Mittelstand: Ohne ihn hebt kein Flugzeug ab

Auch die Luftfahrt lebt nicht nur von den wenigen großen Playern, sondern vor allem auch durch die vielen kleineren Betriebe und Firmen, die Piloten ausbilden und beschäftigen, wenn die großen Firmen dazu gerade wieder mal kein Interesse haben. (Später aber regelmäßig adhoc fertig ausgebildete Piloten brauchen) die zuliefern und auch in Abnahme-schlechten Zeiten ihre Mitarbeiter…

Erstens, weil es zum Schreien komisch ist (aber auch das reale Leben wieder einmal bei mir dominiert) heute ein Fundstück, das sich neben der Komik durchaus zum Nachdenken eignet: Kids react to old computers

Hinweis an dieser Stelle auf ein Jobangebot: Vergabe der freiberuflichen Leistung „Web- und Social Media-Redaktion auf Honorarbasis“ des Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) Konrad-Zuse-Str. 1 18057 Rostock Erfüllungsort für die zu vergebene Leistung ist Rostock – allerdings kann sie auch von einem vom Auftragnehmer frei wählbaren Ort ausgeführt werden, sofern eine geeignete technische Anbindung an…

Erstens ist ein Incident – so die fachlich korrekte Bezeichnung – (Übersetzung etwa: Vorfall) eben kein Crash und auch keine unmittelbare Notsituation. Da der Vorfall jedoch in Aviationkreisen gerade kontrovers diskutiert wird, kommt er in den FlugundZeit-Blog. Die Fakten Ein Lufthansa-Airbus 340-300, Registrierung D-AIGM, mit der Flugnummer LH-439 war auf dem Weg von Dallas Ft.…

Crash (Update): Antonov A140 in Teheran

Eine Antonov der Sepahan Airlines (Hesa Iran-140-100) war am 10.8. auf einem Inlandsflug von Teheran Mehrabad nach Tabas (Iran) mit 42 Passagieren und 6 Crew an Bord. Das Flugzeug mit der Registrierung EP-GPA, Flug SPN-5915, startete am Teheran Mehrabad Airport auf der Landebahn 29L. Der Start erfolgte mit einer Rückenwindkomponente von rund 6 Knoten. Schnell…

Oshkosh 2014: Sonntag – Fazit des Events

Die offiziellen Facts and Figures Zur Mitte der Veranstaltungswoche waren kurzzeitig alle Flugzeugparkplätze mit Zeltmöglichkeit beim Flieger belegt. Aufgrund der wirtschaftlichen Situation in den USA und den mangelnden Urlaubstagen sehen die 7 (oder eher 10 Tage mit den beiden Wochenenden) ein ständiges Kommen und Gehen. Oder besser Landen und Starten. Besucher: mehr als 500,000, das…

Oshkosh 2014: Samstag, Tag6

Das allgemeine Publikum stürmt das Gelände. Ist auch gut so, denn die Anwohner sollen Teil des Geschehens sein und nicht nur dadurch aus ihrem Alltag gerissen werden. Zwei frühe Airliner: als auch ein Linienflug noch einen Hauch von Abenteuer und Extravaganz bedeutete… The Great Waldo Pepper: ein Film mit Robert Redford über ein Flieger-Ass  …

Oshkosh 2014: Freitag, Tag 5

Runway incursions – also wenn sich zwei Flugzeuge oder auch Fahrzeuge auf Startbahn oder Rollweg “treffen”, klingt zunächst nicht als das spannende Thema. Gebetsmühlenartig wiederholt FAA Air Safety Inspector Alan Gorthy im Sicherheitsseminar: “Runway excursions are low-frequency, high-consequence failures”. Sie passieren also nicht oft, aber wenn, dann haben sie große (schlechte) Folgen. Spannend war, dass…

Oshkosh 2014: Donnerstag, Tag4

Wasserfliegen. Die Seaplane Base ist ein Stück geographisch vom normalen EAA-Gelände entfernt. Man kommt dahin per Shuttlebus, Auto oder natürlich einem Amphibium. Letzteres sind Flugzeuge, die sowohl am Wasser als auch auf dem Land landen können – sofern der Pilot das richtige Fahrwerk auswählt. Während auf der Sun ‘n Fun im Frühjahr in Florida genau…

Oshkosh 2014: Mittwoch, Tag3

Heute ist der Women Venture Tag. Sichtbar für alle, durch den großen Fotoshoot auf der Boeing Plaza. Und natürlich durch das offizielle Foto der Pilotinnen – siehe unten – unter hundert anderen inoffiziellen Fotos der begleitenden Männer rundum. Für die Teilnehmerinnen ist es immer spannend, im Zuge des Events, das sich über Stunden hinzieht, Pilotinnen…