Was Ernst Peter Fischer drüben beim Wissenschaftsfeuilleton abliefert, stößt bei fast keinem Kommentator auf Gegenliebe. Was er sich aber jetzt zum CERN erlaubt hat(hier und vor allem hier), bringt das Fass endgültig zum Überlaufen. Da er ja anscheinend nie in sein Blog schaut, habe ich ihm diesen Brief per Mail zugeschickt:

Sehr geehrter Herr Fischer,

ich schreibe bei den ScienceBlogs ein Blog über Physik. Sie scheinen sich die ScienceBlogs ja offensichtlich nicht einmal anzusehen; würden Sie das aber tun, würden sie bemerken dass wir uns viele Mühe geben unsere Faszination über die Wissenschaft zu vermitteln und Ergebnisse greifbar zu machen.
Sie behaupten das ebenfalls, tun aber nichts dergleichen. Vor allem ihre Posts von gestern und heute zum CERN sind eine bodenlose Frechheit. Mir steht der Mund offen, wie Sie es wagen können, solch völlig ahnungslose Behauptungen und stramme Unterstellungen zu verbreiten. Selbst die zusammenkopierten Artikel, die man in den Zeitungen lesen kann, und die meistens unter aller Kanone sind, enthalten mehr Fakten.
Sie wissen scheinbar noch nicht einmal, dass der LHC mehr suchen wird als das Higgs-Boson. In der Tat hat der LHC vier große Detektoren. Davon sind zwei “multi-purpose”-Experimente, nämlich ATLAS und CMS. Diese werden generell nach dem Higgs-Boson suchen, das man erwartet; aber auch nach neuer Physik jenseits des Standardmodells. Eine realistische Erwartung wäre es, leichte supersymmetrische Teilchen zu finden. Da diese auch ein Kandidat für Dunkle Materie sind – die immerhin den weitaus größten Anteil aller Materie überhaupt ausmacht – ist dies eine spannende Aussicht. ALICE wird das Quark-Gluon-Plasma untersuchen. Ihnen ist nicht aufgefallen, dass es die Presse ist, die das als Urknall-Simulation verkauft. Die Physiker stellen immer sicher, zu sagen dass man damit sehr nahe an den heißen dichten Zustand kurz nach dem Urknall herankommt. Die Starke Kraft ist auf dieser Skala noch unzulänglich verstanden. Aber was erzähle ich Ihnen das, wenn Sie nicht viel lieber alle Teilchenphysiker als bescheuert verunglimpfen würden, hätten Sie locker die Zeit finden können das mal nachzulesen und zu verstehen. Nur der Vollständigkeit halber – LHCb, das vierte Experiment, wird die Symmetriebrechung in der Schwachen Wechselwirkung untersuchen – und damit die existentiellste Frage überhaupt angehen – warum sind wir hier, wenn gleich viel Materie und Antimaterie entstanden sein müssten.

Ich fordere Sie hiermit auf, sich den Kommentaren in Ihrem Blog zu stellen. Wenn Sie derartige Behauptungen aufstellen, müssen Sie wenigstens im Ansatz Verantwortung dafür übernehmen.

Ich werde diesen Brief auch in meinem Blog als Offenen Brief veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Jörg Rings
http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake

Kommentare (92)

  1. #1 Adromir
    03/31/2010

    @A. Weinberg: Ach sie glauben, ein Physiker kann nur wissen, was in den Hörsälen gelehrt wird? Ein privates Interesse ist ausgeschlossen?

    Und wenn sie Unsinn schreiben und das in aller Öffentlichkeit rausposaunen müssen, dann nehme ich es mir genau so heraus, dies öffentlich zu kritisieren.

  2. #2 Thomas J
    03/31/2010

    @Weinberg

    Und was treiben Sie so dan der ETH? Darf ich Sie mal aufn Kaffee einladen?

  3. #3 T.Theilen
    03/31/2010

    Bitte ignoriert den Weinberg! Das ist ja fürchterlich! Wenn das mal nicht der Fischer selbst ist!

