Echolot

i-a2c7be68316af6b6bbd52c4dc3096927-Byebye.jpgDas war’s. Fast 3.000 Tweets, mehr als 1.500 Artikel und Postings, hunderte Topthemen und dutzende SciencePicture habe ich in den letzten Jahren hier für ScienceBlogs geschrieben und erstellt. Dieses kleine Posting ist nun mein persönlicher Abschiedsgruß. Mit ScienceBlogs geht es selbstverständlich weiter. Mit neuen, aber doch wohlbekannten Personen hinter den Kulissen.

Ich habe mich lange vor diesem Text gedrückt. Aber jetzt zeigt der Kalender den 31. Dezember an und es ist schon spät am Nachmittag. Allerhöchste Zeit also für diese Notiz, mit der ich mich (wenigstens in meiner Funktion als verantwortlicher Redakteur für das Portal) von ScienceBlogs.de verabschiede. (Es ist ja auch kein Staatsgeheimnis. Der wie immer bestens informierte NiceBastard hat es schon vor einigen Tagen verraten. Tobias hat heute vormittag was dazu gepostet.)

Wie alles begann…

Vor fast drei Jahren (irgendwann im Februar 2008) habe ich meine ersten Topthemen geschrieben (damals hieß die Rubrik noch “Was Blogger bewegt”). Und seitdem war ScienceBlogs ein bestimmender Teil meines Lebens. Wie es sich für einen anständigen Blogger gehört, führte mein erster Weg nach dem Aufstehen nicht etwa an den Frühstückstisch, sondern an den Laptop. Mails checken, nachsehen, was sich während der Nachtstunden bei ScienceBlogs getan hat, gibt es schon neue Artikel und neue Kommentare? Welche Neuigkeiten werden bei Twitter diskutiert?

Sowoti, Quelle: http://xkcd.com/386/Und spätabends gab es nicht selten Diskussionen mit meiner Freundin, die manchmal dann doch genervt war, wenn ich auch um 23.00Uhr oder später (gerne auch bis 01.00 oder 02.00Uhr in der Nacht) noch Kommentare beantworten oder eben unbedingt noch ein Topthema für den nächsten Morgen schreiben wollte. Das war in den letzten Jahren mein Leben. Und das war wirklich ausgesprochen klasse.

Deshalb möchte ich mich an der Stelle ausdrücklich bedanken. Bei meiner Freundin (s.o.) und meiner Familie, die mich bei all dem unterstützt haben. Vor allem aber bei den Bloggern. Ohne Euch gäbe es ScienceBlogs nicht und ohne Euch hätte ich das niemals so lange gemacht! Ich habe jede Menge von Euch gelernt. Und von Eurer Begeisterung für die Wissenschaft habe ich mich immer wieder gerne anstecken lassen.*

So geht’s weiter…

Das alles wird mir künftig sicher ein Stückchen fehlen. Hier bei ScienceBlogs geht die Show aber definitiv weiter. Dafür sorgen schon allein die Blogger. Und es gibt natürlich auch Menschen, die meine Aufgaben künftig übernehmen. Einen Teil davon wird Fabian Soethof in Berlin erledigen, für die allermeisten Inhalte (was eben die Topthemen und vieles mehr angeht) wird ab sofort allerdings jemand anderes sorgen. Nämlich Jürgen Schönstein, den man ja bestens von “Geograffitico” kennt.

Und da ich Jürgen die letzten Jahre als einen kritisch-begeisterten Beobachter der Wissenschaft kennengelernt habe, fällt mir der Abschied dann doch etwas leichter. Ich weiß ScienceBlogs nämlich in allerbesten Händen.

Nun bleibt mir nicht viel anderes übrig, als Euch allen alles Gute zu wünschen. Dir Jürgen, viel Erfolg und allen Bloggern und Lesern viele gute Diskussionen. :-)

* Neben den ScienceBloggern (die ich oben explizit erwähne) muß ich mich übrigens genauso bei all unseren Stammlesern bedanken, all den anderen Wissenschaftsbloggern draußen an den angeschlossenen Geräten und v.a. auch bei unseren Kollegen von den Scilogs. Ohne Eure freundschaftliche Begleitung hätte es hier nur halb so viel Spaß gemacht. :-)

Von mir wird es in den nächsten Monaten voraussichtlich kaum Postings mit wissenschaftlichem Inhalt geben. Ich werde mir (zusammen mit der Sprachspielerin) nämlich Land und Leute in Neuseeland und Australien ansehen. Und darüber natürlich auch bloggen. Ab nächster Woche gibt es hier etwas zu lesen: http://www.beutelthierchen.de/.

Das Comic stammt von hier: http://xkcd.com/386/

Kommentare

  1. #1 Dr. Webbaer
    Dezember 31, 2010

    Es ist immer schade, wenn jemand mit Street Credibility (hat auch Dr. Wb) geht!

    GL!
    Dr. Wb

  2. #2 michael
    Dezember 31, 2010

    Wünsche alles Gute und ein schönes Neues Jahr.

  3. #3 Sebastian R.
    Dezember 31, 2010

    Schade! Ich wünsche dir aber alles Gute für die Zukunft und eine schöne Reise!

  4. #4 Joerg Friedrich
    Januar 1, 2011

    Lieber Marc,

    ich wuensche dir alles Gute und hoffe, wir bleiben in Kontakt. Ich verdanke dir wichtige Erfahrungen in meinem Leben und danke dir vor allem fuer deine freundschaftliche Unterstuetzung waehrend meiner Zeit bei ScienceBlogs.

    Beste Gruesse aus Norwegen

    Joerg

  5. #5 Christoph
    Januar 2, 2011

    Machs gut und danke für den Fisch!

  6. #6 geciktirici sprey
    Mai 25, 2012

    alles Gute und hoffe, wir bleiben in Kontakt. Ich verdanke dir wichtige Erfahrungen in meinem Leben und danke dir vor allem fuer deine freundschaftliche Unterstuetzung waehrend meiner Zeit bei ScienceBlogs

  7. #7 stag geciktirici
    Mai 25, 2012

    alles Gute und hoffe, wir bleiben in Kontakt. Ich verdanke dir wichtige Erfahrungen in meinem Leben und danke dir