Archives for September, 2010

Atheisten sind die besseren Religionskenner

Eine Telefon-Umfrage des Pew Forum on Religion and Public Life unter 3412 Amerikanern bestätigt das alte Klischee, dass “glauben” so viel heißt wie “nichts wissen” – und zwar vor allem auch über Religion. Laut der Pew-Umfrage – die ich via New York Times hier verlinken muss, da die Pew-Website während ich dies hier schreibe Probleme…

5.1 minus fünf

Das bisschen Musik, das ich höre, mache ich mir zwar meistens selber, aber als ich vergangene Woche zur Premiere einer geheimnisvollen Weltneuheit ins Haupquartier der Firma Bose in Framingham (Massachusetts) geladen war, wären auch meine von HiFeinheiten unbedarften Ohren vor Überraschung beinahe abgefallen: Es ist den Technikern dieser Unterhaltungselektronik-Firma gelungen, den akustischen Leistungsumfang einer 5.1-SurroundSound-Anlage…

8000 Tote, weil Flugzeuge FLIEGEN …

Genau! Nicht die Todesopfer durch Abstürze sind hier gemeint, denn das sind erheblich weniger – 685 im Jahr 2009, um genau zu sein. Hier geht es um die Todesopfer, die jährlich indirekt durch den Flugverkehr, genauer gesagt: durch die daraus resultierende Luftverschmutzung verursacht werden. Die Zahl stammt aus dem Paper Global Mortality Attributable to Aircraft…

Neptun, der verräterische Staubsauger

Ich geh’ mal schnell wieder im Revier unserer Astronomen und Planetologen wildern: Die Nasa hat heute eine Animation veröffentlicht, die von Marc Kuchner am Goddard Space Flight Center in Greenbelt (Maryland), gemeinsam mit seinem Kollegen Christopher Stark (inzwischen am Carnegie Institute for Science in Washington) erstellt wurde und die zeigt, wie unser Sonnensystem in den…

Macht Abkehr von der Religion wirklich krank?

Mal wieder eine Frage als Überschrift*, dazu noch eine, auf die ich selbst erst mal mit der Gegenfrage “Wer behauptet denn sowas?” reagieren würde. Diese Gegenfrage jedenfalls ist ziemlich klar zu beantworten: Laut der Pressemitteilung der Penn State University ist dies der Tenor des Papers, das der Soziologe Christopher Scheitle in der aktuellen Ausgabe des…

Staubiger Schnee bringt Trockenheit

Erst mal den “Klimaskeptiker-Köder” vorweg: Es muss nicht der vom Menschen verursachte Klimawandel sein, um den sich die rund 27 Millionen Einwohner des Südwestens der USA und der benachbarten mexikanischen Provinzen die größten Sorgen machen müssen. Was nicht heißen soll, dass die globale Erwärmung keine Auswirkungen auf den Wasserhaushalt der Region – der im Wesentlichen…

Macht ein Schnupfenvirus unsere Kinder dick?

Über den Zusammenhang zwischen einer Infektion mit dem Schnupfen erregenden Adenovirus des Serotyps 36 (kurz: AD36) hatte ich schon vor gut zehn Jahren mal etwas geschrieben – muss aber zugeben, das ich die Forschung seit damals nicht mehr weiter beobachtet habe. Nach der damaligen Datenlage wäre ich nicht überrascht gewesen, wenn sich die Sache am…

Sorry, dass ich noch eine Zeitlang eher seichte Themen anbiete – hab’ leider noch vom Umzug zu viel Organisatorisches am Hals. Aber wenn ich mir jetzt einen Urlaub gönnen könnte, dann wäre das irgendwo weit im Süden, mit Strand, Palmen, und vielleicht der einen oder anderen Caipirinha in der Hand … Jedenfalls nicht das, was…

Warum “Konsens” so oft strittig ist

Es funktioniert so zuverlässig wie das Sabbern bei Pavlovs Hund: Man muss nur erwähnen, dass es einen breiten Konsens unter Klimaforschern darüber gibt, dass sich das Erdklima erwärmt und dass dies die Folge menschlichen Handelns ist – und prompt melden sich die “Skeptiker”, die entweder bestreiten, dass es diesen Konsens gibt, oder die den Konsentierenden…

An neuen Ufern

… sitze ich, während ich diese Zeilen schreibe: Ich habe den New Yorker East River gegen den Charles River eingetauscht, der Cambridge in Massachusetts von Boston trennt. Und obwohl dies eigentlich ein Posting in ganz eigener Sache ist (wobei ich die Überschrift “In eigener Sache” vermeiden wollte – die klingt immer so dramatisch-bedrohlich), habe ich…