Geo? Logisch!

Archives for Mai, 2011

Die Plattentektonik.

Nachdem meine kleine Abhandlung der Geschichte der Plattentektonik auf Interesse gestoßen ist, dachte ich, ich führe das Ganze heute gleich mal weiter. Viele (Irr)wege wurden beschritten, bis Alfred Wegener 1915 den Mut hatte, revolutionäre Aussagen zum Auseinanderbrechen und Bewegen der kontinentalen Lithosphäreplatten der Erdkruste zu veröffentlichen. Seine Begründungen über Gezeiten-, Flieh- oder andere Gravitationskräfte als…

Die Geschichte der Kontinentaldrift

“Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser, ich spüre es in der Erde, ich rieche es in der Luft.” (Galadriel, aus: “Der Herr der Ringe”, J.R.R. Tolkien) Ja, die Welt ist im Wandel. Geologisch gesehen ist dies sogar nicht nur metaphorisch, sondern eher nüchtern und tatsächlich so zu sehen. Die Bewegung, Aufspaltung…

Schon 1977 wurde untersucht, dass aus tieferen Gesteinsschichten Radon aufsteigt, wenn tektonischer Stress die Schichten beeinflusst. An Transformstörungen wie der San Andreas Verwerfungen wird dieses Phänomen schon sehr lange recht routiniert eingesetzt, um die Gefahr bevorstehener Erdbeben einschätzen zu können. Die Theorie besagt, dass kurz vor einem Beben die Gesteinsschichten porös werden, sich ausdehnen und…

Nicht erst seit dem gestrigen Beben in der Westtürkei ist klar: Die Region um die Transformstörung im Norden der Anatolischen Lithosphärenplatte ist eine der aktivsten seismologischen Gegenden der Erde. Die kleine Anatolische Platte, die den türkischen Staat fast komplett innehat, wird nach Westen geschoben, von der Arabischen, nach Norden driftenden Platte und der Eurasischen begrenzt,…

Warum Schlangen fast Drachen sind.

In der Grube Messel wurde mal wieder ein spektakulärer Fund gemacht. Oder eher: Ein spektakulärer Fund der Grube Messel wurde untersucht und brachte sehr interessante Zusammenhänge zutage. ODER: Ein wa(h)ranisch-serpentologisch-faszinierendes Ergebnis lieferte die Untersuchung eines Messelfundes. Genug der Wortspielereien, lassen wir die Fakten sprechen. 47 Mio Jahre – so alt ist die Eidechse, die in…

Alt und faltig- die ältesten Gesteine der Erde

Mein heutiger Artikel ist eine versprochene Preisauszeichnung Voller Ehrfurcht also werde ich mich den ältesten Belegen der Krustenbildung widmen, die wir auf unserem Planeten noch finden können. Den Urgesteinen quasi, aber im wörtlichen Sinne. Nun, wenn man den gängigen Theorien einer Erde, die vor 4,55 Mrd. Jahren gebildet wurde, folgt (ja, auch andere Möglichkeiten gibt…

Vor ein paar Tagen trat im twitter einer meiner Follower mit einer Artikelanfrage auf mich zu. Und da mir meine Leser wichtig sind, nutze ich die Gunst der bastelnden Kindern, um ein paar Worte über diese sehr spezielle und interessante Gegend Sachsens zu verfassen: Das Vogtland. Beziehungsweise nicht das Ganze soll Thema sein, sondern spezielle…

Die Iberische Halbinsel wurde, mal wieder, von einem Erdbeben heimgesucht. Es gab mehrere Tote, viele körperlich und noch mehr psychisch Verletzte, denen ihr Zuhause genommen wurde. Genaue Zahlen möchte ich hier nicht bringen, da die Meldungen noch zu unterschiedlich sind und ich es auch nicht wichtig finde, ob nun 8 oder 11 Menschen ihr Leben…

Heute wird es etwas interdisziplinär. Auch wenn hier mit Florian ein gestandener Astronom bloggt, möchte ich einen Exkurs in sein Metier wagen- weil ich die unterschiedlichen Vorgänge, die ähnlich einer Plattentektonik sind/sein könnten, auf den umgebenden Himmelskörpern schlicht spannend finde. Auf kleinen Planeten wie dem Merkur oder den großen Monden ist die Lithosphäre zu mächtig…

Ein Stein, der gar kein Stein ist.

Steine sind hart und kalt. Meist. Das impliziert Ausnahmen. Von der Sonne erwärmte dunkle Brocken können warm sein. Oder noch nicht abgekühlte Lava. Oder eben, und darum soll es heute gehen, Bernstein. Bernstein. (wikipedia via Hannes Grobe) Bernstein ist schlicht Harz. Fossiles Harz, welches über einen langen Zeitraum so getrocknet ist, dass man es heute…