Schnecken kann man in ihrem natürlichen Leben sehr einfach zugucken. Nachtaktiven Tieren muss man mit mehr Technik ihre Lebensgewohnheiten entlocken. Aber was macht der geneigte Naturfilmer bei Vögeln? Im Nest ist das einfach, aber in der Luft?
Man baut einfach ein ferngesteuertes Modell-Flugzeug und tarnt es als Vogel. Dann noch eine justierbare Kamera oben drauf.

Das ganze war Teil einer Doku über Vögel, hier ist ein recht langes Making-Of:

DAFÜR würde ich gerne GEZ zahlen…

Nachtrag: Wie wenige Zeilen weiter unten erwähnt, wird der Film ein Teil des making of tatsächlich in der ARD bei uns laufen.

Kommentare (5)

  1. #1 rolak
    März 1, 2013

    gerne GEZ

    Hab damals sogar ‘ne Eintrittskarte erstanden. Tierdoku und schräge Basteleien — unwiderstehlich…

  2. #2 kaltmamsell
    März 2, 2013

    Tun Sie vermutlich bereits (GEZ dafür zahlen): ARD zeigt die deutsche Version nächsten Montag. http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/erlebnis-erde/sendung/br/erlebnis-erde-die-fantastische-reise-der-voegel-3-100.html

    • #3 Chris
      März 2, 2013

      Wow, danke für den Tipp!! Werde ich oben gleich aktualisieren!

      • #4 rolak
        März 2, 2013

        Leider mußt Du den Update updaten, Chris: Nächsten Montag gibt es ‘nur’ etwas dem von Dir verlinkten MakingOf Ähnliches zu sehen, der eigentliche Film lief an den letzten Montagen in zwei Etappen, deren letzte aktuell so eben noch in der Mediathek zu finden ist.

        • #5 Chris
          März 3, 2013

          Mist, hab ich tatsächlich mal was in der ARD verpasst…