Genau was ich befürchtet habe: Jetzt scheinen sich die Wissenschaftsfeinde zu verbünden. Haben die Klimawandel-Leugner jetzt die Methoden der Kreationisten übernommen?
ONN, einer der wenigen seriösen Nachrichtensender der USA, hat über eine neue Entscheidung in Kansas berichtet, nach der in Kansas das schlechte alte ‘Teach the Controversy!’ auch auf den Klimawandel umschlägt. Jetzt sollen die Schüler neben der wissenschaftlich anerkannten Tatsache, dass der Klimawandel die Menschheit ausrotten wird, auch noch die lächerliche biblische ‘Theorie’ von Armageddon lernen:

Kommentare (18)

  1. #1 Florian Freistetter
    05/27/2010

    Und 2012?? Was ist mit 2012?! Die Maya müssen hier auch berücksichtigt werden. Ich wäre für die Einführung eines Faches “Weltuntergang” wo den Kindern ALLE Möglichkeiten erklärt werden, wie sie einmal sterben werden.

    Im Ernst: Ist das ein Scherz?? Das kann doch nicht wahr sein??

  2. #2 JV
    05/27/2010

    Das _muss_ ein Witz sein!

  3. #3 Alexander
    05/27/2010

    Hm, für mich wirkt das wie eine gelungene Satire. Die Klimawandel-Weltuntergangs-Panik, (ich zitiere Jörg: “wissenschaftlich anerkannten Tatsache, dass der Klimawandel die Menschheit ausrotten wird”), wird mit Armageddon karikiert. Daher gebe ich Florian recht, Maya + 2012, wären in diesem Zusammenhang sehr angemessene Stichworte. 🙂

  4. #4 CCS
    05/27/2010

    Musste gerade nochmal aufs Datum schauen und bin ein wenig verwirrt…

    “The Onion News Network is the most popular 24-hour cable news network in America, delivering hard-hitting, up-to-the-minute reporting to more than 100 million households nationwide. Globally, the Onion’s network of branded channels and services reaches 811 countries in 152 languages.”
    http://www.theonion.com/onn/

    Das mit den 811 Ländern soll mal ein anderer Nachrichtensender nachmachen 😉

  5. #5 CCS
    05/27/2010
  6. #6 Andreas
    05/27/2010

    Ich bin überrascht, dass das noch Satire ist.

  7. #7 Florian Freistetter
    05/27/2010

    Ok – ich hätte nicht einfach über das “ONN” hinweglesen sollen 😉

  8. #8 TheBug
    05/27/2010

    Na ja, die Satire ist hier nahe an der Realität: Die Klima”Skeptiker” benehmen sich in der Diskussion exakt so wie die Kreationisten, nennen jede Menge Namen, stellen wilde Behauptungen auf und weichen jeder echten Diskussion aus.

  9. #9 adenosine
    05/28/2010

    Ich bezweifele mal, dass es echte Wissenschaftsfeinde gibt unter Leuten, die auch Verkehrsmittel oder Medien nutzen, das schließt sich eigentlich aus. Feinde sind da eher generell Außenstehende, die das eigene Weltbild in Frage stellen, seien es konkurrierende Ideologien oder Wissenschaftler oder Journalisten oder Juristen. Auch dort gibt es bestimmt dann Leute, die ihre Kritiker als Wissenschaftsfeinde bezeichnen, die definieren Wissen nur anders.

  10. #10 Alexander
    05/28/2010

    “The Bug” schrieb

    Na ja, die Satire ist hier nahe an der Realität: Die Klima”Skeptiker” benehmen sich in der Diskussion exakt so wie die Kreationisten

    Die Nähe zur Realität sehe ich auch. Aber hier werden wohl weniger die Skeptiker karikiert als vielmehr die Klimakatastrophendogmatiker: dem absurden “der Klimawandel wird die Menschheit ausrotten” wird das noch absurdere biblische Armageddon als Spiegel vorgehalten.

  11. #11 Anstandsdame
    05/28/2010

    der wissenschaftlich anerkannten Tatsache, dass der Klimawandel die Menschheit ausrotten wird,

    DAS ist Satire – Realsatire!

  12. #12 Dyrnberg
    05/28/2010

    Uns muss eines klar sein: Die Epoche der Aufklärung hat zwar stattgefunden, wir müssen aber nochmals fast bei Null anfangen, wie es scheint.

  13. #13 Franz Nörgel
    05/29/2010

    Also wie nun?

    “Jetzt sollen die Schüler neben der wissenschaftlich anerkannten Tatsache, dass der Klimawandel die Menschheit ausrotten wird…”

    Ist das etwa nicht so?

    Was sind übrigens Klimawandel Leugner?

  14. #14 Gluecypher
    05/29/2010

    Ist doch alles Quatsch, da die steigende Anzahl der Piraten den Klimawandel wieder aufhalten wird. Und ich fordere, dass das Fliegende Spaghetti-Monster als Alternative im Biologie-Unterricht gelehrt wird. SO.

