Angesichts des extremen Erdbebens von gestern, den noch nicht abschätzbaren Folgen (aber auch – das muss man erwähnen – den durch Forschung, Ingenieurskunst und strenge Bauauflagen vielleicht Millionen verhinderten Verletzten und Toten) ist es schon sehr schwierig, sich ordentlich zu informieren. Leider befinden sich zwei Atomkraftwerke in der Fukushima-Region in kritischem Zustand, und bei einem…

Der Kasten in der linken Spalte sagt ganz eindeutig dass ihr Diax’s Rake auf Facebook liebhaben könnt. Das haben ja auch schon einige getan, und werden dafür mit regelmäßigen Zusatzhäppchen in Form von Links oder Zitaten belohnt. Da ich die Seite jetzt aber über Tumblr füttere, könnt ihr dem auch folgen, wenn ihr nicht bei…

Ich habe gerade gemerkt, dass ich in meinem Formspring-Account einige Fragen angesammelt haben. Sorry, sonst hat mir der Dienst eine Mail geschickt, wenn es neue Fragen gab, jetzt nicht mehr. Ich habe die kurz beantwortet, und werde jetzt regelmäßig direkt auf die Seite schauen, ihr könnt also weiter mit dem Formular links oder direkt bei…

Wenn ihr noch etwas zu lesen wollt, bis es Zeit wird das Raclette anzuschmeißen, und noch die endgültige Bestätigung braucht dass Terroristen einfach zu doof um ordentlich anzuschlagen, dann solltet ihr dieses Interview mit Werner Gruber von den Science Busters lesen. Ein sensationelles Interview, informativ und lustig zugleich. Es ist ja wenig los, eine fade…

Dies ist der 250te Artikel bei Diax’s Rake! Daher habe ich mal das Archiv abgeklappert und alle Artikel, die bisher erschienen sind in ein paar Kategorien eingeordnet. Wenn ihr Wünsche habt für Artikel oder Kategorien in denen ihr mehr haben wollt, sagts nur Auf die nächsten 250!

Ein wunderschöner Artikel bei Live Granades: “How to generate scientific controversy”. Ich übersetze das mal verkürzt:

Gleich zwei Flash-Animationen gehen dieser Tage rum und laden zum Staunen ein: Ganz groß wird es beim lebensgroßen (!) Bild eines Blauwals Und ganz kleine wird es beim Vergleich, wie groß ein Kohlenstoffatom ist – im Vergleich z.B. zu Reiskörnern, Zellen oder Viren. Zoomt selbst.

Ja, ich. Nur ich, sonst niemand. Glaubt keinem der erzählt er wäre das. Ganz sicher jetzt. Glaubt nicht dem Herrn Sixtus, ein paar Zentner Steine auf den Bauch dann bricht der zusammen und gesteht alles. Er ist es nicht, ich weiß es. Und glaubt bloß nicht dem Holgi, der ist beim Radio und würde alles…

Das Schöne an der skeptischen Bewegung ist, dass sie ausdrücklich ohne Hierarchie auskommt. Als Grassroots-Bewegung hat sie sich vor allem durch das Web 2.0, Blogs, Twitter ausgebreitet. Verschiedene Organisationen und Elemente tragen dazu bei, sie zusammen zu halten und zu formen, aber ohne eine Art Obrigkeit zu sein. Informiert bleiben kann man beispielsweise, wenn man…

“Life, liberty and the pursuit of happiness” sind die unveräußerlichen Rechte des Amerikaners, sagt die Unabhängigkeitserklärung. Dass “pursuit of happiness” nicht einmal ordentlich ins Deutsche zu übertragen ist, ist vielleicht keine gute Voraussetzung für das Experiment von Richard Wiseman. Oder ist es das gerade deswegen? “Happiness” wird meistens mit “Glück” oder “Glückseligkeit” übersetzt. Dabei wäre…