Archives for Januar, 2010

Fakten, auf den Index gesetzt

Gleich vorweg: Mit der Buchverbotsliste der römisch-katholischen Kirche hat dieser Eintrag – ___seidank – nichts zu tun. Sondern mit dem Index des US-Magazins Harper’s, das einmal monatlich auf meinen Tisch kommt. Nicht sehr leicht zu lesen, das Blatt. Halt was für Leute, deren Geduldsspanne nicht nach fünf Minuten erschöpft ist und deren Allgemeinbildung über das…

iPad – der Untergang

Hätte ich eigentlich auf Marcus’ Posting zum iPad als Kommentar setzen wollen, aber Videos krieg’ ich zumindest da nicht rein. Darum hier als separater, aber natürlich nicht eigenständiger Eintrag. Ist erstens eh’ von YouTube via Harper’s geklaut, und zweitens vermutlich für Nicht-Deutschsprechende weitaus amüsanter, weil’s denen nicht so schwer fällt, sich allein auf die Untertitel…

Sicher nicht die eleganteste Headline, die ich jemals geschrieben habe. Worum geht’s? Die amerikanische Börsenaufsicht, die Securities and Exchange Commission, schreibt von nun an vor, dass Firmen ihre Anleger auch über eventuelle Risiken aufklären müssen, die der Klimawandel auf das Geschäft oder die Geschäftsgrundlagen des Unternehmens haben kann. Diese Neuregelung ist keine neue Vorschrift an…

Am Dienstag brauche im immer etwas länger, die New York Times zu lesen – der Science-Teil vedient halt immer ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Obwohl ich auch nicht immer alles lese – die Buchrezension von Dr. Abigail Zuger hätte ich vermutlich übersehen, wenn sich mein Blick nicht zufällig an folgender Passage verfangen hätte: science should represent…

Der Zustand des Wissenschaftsjournalismus

… wird ja auch hier, in den Scienceblogs, nicht selten beklagt. Als Journalist fühle ich mich da immer angesprochen, doch meine gelegentlich vorgebrachten Abwehr-Argumente (Zeitdruck, beispielsweise, oder die “Das-haben-alle-also-machen-wir’s-auch”-Mentalität in Chefetagen) sind zwangsläufig immer nur anekdotisch – “heuristisch” im wissenschaftlichen Sprachgebrauch, und das heißt nun mal auch “nicht ausreichend fundiert”. Da freut es mich, dass…

Halt mal die Luft an – gegen den Schmerz

Langsames, kontrolliertes Atmen macht Schmerz erträglicher, belegt eine Studie, die von Arthur D. Craig am Barrow Neurological Institute erstellt wurde, das zum St.Joseph’s Hospital & Medical Center in Phoenix (Arizona) gehört. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse im Fachmagazin Pain. Die Untersuchung – die von Psychologen der Arizona State University mit betreut wurde – war im Prinzip…

Yoga senkt die Zytokine

In der “freien Wildbahn” findet man Yoga-Anhänger ja zumeist im gleichen Biotop, das auch die Anhänger der Lehre des Herrn Hahnemann*, Sterndeutungsgläubige* und generelle Anhänger mystischer Lehren bevölkern. Aber immerhin ist Yoga (das ja angeblich auf uralte heilige Hindu-Praktiken zurück geht, in seiner heutigen Ausprägung aber eher eine neuzeitliche und vor allem sehr kommerzielle Erscheinung…

Die Qualen des Sportunterrichts

… fielen mir wieder ein, als ich eine Pressemitteilung über das Paper “Remembering instructors: play, pain and pedagogy” las, die der kanadische Sportpädagogik-Professor Billy Strean von der Sportwissenschaftlichen Fakultät der University of Alberta, Edmonton, in der November-Ausgabe von Qualitative Research in Sport and Exercise veröffentlicht hat. Streans Aufsatz – wie der Titel der Zeitschrift schon…

Spione im Klima-Einsatz

Der Kalte Krieg war vorgestern. Heute (und vermutlich auch morgen) haben Amerikas Spione die globale Erwärmung im Visier. Genauer gesagt, dank ihrer ausführlichen globalen Satellitenaufnahmen (mit einer Bildauflösung und Datenfülle, von denen zivile Satellitenbild-Auswerter sonst nur träumen können) können sie nun Klimaforschern helfen, eine ganze Reihe von Indikatoren – Eisdecke, Wolkenbildung, Wüsten- und Waldzustände etc.…