Archives for April, 2011

Tornados, so schlimm wie nie zuvor

Erst dachte ich daran, hier einen Videoclip von dem massiven (und letalen) Tornado einzubetten, der am 27. April die Stadt Tuscaloosa verwüstet hat und Teil einer bis dahin noch nie beobachteten Serie von Tornados war, die praktisch den gesamten Norden des Bundesstaates Alabama überzogen hatten. Doch nicht nur, dass sich spontan kein Clip zum Einbetten…

So etwa könnte man ein altes Sprichwort abwandeln, das ja eher das Gegenteil behauptet. Der Anthopologe John Hoffecker von der University of Colorado in Boulder ist überzeugt, dass erst durch die Zweibeinigkeit jene “Rückkopplung” zwischen Händen, Hirnen und Objekten möglich war, die die Evolution des menschlichen “Superhirns” vorantrieb. Dass die Herstellung von Objekten – vor…

Die “Ästhetik” von Strommasten

Darüber musste ich heute morgen bei meiner Zeitungslektüre dann doch lachen: Solar Panels Rise Pole by Pole, Followed by Gasps of ‘Eyesore’ (New York Times). Wirklich? Die in den USA nur all zu üblichen Strommasten, die in Stadt und Land die Straßen säumen, würden durch ein paar Quadratzentimeter Solarzellen “verschandelt”? Wenn ich bei mir aus…

Entdeckt Amerika doch das Spritsparen?

Scheint so. Und zwar nicht nur die bisher in der Werbung forcierte Idee, seinem Auto bei gleichem Verbrauch einen noch größeren Motor zu spendieren und damit relativ zu sparen (und absolut gesehen weiter zu saufen). Sondern wirklich das, was mir über Jahrzehnte hinweg von Autoindustrie-Experten als eine Unmöglichkeit erklärt wurde: Amerikaner scheinen sich mit kleineren…

Einen hab’ ich noch, einen hab’ ich noch … Eigentlich wollte ich das Thema VT, nachdem ich es zweimal“gemolken” hatte, ja erst mal zu den Akten legen. Aber ich bin ja noch eine Geschichte schuldig, wie der Geheimhaltungsreflex und die Deckung von Kollegen innerhalb der Geheimdienste (beispielsweise) Verschwörungstheorien erst den nötigen Feinschliff gibt. Eine Geschichte…

Die Veröffentlichung der Wikileaks-Guantanamopapiere, zu denen unser zoon politikon Ali hier schon geschrieben hat, waren zwar heute das wichtigere Thema, aber folgenden Artikel aus der Dienstags-New York Times fand ich auch ganz lesenswert, falls man sich mit dem Thema der Geschlechtergleichheit befassen möchte: Der Artikel College Teams, Relying on Deception, Undermine Gender Equity dreht sich…

“Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden …” hatte ich, Michael Endes “Unendliche Geschichte” zitierend, am Ende meines Eintrags über die Verschwörungstheorie um Obamas Geburtsurkunde auf die implizierte Frage geschrieben, wer wohl an so etwas glauben könnte. Nun, “ein andermal” ist jetzt. Auf die Frage, wer überhaupt an VT (ich…

Von wegen “Wie Sand am Meer”

Die in der Überschrift zitierte Redensart beschreibt ja eigentlich etwas, das in solchen Massen vorhanden ist, dass es im wörtlichen Sinn wertlos ist. Doch auf den der echten Sand am Meer trifft diese Einschätzung längst nicht mehr zu: Er ist eine handelbare und dementsprechend kommerziell ausgebeutete Ressource geworden. Und offenbar wird an den Sandstränden der…

Nicht jeder, der an die eine oder andere Verschwörungstheorie glaubt, muss deshalb gleich ein totaler Spinner sein. Dazu später mehr. Aber es gibt Verschwörungstheorien, die in sich selbst schon so absurd sind (unabhängig davon, wie viele Beweise zum Gegenteil es gibt), dass sie nur nach einer partiellen oder totalen Denkparalyse in den Bereich zwischen den…

Morbides Glücklichsein?

Passt vermutlich zur morbiden Karwochenstimmung: Britische und amerikanische Forscher haben die Suizidraten der 50 US-Staaten (plus der Hauptstadt Washington) mit der generellen Zufriedenheit verglichen – und sind darauf gestoßen, dass in den Staaten, in denen die Menschen sich besonders glücklich wähnen, auch die Selbstmordraten besonders hoch sind. Das Paper über Dark Contrasts: The Paradox of…