Mit Florians Bericht über das belebte (aber nicht informierte) “Spiralwasser” findet sich heute bereits ein schönes Beispiel für ein im Grunde gar nicht existentes Produkt in den ScienceBlogs, welches ich gerne noch um die mysteriöse “Atlantis Energie Code Phyole” – sowie eine Frage zum Verbraucherschutz im Esoterik-Bereich – ergänzen würde.


Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, womit man in diesem Land Geld verdienen kann bzw. darf – in diesem Fall 99,95 EUR für eine Glasröhre mit “original Atlantiswasser”:

Die Atlantis Energie Code Phyolen sind sehr feine Schwingende, (13. Klang- platte, 5. Dimension) mit uns kommunizierende Energieimpulse und regen unsere innere Kraft, Ausdauer, Gesundheit, Liebe, Spiritualität, Wahrheit und Erfolg wieder an. Diese Signale werden erzeugt durch eine 65. Jahre
alte Technologie, die wir in früheren Leben in Atlantis genutzt haben. Wir sprechen hier von der Kristall Code Energie aus Atlantis.

Das Kristall Code Atlantisellexier im Innern der Phyole, ist eine speziell molekular strukturierte und energetisierte Kristall Energielösung, zur Speicherung und Wiedergabe von Informationen. Ein alter geheimer
Atlantis Code ist darin enthalten und verbindet sie so zu sagen direkt
mit ihrer gewünschten Energie. Durch den Atlantis Code in der jeweiligen Phyole, wird altes Wissen wieder in unserer Seele aktiviert!

i-7ca05b120ebdc7294b606f5600a0b7a9-atlantiswasser-thumb-512x238.jpg

Da weiß man ja gar nicht mehr, welchen Satz man in diesem (von mir bereits gekürzten) Geschwurbel überhaupt noch besonders hervorheben soll. Fest steht, dass hier mit dem Atlantiswasser ein Produkt angeboten wird, welches faktisch nichtexistent und somit im Grunde ein Fall für den Verbraucherschutz ist, der ja aber im Esoterik-Bereich nicht zu gelten scheint. Warum derartige “Produkte” gehandelt werden dürften, während das Ausnehmen von Passanten mittels Hütchenspiel verboten ist, hat sich mir ehrlich gesagt noch nie erschlossen. Wie kann es sein, dass man in diesem Land auf der einen Seite juristisch gegen Einladungen zu Kaffeefahrten vorgehen kann, in denen ein vermeintlicher “Gewinn” vorgegaukelt wird, es auf der anderen Seite aber absolut legal ist, 10 Gramm “Wasser aus Atlantis” für einen Hunderter zu verkaufen?

Diesen Widerspruch zu ergründen und aufzulösen wäre doch mal ein wirklich lohnendes Betätigungsfeld für Frau Aigner, die ja zur Zeit eher mit kritischen Briefen an Facebook-Gründer Zuckerberg für Schlagzeilen sorgt – und das, obwohl der Facebook-Nutzer allen Unzulänglichkeiten zum Trotz mit Sicherheit besser über den Verbleib seiner Daten informiert ist, als der AstroTV-Kunde über die wahre Herkunft des Atlantiswassers…

i-7183ac747e4b55de0974dd51b9f6ffdb-astrotv-thumb-512x219.jpg

Kommentare (15)

  1. #1 Lars Fischer
    6. April 2010

    Ich weiß gar nicht was du hast. Ist doch schön dass Dummheit heutzutage wenigstens im Geldbeutel weh tut…

  2. #2 Christian Reinboth
    6. April 2010

    @Lars: …was natürlich nur dann ein gutes Argument wäre, wenn man den Faktor der Schadenfreude in Überlegungen zum Verbraucherschutz einfließen lassen würde. Will sagen: Im Prinzip hast Du ja Recht, gleiches gilt ja aber im Grunde genommen auch für Leute, die sich mit Hütchenspielern oder Kaffeefahrten-Verkäufern einlassen. Dennoch setzt der Staat hier bestimmte Grenzen – nur im Esoterik-Bereich ist scheinbar von der radonischen Besendung über das Spiralwasser bis hin zur Atlantis-Energie alles möglich…

  3. #3 Florian Freistetter
    6. April 2010

    Was – nur 65 Jahre alt? Für altes geheimes Wissen ist das aber schon sehr popelig (und warum gerade 65? Was haben die denn da 1945 getrieben??)

