Der Prozess der Peer Review, in dem Experten die (wissenschaftliche) Arbeit von FachkollegInnen beurteilen und bewerten, gilt zwar als der Goldstandard für wissenschaftliche Publikationen – doch nichts an dem Prozess sei golden oder gar so etwas wie ein Standard, warnt die Washington Post in diesem Meinungsbeitrag*: Why we shouldn’t take peer review as the ‘gold…

Obwohl der Artikel in der aktuellen Science-Beilage der New York Times nicht unbedingt einen aktuellen Anlass hat (die meisten Arbeiten, auf die er sich stützt, sind schon ein paar Jahre alt), ist das Thema doch ein gutes Beispiel dafür, dass Ökosysteme so komplex sind, dass wir die Folgeerscheinungen von Umweltveränderungen (speziell denen, die von Menschen…

Da viele deutsche Medien für mich als Ausländer nicht zugänglich sind (selbst meine eigenen Artikel in diversen Blättern sind für mich oft hinter Paywalls verborgen), weiß ich nicht, wie groß die inländische Aufreger-Qualität des Themas ist. Aber in jedem Fall fand die New York Times die – offenbar nicht nur zufälligen – Parallelen zwischen dem…

Jawoll! Hier ist der ungefilterte Beweis, dass Wasser auf Bäumen wächst, und zwar auf “Sparkling Trees”, also Sprudelbäumen – aufgenommen in meinem lokalen Supermarkt:

Genauer gesagt: Mit dem argumentativen Missbrauch von statistischen Kennziffern, wie beispielsweise dem p-Wert. Das fordere nicht ich, sondern das fordern rund 800 Mitunterzeichner eines Aufrufs im Fachjournal nature: Scientists rise up against statistical significance. Es steht mir nicht an, diese Forderung zu unterstützen oder zu kritisieren – ich tu’ mir im Allgemeinen schon schwer genug,…

In SciFi-Geschichten, ob es nun alte Schinken wie dieser Raumpatrouille-Episode hier (obwohl’s da ein Planet sein soll) sind, oder in Blockbusterfilmen wie Armageddon oder Deep Impact (hier ist’s ein Komet), ist die explosive Zerstörung des lebensbedrohenden Objekts stets das Dénouement (man kann auch sagen: das Happy End – obwohl das, ganz nebenbei, nur wie ein…

Ist zwar nur eine Spielerei, aber ich finde diese interaktive Weltkarte, auf der man über die Jahrmillionen hinweg verfolgen kann, wo auf dem Globus sich der heutige Wohnort (oder sonst ein Ort, den man interessant findet) in der jeweiligen geologischen Periode fand: Ancient Earth globe. Ich habe mir mal New York City vor etwa 260…

Über Mondfinsternisse habe ich ja schon ab und zu gepostet, und die Bilder, die ich früher gemacht habe, sind auch eindeutig besser als das, was ich vor ein paar Minuten – 1 Uhr morgens Ostküstenzeit – mit meinem iPhone durchs Küchenfenster hier geknipst habe (draußen ist es mit aktuell minus 14 Grad doch ein bisschen…

Ob sich unser Klima verändert und ob es einen Trend zur Erwärmung auf globaler Ebene gibt, ist eigentlich längst schon keine akademische (Forschungs-)Frage mehr – die Folgen sind konkret beobachtbar und, in vielen Fällen bereits dramatisch. Doch nirgends wird diese globale Veränderung deulicher als an den “Enden” der Welt, also den Polen – wie dieser…

Heute feiern die USA ihren Thanksgiving-Tag (der allerdings immer mehr unter Beschuss kommt, weil er letztlich nur den Beginn eines absolut undankbaren Genozids würdigt), und an diesem Tag werden traditionell Truthähne als Festagsbraten verspeist. Dies hat mit dem Thema dieses Beitrags allerdings nur insofern zu tun, als es vermutlich vor allem an den ziemlich unterentwickelten…