  4. #4 Shin
    03/31/2010

    @Adromir
    Weinberg ist ein Troll, wenngleich ein sehr guter, das liegt auf der Hand. Sein Schreibstil (keinerlei Argumente, dafür umso mehr Provokation) sowie die Tatsache, dass es an der ETH Zürich keinen Arthur Weinberg gibt (was ich bereits schrieb, worauf er aber nicht einging) offenbaren dies recht eindeutig. Dies ist mein letzter Kommentar in der Sache, da ich trolle ungern füttere. An diese Stelle dennoch erneut meinen Glückwunsch an Herrn Weinberg für den in den letzten ~15 Kommentaren ersichtlichen Erfolg seines obigen Kommentars. Wie heißt es so schön? Trolling is a Art.

  5. #5 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @Trollhorst
    Das Problem von “Euch” Deutschen ist, dass Ihr glaubt Euch überall einmischen zu
    mischen (insbesondere dann, wenn es Euch auch nichts angeht).

    Mein anfänglicher Kommentar war an den Verfasser des öffentlichen Briefes gerichtet. Das sollte eigentlich deutlich geworden sein. Es sein denn, mein Deutsch ist sehr schlecht.

    Schaut Euch doch mal in deutschen Forums um: Da dauert es nicht lange und man wird als Troll (wie hier) oder Prolet beschimpft.

    Und genau so argumentiert Ihr auch.

  6. #6 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @ThomasJ

    Ich habe keine Ahnung, was Esoverhalten ist.
    Zum zweiten Teil Ihres Kommentares: Herr Fischer ist ganz offensichtlich nicht der vornehmlichen
    Meinung auf dieser Plattform, obwohl er intellektuell ein weitaus höheres Niveau für sich
    beanspruchen kann als die meisten Artikelschreiber hier.

    Erklären Sie mir das bitte und welche Antworten erwarten Sie eingentlich!?

  7. #7 T.Theilen
    03/31/2010

    Ach jetzt reicht’s aber wirklich! Sie haben doch alles dafür getan! Woher kommen Sie denn wenn ich Fragen darf? Ich mag FOREN auch nicht, aber so ein verhalten wird halt bestraft. Das kann man in ihrem Alter vielleicht nicht wissen!?

  8. #8 Frank Quednau
    03/31/2010

    Die Diskrimierungskarte…nicht schlecht! Sollte es doch noch zur Bestätigung von Godwin’s Gesetz kommen?

  9. #9 Thomas J
    03/31/2010

    @Weinberg

    Gerne bei einem Kaffee in Ihrem Büro an der ETH?

  10. #10 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @T.Theilen

    Wieso lassem Sie nicht einfach den antworten, an den mein erster Kommentar gerichtet ist!? Und wieso glauben Sie eigentlich, das zu wissen was die Betroffenen antworten werden!?

    Es reicht wirklich.

    Also warten wir doch einfach ab, was die Betroffenen – und nicht die, die glauben, betroffen zu sein – antworten. Alles andere hat das die Niveau einer Proletenplattofrm.

  11. #11 MartinB
    03/31/2010

    “Ich habe selbst studiert (mehr als gut tut)”
    Der erste Preis für unfreiwillige Ironie geht heute an A. Weinberg.
    Wir gratulieren.

  12. #12 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @Adromir

    Welchen Unsinn habe ich denn geschrieben!? Es ist doch tatsächlich so, dass Sie keinerlei Argumente haben, oder?

    Wir konnen uns sehr gern in Zürich treffen.

  13. #13 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @MartinB

    Ein Super-Kommentar.

    Sind Sie Prolet oder haben Sie auch Argumente in irgendweiner Form?
    Ich hoffe für Sie, dass sich MartinB nicht auf Martin Bojowald bezieht…

  14. #14 MartinB
    03/31/2010

    “haben Sie auch Argumente in irgendweiner Form?”
    Ja, habe ich. Lesen Sie mal die Kommetare bei Herrn Fischer.
    Für Sie habe ich keine – da Sie ja auch keine präsentiert haben.

  15. #15 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @T.Theilen

    Nein. Ich bin nicht Herr Fischer, kann allerdings seinem Artikel mehr Beifall zollen, als
    der Anklage durch Herrn Rings.

    Es spricht nicht gerade für Ihr Intellekt, dass Sie glauben, ich sei Fischer….