  4. #4 Christian Reinboth
    6. April 2010

    @Florian: Die Herkunft des geheimen Wissens wird leider nicht näher erläutert – bei der sie verkaufenden AstroTV-Dame scheint mir aber prinzipiell alles möglich zu sein. Eventuell hat es ja was mit der Karmaablösung zu tun. Oder dem Brigitte Bardot-Punkt. Hauptsache ist doch, man braucht seine Pillen nicht mehr…

    Sieht auf den ersten Blick alles ganz witzig aus, ist es aber im Grunde nicht. Ich frage mich ernsthaft, warum bei bestimmten Produkten kein Verbraucherschutz greift – was ja aber nicht nur in Deutschland der Fall ist…

  5. #5 Melanie
    6. April 2010

    Ich spiele gerade mit dem Gedanken, unsere Haus-Kläranlage anzuzapfen, um die Brühe in eine alte Glasreinigerflasche, äh, sorry, Jesus-Ampulle abzufüllen. Durch einen ausgeklügelten Mechanismus in der Flasche kommt das Wasser nämlich in seine ureigenste Form: kleine Tröpfchen!
    Wenn man sich mehrmals am Tag mit dem Elixier besprüht, kommt man garantiert in den Genuß von Freiheit und Freiraum, und es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, sich mit sich selbst zu beschäftigen.
    Und wer hat mir die Anleitung gegeben? Na, Jesus persönlich, der direkt vor meinem Fenster und hinter dem Zugang zur Kläranlage in Form eines Baumes, betend und Richtung Dorfkirche kniend, erschienen ist.
    Das Ganze für nur 599,99 Euronen! Ein echtes Schnäppchen!

  6. #6 nihil jie
    6. April 2010

    tja… was würde wohl der urinstein meiens klos denn einbringen wenn ich es in in kleine papierbriefchen stecke und behaupte sie stammen aus der pissrinne der götter von mumpiz ???

  7. #8 Bad Robot
    6. April 2010

    Also meine Lieblingsadresse ist momentan http://www.blaubeerwald.de/index.html.

    So eine Art Eso-Generaldienstleister, da gibt es nämlich ALLES. Und auch richtig teuer.

    One stop instant karma also.

  8. #9 Ketzu
    14. April 2010

    Ich habe die Vermutung, dass das stark damit zusammen hängt, das Esoterik mit der Wissenschaft auf Kriegsfuß steht und somit eine Art Religiösen Status hat, weil es eben am Glauben hängt. Und man weiß ja, dass das ja total unmenschlich ist, wenn man auf dem Glauben anderer Leute herum hackt…

  9. #10 Martin
    15. April 2010

    Ich glaube es ist umgekehrt: Nicht die Esoterik steht mit der Wissenschaft auf Kriegsfuß, sondern die Wissenschaft mit der Esoterik. Wenn ich mir die Blaubeerwaldseite so anschaue, entdecke ich überall Bilder und Formulierungen, die Expertise und eben Wissenschaftlichkeit suggerieren.
    Das geht schon beim Namen los: “Blaubeerwald INSTITUT” – Institut ist kein geschützter Name – aber das weiß halt auch kaum einer in der Zielgruppe (vermute ich).
    Oder die Inneractive Aura Video Station 5.1 – “Hellsichtigkeit für Aura-Blinde!” … Was sagt man dazu? Die Betreiber sagen:
    “Seit 1992 das beste professionelle Aura-System auf dem Markt” Es gibt also viele? Und das ist das Beste …
    “Über 5 Jahre Forschung und Entwicklung von Biofeedback- und Computer-Spezialisten zusammen mit hellsichtigen Medien”
    Forschung und Entwicklung – Wissenschaft pur.
    “15 Jahre Weiterentwicklung mit neuen Programmen” – Forsch. + Entw. nochmal unterstrichen
    “Effektive Aura-Darstellung live in Echtzeit” – Eigtl. Termini aus der Softwareentw.
    “Das optimale System für die Erkundung der psycho-energetischen Bereiche des Menschen” Heilpraktikerslang …
    “International bewährt im Einsatz rund um die Welt” Also das wurde schon ausreichend getestet und ist kein fauler Hokuspokus …
    “Fortlaufende Weiterentwicklung und Upgrades” – Wieder Softwareentw.

