Ein bisschen “off topic” in den Scienceblogs, aber wenn Georg gerade ein paar lügende Politiker bloßgestellt konnte, dann passt auch dieses Video der BBC (via YouTube) hierher: George W. Bush, gemeinsam mit seinem Vorgänger Bill Clinton auf Hilfsmission in Haiti, wischt sich einen ihm wohl zu feuchten Händedruck an Clintons Hemdsärmel ab (etwa in der Mitte des Clips, so ab der 13. Sekunde):

flattr this!

Kommentare (5)

  1. #1 Webbaer
    27. März 2010

    eine eigenwillige Interpretation des Betrachteten

  2. #2 BreitSide
    27. März 2010

    Eigenwillig? Was hat der denn sonst gemacht? Clinton das Hemd geputzt? Wenn er ihm schon nicht das Wasser reichen kann…

    Nein, das passt haarscharf in das Bild dieses abgedrehten Cowboys.

  3. #3 Zahlenfriedhof
    28. März 2010

    Ich stimme Webbaer zu. Es ist eine Interpretation des Betrachters: Die obige Version des Videos ist zudem an der kritischen Stelle ziemlich schlecht, mehr erkennt man bei http://www.youtube.com/watch?v=QPS2J6NSzSQ&NR=1.
    Da sieht man vor allem in der Zeitlupe gut, dass Bush Clinton eher auf die Schulter klopft und dann die Hand matt sinken läßt. das wäre dann eine andere Interpretation.
    Wenn man aber vorher schon gesagt bekommt: Bush hat sich die Hand an Clintons Hemd abgewischt sieht man das Video mit einer gewissen Erwartungshaltung und sieht, was man erwartet (klappt auch fürs hören, z.B. bei Agathe-Bauer-Songs: http://104.6rtl.com/~run/artikel/comedy/89_agathe-bauer-songs.html )

    Ich persönlich neige der Interpreatation zu, dass Bush seine Hand n i c h t abgewischt hat. Für mich hat es eher den Anschein, dass Bush keine Hände mehr schütteln will und seine rechte Hand beschäftigen muss. Also klopft er Clinton auf die Schulter und nutzt dabei die Gelegenheit, um sich von den Leuten abzuwenden und wegzuschauen. Vielleicht will er Clinton auch ein Zeichen geben, dass jetzt Schluss ist. In diesem Zusammenhag macht es mich zudem skeptisch, dass sofort nach dem Hand-an-der-Schulter ein Schnitt kommt. Ich hätte gerne gesehen was die nächsten Sekunden passiert ist.

    P.S. Ich bin übrigens auch der Meinung dass George W. Bush 8 Jahre zu lange Präsident der Vereinigten Staaten war.

  4. #4 BreitSide
    28. März 2010

    Hm, bei diesem Clip ist da tatsächlich ein eigenartiger Schnitt. Ich hatte ihn im TV ohne Schnitt gesehen (wenn mich nicht mein selektives Hirn täuscht…), und da erschien es wirklich schlüssiger.

    Der Hinweis auf die – köstliche – Agathe Bauer ist immer angebracht.

  5. #5 Zahlenfriedhof
    30. März 2010

    Aber eigentlich ist doch unwesentlich, ob Bush seinen Hand an Clintons Hemd abgewischt hat. Wesentlicher finde ich die Frage, warum das ganze überhaupt eine Nachricht ist? Auch und gerade weil die Situation nicht 100% eindeutig ist, aber sie wird so dargestellt. Dieser tendenziöse Medienstil läßt eine stetige VerBILDerung selbst solcher Flagschiffe des “seriösen Journalismus” wie der BBC befürchten.