  16. #16 Adromir
    03/31/2010

    Wenn sie meinen, daß Herrn Fischers geschreibe eine zulässige Meinungsäußerung war, dann müssen sie leidergottes wohl auch akzeptieren, daß Herr Rings offener Brief (und die entsprechenden Kommentare) ebenso eine zulässige Meinungsäußerung.

    Sie entziehen sich selbst ihrer argumentativen Grundlage.
    Dann auf das Alter des Kritikers abzuzielen ist kein Argument, sondern ein Witz.

    Ebenso ihre Unterstellung, die Herren Freistetter und Rings könnten keine Ahnung von erkenntnistheoretischen Ansätzen haben, und das nur aus der eigenen Position heraus begründet ist lächerlich.

    Alles in allem ein Armutszeugnis für eine Person, die von sich behauptet Physik studiert zu haben, was ich (bis jetzt) oft mit der Schulung des klaren Denkens in verbindung gebracht habe.

    Wenn sie solche Dinge als Argument ansehen, dann habe ich mich wohl geirrt. Oder sie haben sich ihre Bildung mit was anderem versaut..

  17. #17 Jörg
    03/31/2010

    Ach herrje, was geht denn hier :/
    Herr Weinberg kommt übrigens tatsächlich aus Zürich…aber bei der ETH findet er sich nicht, seltsam. Aber ich hab auch nichts übrig für gönnerhafte Sprüche, so jung bin ich grad nicht mehr. Wenn sie jetzt irgend etwas Argumentatives liefern möchten, warum Herr Fischer wahllos alle Physiker beschimpfen darf und Unwahrheiten über den LHC verbreiten, nur zu, ansonsten glaube ich brauche ich Sie dann nicht mehr. Danke für den Besuch.

  18. #18 Almariel
    03/31/2010

    Danke! *unterschreib*

  19. #19 T.Theilen
    03/31/2010

    Wer seinen Kommentar schon mit “Verehrter (junger) Kollege” anfängt und dann im gönnerhaften, versucht seriösem Schreibstil weiteren unseriösen Kram ablässt, der darf sich über böse Kommentare nicht wundern. Das ist doch nur ihr Spiegel! Das ist das Internet!

  20. #20 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    @ Jörg

    An welcher Stelle beschimpft Herr Fischer wahllos alle Physiker?

    Sie sind es, der Argumentatives zu leisten hat. Insbesondere, was die
    “Abmahnung” Herr Fischers angeht. Ich kann beim besten Willen nicht
    erkennen, wo er gegen irgendwelche “Etikette” verstossen hätte.

    Herr Fischer ist – im Gegenatz zu Ihrer Person – renomiert. Daher sollte
    man schon erwarten können, dass Sie glaubhafte Argumente vorbringen können.

    Ich denke, dass es Ihre “jugendliche Naivität” ist, die glaubt, überaus
    wissend zu sein und aus diesem Grund Verhatltensetikette festlegen zu können,

    Ich frage Sie nach Ockham, wer glaubwürdiger ist: Sie oder Fischer,
    wie man sich als Autor zu verhalten hat.

    Sie liegen im übrigen falsch damit, dass ich aus Zürich stamme (auch wenn das
    eine IP-Adressen-Recherche ergeben haben sollte; nach Gesetzen der BRD dürften Sie diese Informationen nicht gebrauchen) Streng genommen reden Sie
    Unsinn und verbreiten Fehlinformationen, wofür man Sie und die Plattform verklagen könnte (auch wenn der Besitzer der Domäne “scheinbar” einen Wohnsitz in den USA hat – dann erst recht!!).

    Worum geht es Ihnen eigentlich?

  21. #21 Jörg
    03/31/2010

    @Arthur Weinberg: Sie haben also nichts außer Pöbeleien vorzubringen. Dann möchte ich Sie nicht weiter hier zu Gast haben.

  22. #22 Arthur Weinberg
    03/31/2010

    Sie sind hier nicht mehr erwünscht. Weitere Beiträge werden ungelesen gelöscht.

