AugenDerMonaLisa

Nachdem ich hier vorgestern die neue Resolution der deutschen Astronomie-Vereinigungen zur Lichtverschmutzung gepostet hatte, fiel mir wieder ein, dass ich auch dieses Foto und eine dazugehörige Anekdote noch verbloggen wollte: Der Sternenhimmel mit dem Band der Milchstraße über dem Harzörtchen Mandelholz (liegt übrigens ganz in der Nähe dieses tollen Beobachtungsplatzes), aufgenommen von Oliver Henze. Flickr:…

DIALux-Leuchte

Die größte amateurastronomische Vereinigung in Deutschland – die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) – hat auf ihrer diesjährigen Jahrestagung in Zusammenarbeit mit der Astronomischen Gesellschaft und der Gesellschaft deutschsprachiger Planetarien sowie unterstützt durch weitere Institutionen und Akteure wie etwa das Haus der Astronomie eine Resolution zur weiterhin zunehmenden Lichtverschmutzung verabschiedet. Die Resolution, die bereits zahlreichen Medienvertretern…

Im Rahmen des heute auslaufenden Wettbewerbs “Meine Energiewende” sucht der Verband deutscher Sparkassen derzeit nach neuen Motiven für eine Anzeigenkampagne zum Thema Energieeffizienz – und lässt hierfür die Favoriten, aus denen eine Jury am Ende den Sieger küren wird, per Online-Abstimmung ermitteln. Bermerkenswert gut im Rennen (derzeit auf Platz 2 hinter den Veganern) liegt dabei…

Ein Jahr lang will der britische Lichtkünstler Anthony McCall mit der Lichtinstallation „Crossing the Elbe“ die Hamburger Bürgerinnen und Bürger mit drei Lichtsäulen erfreuen, die täglich jeweils für 21 Minuten verschiedene Hamburger Stadtteile symbolisch miteinander verbinden sollen. Diese öffentlich geförderte Kunstinstallation ist – zumindest meinem Wissen nach – die erste auf Dauer ausgelegte „Lichtkunst“-Aktion in…

Nach einjähriger Pause soll es heute mit dem DIALux-Tutorial weitergehen. Im fünften Teil möchte ich eine leicht ungenaue, dafür aber sehr einfache Möglichkeit vorstellen, um das Adaptionsfeld einer Straßenlampe bildlich darzustellen (bis hin zur Übernahme in POVRay).

Da die Blogzeit diese Woche leider knapp ist, reicht es nur für einen kurzen Rätselpost: Am Wochenende habe ich bei einem Gang über den Wernigeröder Bahnhofsvorplatz eine kuriose Beobachtung gemacht – und nun interessiert mich natürlich eure Meinung…

Nachdem ich mich gerade erst in der letzten Woche über die Ineffizienz von Bodenleuchten geärgert hatte, bin ich nun zufällig über ein weiteres “schönes” Beispiel für Beleuchtungs-Ineffizienz gestolpert: Eine “Doppelbeleuchtung” im wahrsten Sinne des Wortes…

Ob Eliza Doolittle begeistert wäre ist fraglich, Pflanzen im Gewächshaus dürfte rotes LED-Licht allerdings gut gefallen. Die japanische Firma Showa Denko setzt auf den Effekt.