Geschichte

Tag archives for Geschichte

Adrian Murdoch: Emperors of Rome

Als kleinen Nachtrag zu meinem Artikel vom Mittwoch über die archäologischen Ausgrabungen am Harzhorn möchte ich heute noch einmal explizit auf den Podcast “Emperors of Rome” des britischen Historikers, Autors und Journalisten Adrian Murdoch hinweisen – ein wirkliches YouTube-Kleinod, über das ich während der Suche nach passenden Videoeinbindungen zum Harzhorn-Artikel gestolpert bin. In 71 kurzen…

„Gallia est omnis divisa in partes tres…“ Jedem, der in der Schule das Glück hatte, einen guten Lateinunterricht genießen zu dürfen, wird die Einleitung von Caesars „De bello Gallico“ sicher noch in den Ohren klingen. Das bis heute populäre Werk des ersten römischen Alleinherrschers beschreibt den Verlauf des Gallischen Krieges (von 58 bis 50 v.…

Eine in den 60er Jahren in Walkenried gefundene Gedenktafel aus dem 18. Jahrhundert zeigt neben einer lateinischen Inschrift auch den doppelgesichtigen römischen Gott Janus. Im Text versteckt sich eine codierte Jahreszahl mit großer Bedeutung für die Region – das Jahr, in dem der Frieden Einzug in Walkenried hielt.

Eigentlich hatte ich mir ja schon im vergangenen Jahr vorgenommen, im Blog auch immer mal wieder ein gutes Buch zu rezensieren – wobei es dann leider bei nur zwei Rezensionen geblieben ist. In diesem Jahr nehme ich nochmal einen neuen Anlauf und steige mit einem exzellenten kleinen Buch voll großer Worte ein, das mir neulich…

In wenigen Jahren – am 01. August 2014 – wird sich zum hundertsten Mal ein Ereignis jähren, das die Geschichte des 20. Jahrhunderts entscheidend geformt hat – der Beginn des Ersten Weltkriegs. Anlässlich dessen arbeitet die EU-Kulturdatenbank Europeana an einer Erfassung zeitgeschichtlicher Dokumente – an der sich jeder Interessent beteiligen kann.

Philip Roth: Verschwörung gegen Amerika

In “Verschwörung gegen Amerika” zeichnet Pulitzer-Preisträger Philip Roth das düstere Bild eines isolationistischen Amerikas, dessen Regierung den Eintritt in den Zweiten Weltkrieg mit allen Mitteln zu umgehen versucht – eine Regierung, geführt von einem der populärsten Vertreter des US-Isolationismus der 40er Jahre: dem Fliegerheld Charles A. Lindbergh.

In einem antiquarischen Schulbuch aus DDR-Zeiten (“Der Sozialismus – Deine Welt”, 1975 beim Verlag Neues Leben erschienen) bin ich über eine Passage zur Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft gestolpert, die ich zu später Stunde noch verbloggen musste.

Mit einem der ersten großangelegten staatlichen Wohnbauprojekte der USA sollten in den 60er Jahren bezahlbare Wohnungen für Arbeitslose und Geringverdiener bereitgestellt werden. Die Mustersiedlung Puitt-Igoe in St. Louis versank jedoch nach kurzer Zeit in Gewalt und Vandalismus. Noch 40 Jahre später wird über die Ursachen diskutiert…

Im Juli und August 1945 – mehrere Monate nach Ende des zweiten Weltkriegs – wurden zwei deutsche U-Boote von ihren Besatzungen im argentinischen Seebad Mar del Plata den Behörden übergeben. Ist es wirklich denkbar, dass diese Boote hochrangige Nazis zu einer geheimen Basis in der Antarktis verbracht haben? Und war diese Basis vielleicht auch das…

Trotz hartnäckiger Erkrankung gibt es heute den dritten Teil meiner kleinen Blog-Serie mit gelungenen Beispielen für visualisierte Wissenschaft. Diesmal: Geschichte und Archäologie.

Deutschland aus der Vogelperspektive

Da ich mir fürs neue Jahr vorgenommen hatte, den einen oder anderen Review für die ScienceBlogs zu verfassen, hier mein erster Versuch: Deutschland aus der Vogelperspektive – eine kurze Geschichte der Bundesrepublik verfasst von Hans-Jochen und Bernhard Vogel.