  23. #23 Engywuck
    03/31/2010

    *mitunterschreib*

    zu ganz weit oben (vor Herrn “Weinberg”):
    jeder Wissenschaftler (ja, auch die aus der geisteswissenschaftlichen Fraktion ;-)) sollte seine Meinung durch Fakten oder wohlbegründete(!) Überlegungen unterstützen können. In beiden verlinkten Artikeln kann ich nichts davon erkennen. Ebenso sollte ein Wissenschaftler eine Meinung, die auf widerlegten Fakten beruht in späteren Äußerungen zumindest auf andere Grundlagen stellen (oder natürlich revidieren) — bzw. klarlegen, warum die Fakten an sich falsch sind. Bisher konnte ich vom im Artikel kritisierten Herrn nichts davon erkennen.

    Btw: müsste sich scienceblogs dem Namen nach nicht auf Naturwissenschaften beschränken? Geisteswissenschaften sind im englischen doch “arts” und keine “sciences”, oder täusche ich mich da?

  24. #24 Adromir
    03/31/2010

    @Bertrand: Ihnen ist schon klar, das das Grundgesetz nur den Staat gegenüber den Bürger bindet, aber nicht die Bürger direkt untereinander?
    Jeder hat das Recht, seine Meinung zu haben. Und auch diese öffentlich äußern zu dürfen. Das garantiert der Staat. Er garantiert aber nicht, daß sie an jedem x- beliebigen Ort gegen den Willen der Person, die ggf. das (virtuelle) Hausrecht innehat herumzuposaunen.

    Ganz frei dem Motto: jeder darf eine Meinung haben, aber niemand muss sie auch äußern.

    Wenn sie sich bei einer Staatsanwaltschaft lächerlich machen wollen, bitte, aber ich kann nur sagen: Setzen 6, Rechtskunde durchgefallen.

    /edit Joerg: Bertrand musste uns leider plötzlich und unerwartet verlassen 😉

  25. #25 TheBug
    04/01/2010

    @A. Weinberg: Angebliche Jugend soll also ein Faktor im Nichtverstehen von haltlosem Geschwafel sein? Wie sieht es denn mit Altersdemenz aus? Wenn Sie dem Geschreibsel von Herrn Fischer eine größere Bedeutung zumessen ist das Ihr Problem, jeder hat das Recht eine Meinung zu haben und diese zu äußern, es gibt aber kein Recht darauf ernst genommen zu werden.

    Mir sind weder Herr Fischer noch Sie näher bekannt, aber am Text und der Kurzvita des Herrn Fischer kann man leicht erkennen, dass sich hier ein Geisteswissenschaftler in die Naturwissenschaften verlaufen hat. Wahrscheinlich jemand, der die “harten” Wissenschaften nicht zu lange studiert hat weil die so schwer und trocken waren.

    Ich behaupte nicht von mir selber im Detail zu verstehen was im LHC gemessen werden soll, aber eines verstehe ich ganz sicher: Wer den Sinn von Grundlagenforschung in Frage stellt ist ein Narr oder ein Scharlatan.

  26. #26 Jörg Friedrich
    04/01/2010

    Ist der entrüstete Briefschreiber eigentlich der gleiche wie der, der sich zum offiziellen Fan von Herrn Fischer erklärte, als es ebenso polemisch gegen die Philosophen ging?

  27. #27 A. Weinberg
    04/01/2010

    Welcher Teil von RAUS! war unverständlich??

  28. #28 A. Weinberg
    04/01/2010

    Wie kindisch!

    Und Sie wollen Wissenschaftler sein!?

  29. #29 Stefan
    04/01/2010

    @Jörg Friedrich: Das ist wie beim Fußball: Wenn jemand in die zweite oder dritte Liga abrutscht, verliert er eben einen Teil seiner Fans. Da werden die Stadien immer kleiner.

    Ich habe auch schon ein Buch von Herrn Fischer gelesen und finde natürlich auch nicht alles schlecht und verkehrt was er schreibt, eher im Gegenteil. Was wäre das auch für ein komischer Mensch, der ausschließlich dummes Zeugs von sich gibt? Ist so etwas überhaupt denkbar? Trotzdem stimme ich den Brief von Jörg zu, da er sich auf konkret genannte Postings bezieht und die Haltung die sich dahinter verbirgt kritisiert.

  30. #30 T.Theilen
    04/01/2010

    Hihi! Ihr seid ja immer noch dabei! Armer Weinberg. Geben Sie es auf und suchen sie sich ein Forum mit Gleichgesinnten – so einfach ist das.

