Der US-Nachrichtensender FOX News wird mehr und mehr zum Kanal der Realsatire (ich hoffe doch, es ist Satire, oder?) – zum Beispiel in diesem Beitrag, in dem erklärt wird, warum Solarenergie in Deutschland besser funktioniert als in den USA: Wir haben einfach viel ehr Sonnenschein als die Amis! (ab 2:50 im nachfolgenden CLip)

Naja, vielleicht wissen die FOX-“Experten” doch etwas, das uns, die wir auf unsere Alltagserfahrung angewiesen sind, einfach verborgen blieb? Wohl kaum, wie dieser Vergleich des sonnenergetischen Potenzials von Deutschland und den USA zeigt:

Ich seh’ schon den Slogan vor mir: “Nach Deutschland, der Sonne wegen!”

flattr this!

Kommentare (8)

  1. #1 Ludger Wenzelides
    8. Februar 2013

    Ich sage nur “Faux News”. Das ist die einzige vernünftige Bezeichnung für diesen sogenannten News Sender. Man kann diese Leute einfach nicht mehr ernst nehmen. Außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass Mr. Murdoch eine Agenda hat, für die ihm jedes Mittel recht ist. Und ich glaube Altersstarrsinn ist die Eigenschaft, die ihn am besten beschreibt und in dieser Welt kommt Klimawandel und erneuerbare Industrien nicht vor.

  2. #2 Spoing
    8. Februar 2013

    Auch wenn meiner Ansicht nach die Karte eher den Unsinn des Solarstandorts Deutschland aufzeigt (Nur als Standort, nicht als Produktions/Forschungsland) ist es doch unglaublich das der Dame in dem Beitrag nicht widersprochen wird. Aber zu weit aus dem Fenster lehnen sollte man sich auch nicht, da hier in Deutschland viele noch nicht einmal die Nachbarländer aufzählen können.

  3. #3 CM
    8. Februar 2013

    Kennt ihr “Savage Nation”? DA habe ich mich immer gefragt, ob das Satire ist oder nicht! (siehe http://www.michaelsavage.wnd.com/ ). Ich bin vor Jahren mal mit einem kaputten Radio ‘ne Weile durch Kalifornien und Nevada gefahren. Und hatte nur den Sender auf dem auch “Savage Nation” kommt – ungemein bildent 😉 . Der “O’Reilly Factor” ist auch nicht übel ;-).

    Also im Ernst: Politisch unabhängige Berichterstattung ist ein hohes Gut. Es bleibt zu hoffen, daß dies auch in den VS wieder von einer breiten Masse erkannt wird. Ab wann hat diese (die Masse) eigentlich Fox & Co über? Kann man das Kippen von Stimmungen eigentlich vorhersagen? Wohl nicht. Insofern sind Fox & Co ein sehr interessantes Experiment (hoffentlich nur das).

  4. #4 Stefan W.
    http://demystifikation.wordpress.com
    9. Februar 2013

    Es gibt doch 2 technische Arten an Solarstrom zu gelangen: Photovoltaik und Solarthermie. Bei einer davon ist die Ausbeute umso geringer, je höher die Umgebungstemperatur ist. Diese ist in Deutschland nicht soviel schlechter als in der Sahara, wie man auf den ersten Blick glauben könnte. Aber nichts genaues weiß ich nicht.

    Ich rate aber, dass die Foxler entweder auf die Solarzellenproduktion, vielleicht aber auch auf die installierte Leistung geschaut haben. Keine Ahnung, wie hoch die in den USA ist. Und dann wird niemand je in Deutschland gewesen sein, so dass keiner den Irrtum bemerkte. So wie in Deutschland kaum wer vor der letzten WM wusste (inklusive mir), dass es in Südafrika im dortigen Winter kalt ist, und Pinguine vorbeischwimmen.

    Eingerechneter Klimawandel kann es bei Fox ja nicht sein.

  5. #5 Redfox
    9. Februar 2013

    Ab wann hat diese (die Masse) eigentlich Fox & Co über? Kann man das Kippen von Stimmungen eigentlich vorhersagen?

    Diesbezüglich geht der Trend zumindest in die richtige Richtung:

    This may come as no surprise to those of us here in Britain who occasionally switch to Rupert Murdoch’s US-based TV news channel but Fox News is losing credibility among American viewers.

    According to a survey carried out in the United States by Public Policy Polling (PPP)*, the channel has hit a record low in the four years that the organisation has carried out its trust poll.

    http://www.guardian.co.uk/media/greenslade/2013/feb/07/fox-news-tv-news

    Fox ist aber immer noch der Newssender mit dem zweithöchsten Vertrauen, das höchste Vertrauen hat der halbstaatliche Sender PBS.

  6. #6 BreitSide
    9. Februar 2013

    Jaja, die bekannte Parallelwelt der amerikanischen Reps…

  7. #7 noname
    9. Februar 2013

    Hm! Wenn man hier in jemanden nach dem Klima in Massachusetts fragen würde, bekäme man wohl kaum eine richtige Antwort. (Man könnte weiterfragen, warum es intelligent ist, in einem sonnenarmen Land so viel Geld für PV auszugeben..). Die Leute von FOX haben wohl gedacht, das D in der Nähe von Spanien liegt, Spanien kam wegen der Eurokrise öfter die Medien dort.

    ich bin gegen Antiamerikanismus, daher
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article113510645/Die-Deutschen-lieben-Obama-und-verachten-die-USA.html
    http://www.zeit.de/kultur/2013-02/Amerika-Anti-Intellektualismus

  8. #8 AmbiValent
    10. Februar 2013

    Es dürfte doch wohl eher umgekehrt so sein, dass die Solarenergie in den USA Probleme hat, weil dort fossile Energie spottbillig ist. Noch…