Für ein richtig schönes Lagerfeuer braucht es Sauerstoff (und noch einiges andere). Im Weltall außerhalb einer Raumkapsel sind Brände also eher unwahrscheinlich. Drinnen allerdings, etwa auf einer Raumstation, in der Menschen normal atmen können, sieht es da schon anders aus. Wie genau anders, das erforscht das Bremer ZARM demnächst mit einem CYGNUS-Raumtransporter der US-amerikanischen Firma…

Links ist ein Ausschnitt aus einer ganzseitigen Werbung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Was die Dame im Maleranzug und Vollvisierhelm mit effizientem Heizkosten sparen zu tun hat, ist mir schleierhaft. Warum sie mit einem weißen (Maler?)Anzug, Gummihandschuhen und schwarzen, lockeren Riemen an ihrer Vorderseite, unglücklich dreinschauend auf dem Sofa sitzt, erschließt sich mir nicht.…

Weil ich in diesem Jahr nur verkürzt (3 Tage!) am Air Venture teilnehmen konnte, gibt es statt der täglichen Berichterstattung zunächst eine Übersicht. Die dafür als Fotostory für alle, die in diesem Jahr gar nicht dabei sein konnten. Eine subjektive Auswahl der Highlights: Das E-Plane von Airbus – dem möchte ich noch einen eigenen Beitrag…

(1)Social Net Star und Raumfahrer Alexander Gerst ist wieder wohlbehalten in Deutschland. Er war der erste, der schon wenige Stunden nach einem Aufenthalt in der Erdumlaufbahn wieder munter auf eigenen Beinen spazierte. Und er hat nicht nur “dort oben” seine Aufgaben erfüllt, er hat auch die europäische Raumfahrt erfolgreich in den sozialen Netzwerken positioniert. Die…

Update 5.11.: Der geschäftsführende Chairman der NTSB gab am Montag Abend sein abschließendes Vorort-Briefing in Mojave. Demnach sollen die Telemetrie-Daten zeigen, dass: WhiteKnightTwo um 10:07:19 Lokalzeit ausgeklinkt wurde um 10:07:21 das Triebwerk startete um 10:07:29 eine Geschwindigkeit von 0,94 Mach erreicht wurde um 10:07:31 die Geschwindigkeit bei 1,02 Mach lag Zu diesem Zeitpunkt bewegte der…

Zwei Ereignisse aus der Raumfahrt erwarten uns in Kürze: Am 16. Juli 2014 um 12.39 Uhr Da gibt es für die ISS-Astronauten Nachschub mit 764,2 Kilogramm an Essen, Versorgung und Crew-Paketen. Aber nur, wenn Astronaut Alexander Gerst und sein Kollege Steve Swanson das Transportfahrzeug Cygnus Orbital-2 aus rund 12 Metern Entfernung von der ISS sicher…

Das Smartphone als mobile Sternwarte? Geht. Mit einer kostenfreien APP vm DLR. Das Display zeigt  in Echtzeit an, welche Sterne und Planeten man von der eigenen Position aus gerade am Himmel sehen kann. Der Nutzer erfährt hier nicht nur, wie die einzelnen Himmelskörper heißen und wie weit sie von uns entfernt sind. Die 100 hellsten…

Der Vorstoß der Menschen ins Weltall hinterließ Spuren: Zurück blieben Schrottteile, die entstehen, weil man Trägerraketen mit Wegwerf-Stufen einsetzt, missionsbedingt Objekte freisetzt und dadurch, dass Satelliten außer Betrieb genommen werden. Nachfolgendes Auseinanderbrechen oder ähnliches erhöht die Zahl der Trümmer zusätzlich. Zu einer extrem kritischen Situation kam es am 21. Januar 2010. Da flog ein ESA-Satellit…

Ein aktiver Eingriff ist die einzige Möglichkeit, die momentane kritische Dichte des Weltraumschrotts auf ein tragbares Niveau zu reduzieren. So ganz einfach ist das aber nicht, denn die aktive Beseitigung von großen und unkontrollierbaren Objekten erfordert beträchtliche technischen Herausforderungen und hohe Entwicklungskosten. Wie effizient die Maßnahmen sind, hängt von der sorgfältigen Auswahl der Zielobjekte ab,…

Am Montag stellte ESA*-Direktor Thomas Reiter die geplanten Missions für 2013 der Öffentlichkeit vor – Missionen zur Erdbeobachtung (Swarm, Senitnel-1A), zur Katalogisierung von Sternen (Gaia) und zur Navigation (Galileo). Darüber hinaus soll der europäische Raumtransporter ATV “Albert Einstein” im April die Internationale Raumstation (ISS) mit Gütern versorgen. Mit dem italienischen ESA-Astronauten Luca Parmitano wird ab…