Archives for September, 2012

Nehmen wir mal an, John und Jennifer bewerben sich um die Position als Labormanager an einer große amerikanischen Universität. Beide haben die gleiche Qualifikation, und beide werden in ihren Referenzen zwar nicht als brilliant, aber als vielversprechend beschrieben. Trotzdem halten die Professoren, die diese Bewerbung zu beurteilen haben, John für kompetenter (4 Punkte auf einer…

Mäuse als genetische “Mini-Me”

Ganz schnell nur ein lesetipp, der vielleicht in der einen oder anderen Diskussion um Tierversuche nützlich sein kann: In der heutigen New York Times fand ich diese Coverstory über Labormäuse, die als genetische “Stellvertreter” (zumindest hinsichtlich eines spezifischen medizinischen Problems) konkreter Patienten entwickelt wurden: Seeking Cures, Patients Enlist Mice Stand-Ins

Lernen kann auch Spaß machen

Nachdem unser ErklärFix Christoph heute ein Experiment mit flüssigem Stickstoff und 1500 Tennisbällen gepostet hat, greife ich mal wieder in meine MIT-Schatzkiste und eifere ihm nach. Denn in diesem Semester bin ich als Kommunikations-Lehrer einem Maschinenbau-Kurs zugeteilt, in dem die angehenden Ingenieure vor der Aufgabe stehen, reale Produkte (naja, so real wie möglich, jedenfalls) zu…

Das Schweigen des Frühlings

Der Startschuss der grünen Bewegung wird – so etwas ist natürlich immer subjektiv, aber plausibel – mit dem Erscheinen des Buches Der stumme Frühling von Rachel Carson identifiziert. Genau genommen gab es ja zwei Startschüsse: Die Vorab-Veröffentlichung des Buches, das die drastischen Auswirkungen von Pestiziden auf unsere Umwelt thematisiert, im Magazin New Yorker (darüber habe…

Schläge und psychische Dauerschäden

Was, es ist schon Herbst, und ich habe in diesem Jahr noch nichts über Prügelstrafe geschrieben? Nein, das Thema ist nicht witzig, und die Eingangsbemerkung war auch nicht witzig gemeint. Ehrlich gesagt wäre ich froh gewesen, das Thema nie mehr auf meinem Schreibtisch zu finden. Aber dieser Vorfall in Texas, bei dem eine Zehntklässlerin vom…

Vom Shitstorm zur Verschwörungstheorie

Urheberrecht hin, Verwertungsrecht her, und sowieso zum Teufel mit der Frage, ob Schreiben echte Arbeit ist: Anhand der Affaire Kick mich lässt sich noch etwas ganz anderes recht gut beobachten – die Entstehung einer Verschwörungstheorie. Die VT: Der lukrative Buchvertrag (100.000 Euro vorab) für die Piraten-Politikerin Julia Schramm war nur ein Trick, um die Piratenpartei…

Ungebildet stirbt man schneller

Wirklich? Wirklich. Vorausgesetzt, man ist von heller Hautfarbe. Eine Studie unter der Federführung des Altersforschers Jay Olshansky, die im Journal Health Affairs veröffentlicht wurde, fand heraus, dass zwar die Lebenserwartung für die US-Bevölkerung zwischen 1990 und 2008 insgesamt weiter angestiegen ist (dieser Trend ist seit langer Zeit ziemlich stabil) – aber erstens sind die Lebenserwartungen…

Noch ein paar Gedanken zur Meinungsfreiheit

Die Debatte um das Video “Innocence of Muslims”, das durch den gewaltsamen Tod des US-Botschafters Chris Stephens in Libyen (unverdiente?) Aufmerksamkeit gefunden hat, hält auch bei uns in den ScienceBlogs weiter an. Gut. Und hier wird sie primär als eine Diskussion um die Meinungsfreiheit geführt, was ebenfalls immer gut ist. Aber ein Risiko dabei ist,…

Klarer Fall von WTF …

Soso, die Piraten-Politikerin Julia Schramm hat also ein Buch geschrieben, das auch als – natürlich gebührenpflichtiges – eBook verfügbar ist. Soweit, so gut. Finde ich absolut in Ordnung. Dass dieses Buch dann auch gleich piratenmäßig gekapert wurde und als – natürlich gebührenfreie – Download-Datei verfügbar gemacht wurde, dürfte sie aber nicht überrascht haben. Im Gegenteil,…

Wenn in einer Meldung – oder auch in einer Uni-Pressemitteilung – Formulierungen auftauchen wie “Männer sind besser im …” oder “Frauen sind besser mit …”, schau’ ich gerne mal genauer hin (insofern haben diese Reizworte ihren Zweck also hundertprozentig erfüllt). Wer hier mitliest, wird dies schon öfter bemerkt haben. Stellt sich doch die Frage, ob…