Archives for Juli, 2011

Wie schon Max Beckmann Liebermann wusste: Manchmal kann man gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte. Da ist einerseits der populistische (er selbst verwechselt das hartnäckig mit populäre) Bauunternehmer und Möchtegern-Präsidentschaftskandidat Donald Trump, der im Telefoninterview mit Fox News ganz unverblümt zugibt, dass das Ziel politischen Handelns nicht etwa eine Steigerung des Gemeinwohls…

Die Macht der kleinen Minderheiten

You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time. Die Popularität dieses fälschlicher Weise Abraham Lincoln zugeschriebenen Spruches begründet sich darin, dass er zu unterstellen scheint, es gebe so etwas wie eine kollektive Vernunft, einen gemeinsamen…

Sexuelle Gewalt als Waffe gegen Männer

Auf dieses Thema bin ich beim Lesen des neuen Blogs The Internationalist gestoßen, den Stewart Patrick vom Thinktank Council on Foreign Relations gestartet hat: Sexuelle Gewalt gegen Männer in bewaffneten Konflikten ist nicht nur eine bizarre Randerscheinung, die im großen Bild neben der bekannten sexuellen Gewalt gegen Frauen kaum ins Gewicht fällt. In seinem Eintrag…

Lesetipp: Helden im Wetterstudio

Früher war der Job, das Wetter in den Fernsehnachrichten anzusagen, ein Job für die Anfänger (ehe sie sich mit “richtigen” Nachrichten beschäftigen durften). Mehr als das Ablesen eines eingekauften – und meist ebenso knappen wie unzuverlässigen – Wetterberichts und ein bisschen Pseudoaerobics vor der Wetterwand gab’s eh nicht zu tun. Doch dieser Artikel in der…

Besser auf Rang Zwei

Darüber hätte ich eigentlich schon in der vergangenen Woche etwas schreiben wollen – aber passend zum Thema, dass es gar nicht gesund ist, immer an der Spitze sein zu wollen, begnüge ich mich nun damit, unter “ferner liefen” mit meinem Beitrag zu landen. Worum geht’s? Darum, dass – zumindest bei Pavianen – der Beta-Platz in…

Bekenntnisse eines “Plagiators”

Und damit meine ich mich. Und nein, dies ist keines dieser vorauseilenden, händeringenden Mea-culpa-Geständnisse, sondern lediglich meine persönliche Reflexion zum Thema “Abschreiben”, in die ein Vierteljahrhundert journalistischer Tätigkeit einfließen – eine lange Zeit, in der auch ich zumindest einmal öffentlich als Plagiator bezeichnet wurde.

Einsichten des Automechanikers

“Your crank sensor is broken”, erklärte mir mein Automechaniker heute morgen, ehe mir 300 Dollar für die Reparatur desselben abknöpfen wollte. Tja, dass mein Crank-Sensor manchmal nicht gut funktioniert, habe ich leider auch schon öfter befürchtet …

Eintauchen in die virtuelle Geographie

Da lacht mein Geographenherz*: Geo-Immersion verknüpft Landkarten wie Google-Maps mit Echtzeit-Daten, von Verkehrsvolumen bis hin zu Überwachungskameras: * mein Bürgerhirn ist jedoch, vor allem bei den Echtzeit-Überwachungsmöglichkeiten, ziemlich beunruhigt

WTF: Rauchen ist gut für die Gelenke?

Ja, das ist so ein Fall von WTF-Wissenschaft: Das Paper Smoking, body weight, physical exercise and risk of lower limb total joint replacement in a population-based cohort of men , das im Journal Arthritis & Rheumatism erscheint, stellt fest, dass Übergewicht und intensive körperliche Aktivität das Risiko, ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk zu benötigen, bei…

Zerrbild der Wissenschaftler?

Noch’n Clip, und dazu einer, der im Prinzip eigentlich nichts weiter ist als eine Promotion für den Film Prinzip Zufall von Romeo Grünfelder ist. Aber der Clip, in dem es um das Image von Wissenschaftlern in Film und Fernsehen – das sich im Prinzip in drei Kategorien einordnen lässt: 1. der edle Retter der Welt;…