  31. #31 Jörg Friedrich
    04/01/2010

    @Stefan: Die Haltung, die Herr Fischer vor wenigen Monaten bezüglich der Philosophen kundgetan hat, unterscheidet sich jedoch nicht von der, die er heute den Physikern gegenüber verkündet. Ein Abstieg in die dritte Liga innerhalb eines halben Jahres ist auch selten.

  32. #32 Andrea N.D.
    04/01/2010

    @Jörg Friedrich:
    Sie sticheln zu gerne zu gerne, nicht wahr? Zeigen doch die widersprüchlichen Aussagen von Herrn Fischer, dass er es mit den Fakten nicht so genau nimmt. Macht aber auch nichts, Ihre Ausrede für Widersprüche kann hier doch wunderbar zitiert werden: der Zeitgeist war’s! Bei Herrn Fischer wehen offensichtlich verschiedene Winde des Zeitgeistes, je nachdem, was ihn gerade mehr ärgert.

    Ich kann den Mitdiskutanten versichern, dass die Beiträge des Herrn Friedrich keine genuine Eigenschaft eines Philosophen sind, als den er sich zu gerne bezeichnet. Nach seiner flammenden Verteidigung von Mixa, die Erklärung, dass Theologie Wissenschaft sei, folgend von dem Einreden eines essentiellen Mangels, da bei den Atheisten nichts an die Stelle von Gott trete … denke ich, dass die Philosophie sowieso nur ein Artefakt ist und Jörg Friedrich sich verlaufen hat. Er wollte eigentlich zu bibel tv.

  33. #33 TheBug
    04/01/2010

    @jörg: Lass doch den Weinberg, der schaufelt sich selber so hübsche Löcher.

    @weinberg: Aha, wer also ausgezeichnet ist, der darf sich jeden Schwachsinn erlauben? Interessant auch, dass Sie da keinen Widerspruch sehen zwischen dem Beitrag über Philosophie und dem über empirische Forschung. Einerseits ist der Herr Fischer dagegen reines Philosophieren frei von empirischer Verifikation als Wissenschaft anzusehen (dem kann ich nur voll zustimmen), andererseits greift er (offensichtlich ohne ausreichende Kenntnis der Materie) Leute an, die genau die geforderte empirische Verifikation betreiben.

    Was denn nun? Wasch mich, mach mich aber nicht nass?

    Auch sehr schön Ihre Forderung nach Fakten. Leider ist es mir nicht möglich in einem Blog-Kommentar das notwendige Grundwissen zu vermitteln, dass Ihnen offensichtlich fehlt. Dazu nur ganz kurz: Es geht beim LHC nicht darum das Standardmodell zu bestätigen, sondern es zu überprüfen und das ist nicht das einzige Thema. Hier wird ergebnisoffen geforscht.

    Und was ist an dem Ziel den Aufbau von Materie und damit unseres Universums besser verstehen zu wollen noch erklärungsbedürftig? Bestenfalls wäre hier zu diskutieren was der beste Weg ist dies zu erforschen. Und nur als kleiner Hinweis: Sich hochnäsig in die Ecke zu setzen und über die Welt nachzudenken wird dabei nicht weiterhelfen.

  34. #34 kleptoplast
    04/01/2010

    Komm schon, Jörg. Der Weinberg ist doch lustig, lass ihn noch ein wenig rumtrollen. Ich hab mich ordentlich amüsiert, er trollt wirklich auf hohem Niveau. Mein Popcorn ist alle, bis später.

  35. #35 Jörg
    04/01/2010

    Jetzt hat er schon zweimal mit Klagen gedroht und andere Kommentatoren beschimpft, das finde ich wenig lustig.

  36. #36 T.Theilen
    04/01/2010

    @TheBug: Schön geschrieben.
    Ich bin nur ein Wissenschaft-interessierter ‘Mitleser’, aber es ist erschreckend für mich zu sehen das selbst in der Wissenschaft manchmal Kindergartenzustände herrschen und das bei Leuten die sich selbst als hochseriös und weise empfinden. Gleichzeitig ist mir unbegreiflich wie man als Wissenschaftler gegen ein so großes Experiment wettern kann wenn man nicht wenigstens eine Alternative im Geiste parat hat. Ich erwarte jedenfalls mit Spannung mehr Fakten für meine Fantasie. Seit zwei Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit den Naturwissenschaften und musste leider feststellen das es in der Wissenschaft genauso viele Spinner wie im Rest der Welt gibt. Das stellt man sich als Laie immer anders vor. Schade! Jedenfalls sind die Meisten hier wohl voll in Ordnung. Weiter so!