  15. #15 Frank
    05/30/2010

    Der Herr Jörg Rings hat einen ausgeprägten Sinn für die sehr wissenschaftliche Satire. Das ist in den Beiträgen nicht so leicht erkennbar. Meine Achtung (‘Hoch-‘ wäre zu viel) davor.

    Den ersten Verdacht auf diese literarische Eigenschaft hatte ich bei der “Kommunikation zwischen Klimawandel und Vulkanausbruch auf Island”. Die Darstellungsweise ging in Richtung Esoterik. Für einen Physiker erstaunlich aber deswegen nicht abwegig, weil er ja schließlich auch physikalische Grundlagen mit einstreuen kann und hier eine Echtheit der Verknüpfung, der ,
    Klima-Vulkan erzeugen kann.

    Gekonnter wären diese Untergangsszenarien allerdings wenn ein wenig mehr Darstellung = Ausschmückung und pseudowissenschaftliche Darstellung dabei wäre und nicht bloß ein Statement, dass der
    Das ist zu wenig. Hier könnte man meinen der Autor meine dies ernst und sei damit – freundlich ausgedrückt – nicht ganz ernst zu nehmen. Aber wir wissen natürlich alle das dies nicht stimmt, denn eine Universität ist ja schließlich keine Sonderschule, oder ?

    Falls ich mich in meiner Annahme täuschen sollte und dies keine Satire war, bitte ich um Berichtigung.

  16. #16 GeMa
    05/30/2010

    Da sichtbar nicht der Autor selbst und somit nur der Mitleser angesprochen wurde, darf ich mal nachfragen? – Hä ??

  17. #17 Gernius
    06/14/2010

    Der Klimawandel existiert seit Anbeginn der Erde und dieser Wandel wird irgendwann wirklich die Menschheit ausrotten, sei es auch erst dann, wenn unser Superfusionsreaktor “Sonne” eine Panne haben wird. Sollten wir Dank so brillianter Köpfe wie Jörg Rings fähig werden andere Planeten und Sonnensysteme zu besiedeln, dann gibt es einen Ausweg. Aber ich traue der zur Schau gestellten Brillianz nicht so ganz alles zu…..

  18. #18 Kreuzberg-Jakob
    11/19/2010

    So lächerlich einem Europäer die biblische Prophezeihung und speziell die Johannes Offenbarung erscheinen mag – wenn das jetzt als Weltuntergangsszenario in den USA gelehrt wird, halte ich es nicht mehr für lächerlich, sondern für enorm gefährlich!
    Bis vor einigen Jahren habe ich mich auch nur darüber gewundert, was die damals für krasse Drogen verwendet haben mögen, und es im Alter von ca.14 Jahren meinen Kindern zu lesen empfohlen, damit sie die Finger von Stechapfel, Fliegenpilz und Muskatnuß lassen!
    Aber nach dem entsetzlichen Anwachsen der extrem fundamentalistischen Haßreligion der evangelikalen Zionisten in den USA, lache ich nicht mehr – denn sie haben die Macht, dieses Szenario wahr werden zu lassen!
    Daß sie laut Offenbarung absolut keine Chance haben, zu den Auserwählten zu gehören scheint sie nicht zu stören!
    Sie haben bereits den Zornwein getrunken und sind keinerlei Vernunft mehr zugänglich!
    Wer mehr braucht, schaue sich “Jesus-Camp” an, das in etlichen Teilen bei YouTube und anderswo steht! Wer in solch christlich-zionistischer Umgebung aufwächst und ständiger Gehirnwäsche unterzogen wird, ist froh, wenn er mit 18 endlich in ein fremdes Land gehen kann, seinen Haß an ein paar Einheimischen austoben kann und endlich dieses Jammertal verlassen darf!
    Und ihre Missionare versuchen ihre Saat des Hasses in allen Ländern zu verstreuen. In Anbetracht dessen, daß es in Deutschland Gegenden gibt, in denen die christlichen Konfessionen seit dem 30jährigen Krieg friedlich zusammen leben, halte ich deren Haßprediger für extrem gefährlich! Sonntag morgen kann man immer einen im TV hören – auf einem der größeren Privatsender. Er redet den Evangelen ein, daß die Katholen die Gefolgschaft des Teufels sind und natürlich auch, daß die Welt zuende geht, der Papst ist das prophezeite Tier usw.! Eine Web-Freundin von mir, die der griech.-orthKirche in Jordanien angehört, berichtet, daß sie dort auch extrem Haß zu streuen versuchen, denn in dieser Gegend des Hl.Landes leben Katholiken mit Armenischen, orthodoxen, Syrischen und Chaldäischen Christen und Moslems aller Coleur zusammen, seit 2.000 Jahren in Frieden mit den Nachbarn.So war es in Jugoslawien auch, bevor innerhalb von 2 Jahren religiöser Haß entfacht wurde, der zum Brudermord und Genozid führte.
    So viel ich weiß, hat es in der Geschichte noch nie eine Ideologie gegeben, die nur von Haß und Ignoranz getrieben in so kurzer Zeit entstanden ist und trotz schlechter Bildung und völlig unzureichenden Wissens um die Welt, zu Macht und Einfluß gelangte!