Dass Bienen mit der Zahl Null umgehen können, wie der Artikel Numerical ordering of zero in honey bees in der aktuellen Ausgabe des US-Wissenschaftsmagazins science zu belegen versucht (ich bin da mal vorsichtig in der Formulierung – warum, das erkläre ich gleich), ist an sich schon ein paar Betrachtungen wert. Aber nicht nur, weil Bienen…

Zyklone – jene massiven Wirbelstürme, die in den USA zumeist als Hurrikane bezeichnet werden – sind so ziemlich die massivsten Wetterereignisse, die wir kennen. Und die Betonung liegt auf “Wetter”. Doch in ihrer relativ gut vorhersagbaren und langfristig beobachtbaren Quasi-Regelmäßigkeit sind sie auch klassische Klima-Indikatoren: Sie zeigen, wie sich diese kurzfristigen Wetter-Ereignisse über lange Sicht…

Als Schlagzeile macht das doch was her: “Ältere Männer mit hohem Sexhormonspiegel sind weniger religiös” – das ist fast exakt die Zeile, die der wissenschaftliche Springer-Verlag über seine Pressemitteilung zu einer Veröffentlichung im Fachjournal Adaptive Human Behavior and Physiology gesetzt hat (der Unterschied liegt im Konjunktiv – “könnte” steht im O-Text). Und ganz ohne Basis…

Als ob wir in den USA – oder sonstwo auf der Welt – keine anderen Sorgen hätten, rankte sich eine der hitzigsten Debatten in der Web-Welt um die Frage, welches Wort auf folgendem Ton-Clip zu hören ist: (Der Original-Clip machte via Reddit die weite Runde, und der Guardian, dessen Clip ich – wegen leichterer Einbettung…

… und ohne weitere Worte: Quelle: NASA

Während wir uns hier in Neuengland auf den dritten Schneesturm innerhalb von zehn Tagen vorbereiten, wird es global gesehen trotzdem langfristig wärmer (naja, nicht wirklich trotzdem – der ursächliche Zusammenhang ist ja eher konform). Ein Indikator – den wir hier auch schon vor längerer Zeit schon vorgestellt haben – ist die Eiskappe am Nordpol, die…

Meteorologisch gesehen ist der Frühling ja schon eine Woche alt – wettermäßig ist er aber definitiv noch im Brutkasten. Hier draußen tobt ein Schneesturm: Und nein, das beweist immer noch nicht, dass die Sache mit dem globalen Erwärmungstrend ein Irrtum, ist, im Gegenteil: Sorry, Groundhog: February and Winter 2018 were warmer than average for the…

Es ist sicher Zufall, dass mir heute gleich zweimal das Thema “Zahlen” über den Tisch gekrochen ist: In der Science-Beilage der New York Times erschien ein Artikel darüber, dass Zählen eine Fähigkeit ist, die nicht nur den Menschen zu eigen ist, im Gegenteil: Andere Lebewesen, von einfachen Fischen bis zu unseren nächsten biologischen Verwandten, verfügen…

Zum Jahresende noch ein dritter (und sehr wahrscheinlich letzter) Lesetipp zum Thema UFOs: Der studierte Physiker und Wissenschaftsjournalist Dennis Overbye hat sich in der New York Times noch einmal ein paar Gedanken zum Thema Unbekannte Flugobjekte und Außerirdische gemacht – und vor allem auch darüber, was deren Existenz für das bedeuten würde, was wir –…

Um es vorweg zu sagen: Ich habe kaum Zweifel daran, dass es Leben außerhalb der Erde geben kann (es ist eine andere Frage, ob wir dafür jemals eine Bestätigung finden werden). Und es ist auch unbestreibar, dass es UFOs gab und gibt – doch dass beide auch nur irgend etwas miteinander zu tun hätten, scheint…