  37. #37 Bullet
    04/01/2010

    Argh. Verdammt. Ich bin zu spät. Pöbelstunde is vorbei. Menno.

  38. #38 nihil jie
    04/01/2010

    seid fies zueinander aber zerfleischt euch doch nicht gleich beim fies sein 😉

  39. #39 mrbaracuda
    04/01/2010

    Mit Klagen gedroht? Der gute klagt doch die ganze Zeit, hehe.

  40. #40 steppenhund
    04/04/2010

    @A Weinberg,
    der sicher noch mitliest, auch wenn er verbannt wurde.

    Das Alter eines Kontrahenten in einer Diskussion ist ein argumentum ad hominem, eine der sieben manipulativen Methoden, die in einer ernsthaften Darlegung verboten sein sollten.
    Vielleicht lesen Sie einmal von Richard Feynman “Surely, you are joking, Mr. Feynman” die Geschichte, in der Einstein den jungen Feynman vor Fermi in Schutz nimmt, in dem er ihm zugesteht, dass sie selbst in der Jugend fehlerhafte Analysen betrieben hätten.
    Hohes Alter ist es nicht, was mögliche Ergebnisse in der Physik oder auch anderen Disziplinen begünstigt.
    War es nicht Einstein, dem die Quantenmechanik nicht so richtig in den Kram gepasst hat.
    Ich beklage auch, dass die Ausbildung an den heutigen Universitäten ziemlich einseitig ist. Als Techniker bin ich da noch viel mehr betroffen. Aber wer sagt denn, dass Popper nicht vielleicht trotzdem bekannt ist. Für mich ist die ganze Entwicklung seit Gödel, Turing, Heisenberg, Popper, Chaitin eine fortgesetzte Beweisführung des 20. Jhdts., dass wir nichts wissen und eigentlich nichts wissen können.
    Insofern ist auch ein Beitrag des Herrn Fischer, wenn er so wie im SB abgefasst ist, einfach ein subjektives, ziemlich polemisch formuliertes Statement, was eigentlich nicht zu seiner Biografie passen will.
    Um die Ansprache einmal umzukehren, könnte ich behaupten: ja mein lieber Herr Fischer. Früher haben Sie wirklich großes geleistet, doch sollten sie nicht einer senilen Demenz ihren Tribut zollen und das Schreiben einstellen.

    Was Sie über John Stewart Bell erwähnen, ist auch mit einer gewissen Zurückhaltung aufzunehmen. Immerhin war er für den Nobelpreis nominiert und hätte ihn vielleicht bekommen, wenn er nicht leider verstorben wäre. Ob die De-Broglie-Bohm-Theorie wieder zu mehr Ansehen kommt, wird vielleicht auch eine mögliche Erkenntnis der durchgeführten Versuche sein. Dann würde vermutlich auch sein Name wieder auftauchen.

  41. #41 segeln
    04/05/2010

    @adromir
    warum läßt du dich nur auf solche petitessen bzgl.weinberg ein?
    du hast ja in vielem recht,aber warum nicht “don`t feed the trolls”?
    @ alle :wenn wir alle diese kabalen sein lassen würden und nur sachlich antworten und argumentieren wäre vieles lesenswerter.

  42. #42 Jörg
    04/05/2010

    Um die Ansprache einmal umzukehren, könnte ich behaupten: ja mein lieber Herr Fischer. Früher haben Sie wirklich großes geleistet, doch sollten sie nicht einer senilen Demenz ihren Tribut zollen und das Schreiben einstellen.

    Ach was, EPF veröffentlicht weiterhin Bücher, das macht die Sache ja ärgerlich. Der wäre wirklich hervorragend geeignet, in einem Blog interessante Dinge zu erzählen und zu diskutieren, aber es juckt ihn anscheinend nicht, was er hier abliefert.