsparung, halt die von TheBug genannten Vorteile: Wir werden in der Lage sein unsere Energieversorgung weitestgehend autark decken können und Öl wird nicht mehr in so großen Mengen verbrannt werden und uns länger für andere Zwecke zur Verfügung stehen. Wär schon blöd, wenn wir irgendwann gewisse Medizinprodukte nicht mehr produzieren können, weil uns die Rohstoffe fehlen.

  32. #32 Anna
    12/04/2009

    Hallo liebe Blogger!

    Offensichtlich hat der Climategate-Skandal und der permanente Druck von Umweltaktivisten das Thema öffentlich zu halten in den Kreisen der Klimaerwärmungslügner wie eine Bombe eingeschlagen und sie gehen in Deckung. Am Donnerstag hat Al Gore abrupt seinen persönlichen Auftritt für einen öffentlichen Event an der Klimakonferenz, die nächste Woche in Kopenhagen beginnt, abgesagt.

  33. #33 Anna
    12/04/2009

    Schimpftirade gelöscht.

  34. #34 TheBug
    12/04/2009

    “Klimaerwärmungslügner” das sind doch die Leute, die behaupten es wird schon nichts Schlimmes passieren wenn man sich die Augen zu hält? Also die Typen die einzelne Ausreißer in einer Statistik für einen Trend halten und sich standhaft weigern weitere Daten als gemessene Lufttemperaturen zur Kenntnis zu nehmen.

  35. #35 Jörg
    12/06/2009

    @Stefan: Ich hab meines Erachtens nichts gelöscht, das es nicht furchtbar verdient hätte. Ansonsten: http://diewahrheit.at/video/poster-haben-keine-rechte

  36. #36 Agraefenstein
    01/08/2010

    Ebenfall’s Physiker, aber nicht promoviert…..
    CO2 Konzentration korreliert leider nicht mit globaler Temperatur……sorry

  37. #37 Kai Möller
    01/08/2010

    @Agraefenstein
    Kein Physiker aber auch Naturwissenschaftler:
    Wenn du hier tatsächlich auf DEN Film verlinkst, hast du aber irgendwas im Studium verpasst. Es gibt kaum einen Skeptikerunsinn, der so nachhaltig zerlegt wurde, wie dieses Propagandamachwerk. Halte dich an folgende Reihenfolge: ERST informieren, DANN mitreden.

  38. #38 JV
    01/10/2010

    @ Agraefenstein
    Wenn du Physiker bist (bzw. wenn du Naturwissenschaftler bist), dann solltest du doch auf Paper verlinken können oder dergleichen, die das belegen. Nicht auf Youtube-Filme.

  39. #39 Thilo Kuessner
    02/04/2010

    http://www.nytimes.com/2010/02/04/science/earth/04climate.html?partner=rss&emc=rss
    – “Researcher in Climate is Cleard in Inquiry”.