    Ok? Die verkleiden sich als Wissenschaft. Deswegen sehen “Gläubige” die Esoterik auch als Alternative zur Wissenschaft – sie ihr als gleichberechtigt gegenüber liegend. Jedenfalls spiegelt das meine Erfahrung aus Gesprächen wieder.

  10. #11 Stephan Mayer
    15. April 2010

    Zitat aus der Webseite zum Atlantis-Energie-Seminar: “Die Zeitachse, ab dem 02. Oktober 2008, gegen 15.15 europäischer Zeit, ist ein Geschenk der geistigen Welt an uns, was bitter nötig war. So kann und soll es auf der Welt nicht weiter gehen.
    Uranus, Jupiter, Pluto, Mond, Venus, Mars, Sonne, Saturn, Regulus und Alfa (hellster Stern in der Jungfrau) stehen in einem günstigen Winkel zur Erde.
    Gleichzeitig schob sich Jupiter um 15.15 h vor den Mond.”

    Abgesehen davon, dass am 2.10.2008 auch die scheinbare Stellung am Firmament von Jupiter weit entfernt vom Mond war, versuch ich mir mal anschaulich vorzustellen, wie “Jupiter sich vor den Mond” schiebt, also wie der Riesenplanet auf einmal seine Umlaufbahn dramatisch verändert hat und zwischen Erde und Mond durchsaust, komisch dass man von diesem Ereignis hier nix gemerkt hat bzw. sich nicht daran erinnern kann, naja tagsüber wars ja auch hell, sehen konnte man es also nicht so direkt …

    Wunderbar, welche Kenntnisse die Dame von der Himmelsmechanik hat !

  11. #12 bebe
    8. Mai 2010

    die neueste Masche: kostenloser Service und Beratung. Standardantwort: Ihr Problem ist so komplex, dass man das in eine e-mail nicht beantworten kann. Rufen Sie doch an oder kommen Sie vorbei….und dann wird selbstverständlich gelöhnt, weil man darf sich seiner hohen Schwingungen nicht berauben lassen, das wär ja Ausbeutung.Voll die Psychomasche: Phoenix-Netzwerk in Wedel mit selbstverliehenden Beratertitel ohne Ausbildung! Teilweise gescheiterte Existenzen mit der Berufung göttlichen Heil und Frieden zu bringen. Zu viele Fragen sind nicht willkommen- Geld schon.

  12. #13 Marc Santi
    12. Oktober 2010

    Das sind ja interessante Kommentare ! Von wegen “Frischer Wind” . Da fühlt man sich wie in einer Dorfkneipe, wo die cdu-Opa´s ihr Mainstream-Wissen zum Besten geben.
    Naja, aber WAS soll man Anderes von den zurechtgestutzten Uni-Absolventen heute erwarten?

  13. #14 Christian Reinboth
    12. Oktober 2010

    @Marc Santi: Haben Sie auch einen inhaltlichen Beitrag? Finden Sie es richtig, dass fiktive Produkte wie “Atlantiswasser” verkauft werden dürfen – und wenn ja, warum?

  14. #15 Rolf
    3. Juni 2011

    Hm, ich habe mir die Seite gerade nochmal angeschaut – das Wässerchen verkauft die Dame immer noch.
    An anderer Stelle der Beschreibung heißt es übrigens, die Technik wäre 65.000 Jahre alt – da sind dann vermutlich zwischendrin nur die Nullen verloren gegangen.
    Das wäre dann aber gemäß dieser Zeitleiste ungefähr die Zeit, als in Afrika der Adam des Y-Chromosoms gelebt hat – mittleres Paläolithikum.
    Erscheint mir noch unwahrscheinlicher als 1945.

    Aber immerhin ist das Wasser im Moment im Angebot, für nur 69,95 – wenngleich nicht lieferbar.