Klimawandel

Tag archives for Klimawandel

Mit großem Interesse habe ich am Wochenende von Florians neuem Blog-Projekt – einer zweiwöchigen Reise durch Norddeutschland auf der Suche nach Spuren des Klimawandels in unserer Region – gelesen. Dabei fiel mir dann auch wieder ein, dass ich schon länger (aktuell ist meine Blog-Frequenz aufgrund mehrerer Antragsdeadlines leider äußerst eingeschränkt, was sich aber demnächst wieder…

Years of Living Dangerously

In den USA wird mit Years of Living Dangerously in einigen Tagen eine neue, neunteilige TV-Serie zum Klimawandel ausgestrahlt, die schon heute für Furore und hitzige politische Diskussionen sorgt. Eine leicht gekürzte – trotzdem aber noch 60 Minuten lange – Fassung der ersten Folge wurde von den Machern vorab ins Netz gestellt und kann daher…

Als “Kalben” wird in der Glaziologie das Herausbrechen einer größeren Eismasse aus einem Gletscher bezeichnet. Für die Dokumentation “Chasing Ice”, die in Deutschland im November vergangenen Jahres in einigen Kinos gezeigt wurde, hat der National Geographic-Filmemacher James Balog Zeitraffer-Aufnahmen solcher Kalbungsprozesse angefertigt. Dabei gelang ihm die Aufzeichnung des bislang größten von Menschen beobachten Kalbungsvorgangs überhaupt…

Wer im vergangenen Jahr regelmäßig den “Frischen Wind” gelesen hat, erinnert sich vielleicht noch daran, dass in und vor allem unter verschiedenen Artikeln heftig über das Für und Wider eines skitouristischen Großprojektes am Harzer Wurmberg im (zumindest von meiner Warte aus betrachtet) nahegelegenen Braunlage diskutiert wurde. Neben generellen und astronomischen Einwänden gegen das Projekt hatte…

…treffend auf den Punkt gebracht zum Start des diesjährigen UNO-Klimagipfels in Doha. (Quelle: Center for International Climate and Environmental Research Oslo)

Anfang des Jahres hatte ich ja schon mal von den Plänen berichtet, am Wurmberg im nahegelegenen Braunlage (Niedersachsen) künstlich beschneite und beleuchtete Skipisten anzulegen, was mich – vor allem der Beleuchtung wegen – als Amateurastronom natürlich aktiviert hat. Inzwischen gibt es auch hier in Wernigerode bzw. Schierke (Sachsen-Anhalt) konkrete Planungen, den Winterberg an der Ostseite…

Der US-Senator John Kerry – mit dem ich, zugegebenermaßen, 2004 als Kandidat für die Präsidentschaft nicht viel anfangen konnte, hat am Dienstag eine bemerkenswert wütende Rede im sonst eher von Klimawandelskeptikern beherrschten Senat gehalten, in der er unter anderem auf die in North Carolina verabschiedeten Berechnungs- und Denkverbote einging.

Dank der Achse des Guten wurde ich heute auf ein spaßiges Klima-Rap-Video aufmerksam, das im Grunde nur als humoristische Bewerbung für Georgs offenbar schon viel zu lange nicht verliehenem Klimaschmock-Preis des Monats gewertet werden kann.

Wenn man aus der kürzlich stattgefundenen FDP-Veranstaltung mit Fred Singer eine wichtige Erkenntnis mitnehmen kann, dann die, dass das Tauziehen um die öffentliche Meinung zum Klimaschutz “auf der Straße” gewonnen werden muss. Wie man genau dieses Ziel ganz sicher nicht erreicht, demonstriert uns die britische Klimaschutz-Kampagne 10:10.

Fred Singer zu Gast im Bundestag

Der Mensch übt keinen nachweisbaren Einfluss auf das globale Klima aus, Maßnahmen zum Klimaschutz schaden nur der Wirtschaft und überhaupt geht es den Menschen mit steigenden CO2-Werten immer besser – so zumindest die Thesen, die Fred Singer auf einer FDP-Veranstaltung im Jakob-Kaiser-Haus des Deutschen Bundestages vortrug.

Seitdem Thilo Sarrazin in der SZ ausgeplaudert hat, dass er sich seine Statistiken notfalls ausdenkt, ist Sarrazin-Bashing natürlich einfach geworden. Vielleicht sogar zu einfach. Ich komme aber trotzdem nicht umhin, diese grandiose Aussage zum Klimaschutz für Georgs berühmt-berüchtigten Klimaschmock-Preis zu nominieren…

In einem antiquarischen Buch aus den 20ern bin ich heute zufällig über eine interessante Passage gestolpert, die mich so sehr an diverse Kommentarschlachten in den ScienceBlogs erinnert hat, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte.