Naturwissenschaften

Category archives for Naturwissenschaften

Wie jeder in meinem Profil lesen kann, arbeite ich am Massachusetts Institute of Technology, bin also von “Amts” wegen (von wegen Amt – Teilzeitstelle!) bei solchen Themen eher befangen. Das sollte man wissen. Aber es geht mir hier eher um eine Meta-Betrachtung: Heute wurde von der Pressestelle des MIT diese Warnung vor Krebsgefahr durch Nanopartikel…

Lesetipp: 50 Jahre Plattentektonik

Vorab noch einmal zur Entschuldigung: Diese Tage sind mit meiner Lehrtätigkeit, aber auch mit journalistischen Aufträgen so ausgefüllt, dass viel mehr als die gelegentlichen Lesetipps nicht drin sind. Heute geht es um die Plattentektonik, genauer gesagt, darum, dass vor ziemlich genau 50 Jahren, am 27. März 1964, ein schweres Erdbeben (Stärke 9.2) Alaska im wörtlichen…

Seit einiger Zeit laufe ich beinahe täglich an den Labors von Professor Donald Sadoway vorbei, einem Materialwissenschaftler am Massachusetts Insitute of Technology, der 2012 vom Magazin Time zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt gezählt wurde. Aktuell hatte ich nun die Gelegenheit, Sadoway für eine Magazin-Geschichte (die ich erst noch schreiben muss – dass ich…

Durch unseren Server-Umzug, kombiniert mit einer arbeitsreichen Woche für den SB.de-Redakteur (= ich), ist die Nachricht vom empirischen Nachweis eines wesentlichen Bestandteils der Urknall-Theorie zwar nicht untergegangen, aber doch ein bisschen unter dem Radar durchgesegelt. So hätte ich beispielweise gerne ein paar Fragen an Alan Guth gestellt, den ich durch meine Beschäftigung am Massachusetts Institute…

Happy Pi Day!

Der heutige Tag wird an US-Schulen und Universitäten wirklich als eine Art Feiertag behandelt – das Datum des 14. März, geschrieben in der in den USA üblichen Notierung (Monat vor Tag), liefert den Anlass, den “Pi Day” mit Pies aller Art zu feiern. Leider hatte ich diese Woche zu viel zu tun (wir nennen das…

Heißt das jetzt “Ganymedologie”?

Die Silbe “Geo-” in Wissenschaften wie Geographie und Geologie hat seine Wurzeln in Γαῖα (Gaia), der griechischen Göttin, die unsere Erde verkörpert. Aber der Horizont der Erdwissenschaftler reicht über den irdischen Horizont hinaus. Die Geologen des United States Geological Survey haben beispielsweise diese eindrucksvolle und animierte geologische Karte des Jupitermondes Ganymed hergestellt: Aber ist das…

Lesetipp: The Archaeology of Stars

Heute (aus Zeitgründen) nur ein knapper, aber schöner Lesehinweis, der übrigens auch zu Florians Artikel über den ältesten bekannten Stern passt: Die Coverstory der heutigen Science-Beilage der New York Times handelt von der Archäologie der Sterne.

New York Times: Evolution eine Glaubensfrage?

In meinem Beitrag darüber, ob Wissenschaftler mit Kreationisten debattieren (also “auf Augenhöhe” reden) sollen, habe ich die Frage ja schon angeschnitten. Aber der Beitrag True Believers, on Both Sides aus der New York Times vom Montag belegt noch einmal deutlich, wie fehlgeleitet die Annahme ist, dass man den Differenzen zwischen der Evolutionstheorie und dem Kreationismus…

Science und Satire – geht das?

Aus der Sicht eines Satirikers ist die Antwort einfach, und keiner hat sie klarer gegeben als Kurt Tucholsky: “Was darf die Satire? Alles.” Doch stimmt das auch aus der Sicht der Wissenschaft? Die Frage hat uns im Kreis der ScienceBlogger und ScienceBloggerinnen durchaus beschäftigt. Ist Wissenschaft etwas, mit dem man seinen Spaß treiben kann? Werden…

Der Regenwald als Karbon-Quelle?

Die Idee scheint paradox, gelten doch Wälder im Allgemeinen und der Amazonas-Regenwald im Besonderen als die aktivsten und attraktivsten CO2-Filter schlechthin. Doch klimatischer Stress geht auch am Regenwald nicht spurlos vorbei: Das Paper Drought sensitivity of Amazonian carbon balance revealed by atmospheric measurements in der aktuellen Ausgabe von nature warnt davor, dass bei anhaltenden Niederschlagsextremen…