Archives for Oktober, 2010

Kann ein Atheist ein moralischer Mensch sein?

Eine vollkommen überflüssige Frage – richtig? Man sollte es meinen, trotzdem wird – auch und gerade auf den ScienceBlogs – immer wieder darüber diskutiert, dass atheistischen und agnostischen Menschen von religiöser Seite pauschal alle moralischen und ethischen Werte abgesprochen würden. Dazu ein schönes – und hoffentlich auch versöhnliches – Zitat des Theologen Hans Küng.

Eine Frau mit Handy – im Jahr 1928?

Im Internet macht mal wieder eine spaßige Theorie die Runde: Zeigen Archivaufnahmen von einer Charlie Chaplin-Premiere aus dem Jahr 1928 eine Frau, die in ein Mobiltelefon spricht? Und handelt es sich dabei womöglich um eine Zeitreisende?

Wie repräsentativ sind eigentlich die Versuchsgruppen in der psychologischen Forschung? Dieser Frage gingen drei kanadische Psychologen nach – und entdeckten Erstaunliches: Ein Großteil aller Testsubjekte sind (US-)Psychologiestudenten. Wie aber wirkt sich das auf die Aussagekraft der Forschungsergebnisse aus?

Im Kreis wachsende Pilze vor meinem Fenster…

Gerade vor meinem Bürofenster entdeckt: Frisch gewachsene Pilze, die sich in einem nahezu perfekten Halbkreis anordnen – einem sogenannten „Hexen-” oder „Feenring”, dessen Form in diesem Fall nur von einer Wand unterbrochen wird.

Bodenleuchten im Herbst

Letzten Monat hatte ich im Rahmen des DIALux-Tutorials versucht darzulegen, warum es sich bei Bodenleuchten um eines der ineffizientesten (und Astronomie-unfreundlichsten) Leuchtenformate handelt. Ein gutes Beispiel hierfür fiel mir am Wochenende ins Auge.

Abzockversuch des Tages

Manchmal glaubt man ja gar nicht, mit welcher unglaublichen Dreistigkeit manche Abzocker im Internet agieren. Bei einem meiner Kollegen trudelte heute ein (klimaschädliches) Spam-Highlight ein, in dem mit einem Strafverfahren und einer Hausdurchsuchung gedroht wird.

Diese Woche bin ich ja – abgesehen von meiner Mitarbeit an einem weiteren Gastartikel für das Historikertags-Blog – leider nicht zum Schreiben gekommen, was in den nächsten Tagen vermutlich auch so bleiben wird. Diesen schönen Fund in einem alten DDR-Liederbuch wollte ich geschichtsinteressierten LeserInnen dann aber doch nicht vorenthalten…

Wenn man aus der kürzlich stattgefundenen FDP-Veranstaltung mit Fred Singer eine wichtige Erkenntnis mitnehmen kann, dann die, dass das Tauziehen um die öffentliche Meinung zum Klimaschutz “auf der Straße” gewonnen werden muss. Wie man genau dieses Ziel ganz sicher nicht erreicht, demonstriert uns die britische Klimaschutz-Kampagne 10:10.