Politik

Category archives for Politik

Dem US-Senat bei der Arbeit zuzuschauen, ist etwa so spannend, wie Farbe beim Trocknen zu beobachten. Und wenn dieser Berg dann mal endlich gegreist, Verzeihung: gekreißt hat, dann gebiert er eine Maus nach der anderen. Zum Beispiel die Einsicht, dass der Klimawandel kein “Hoax” ist (dieses Wort kommt im Abstimmungsantrag explizit vor): Immerhin 98 der…

Manchmal bin ich froh, kein Korrespondent für Tagesmedien zu sein (Bloggen zählt für mich nicht dazu). Denn die müssen nun, nach dem alljährlichen Ritual der Rede “zur Lage der Nation” – die eigentlich eine Art Rechenschaftsbericht des amerikanische Präsidenten für den US-Kongress sein sollte, sich aber spätestens seit Franklin D. Roosevelt eher zu einer Programmvorschau…

Soso. In Deutschland diskutiert man nun also, Radfahrern das Tragen von reflektierenden Westen vorzuschreiben. Und ich verwette gerne meine zwei Fahrradhelme darauf, dass dies a) eine Kontroverse auslösen wird, die b) mit ziemlich den gleichen Argumenten geführt wird wie die Diskussion um Radhelme. Und da ich mich in der Radhelm-Diskussion gerne und oft aus dem…

Das Gespenst der Freiheit

Von der Freiheit ist in diesen Tagen ja viel die Rede: von der Meinungsfreiheit, die sich im “Das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-Dürfen” der Pe- und sonstigen -gida-Wutbürger manifestiert, beispielsweise, oder von der Religions- und natürlich der Pressefreiheit. Freiheit gilt spätestens ab dem 21. Jahrhundert als das grundlegendste aller Menschenrechte – auch wenn nicht jeder davon überzeugt ist, dass es…

Ich hatte ja gehofft, das Thema “männliche Beschneidung” für längere Zeit nicht mehr aufs Tapet bringen zu müssen – aber wie ich aktuellen Berichten in den USA entnehmen kann, plant die US-Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention), eine Empfehlung zur Entfernung der Vorhaut als Vorbeugung gegen Aids auszusprechen. Die Nachrichtenlage dazu ist im…

Das Thema sexuelle Gewalt an Colleges und Universitäten stand ja in den vergangenen Tagen hier schon gleich zweimal zur Debatte. Aber es wird mich – und vermutlich auch meine LeserInnen – noch eine Zeitlang beschäftigen; nicht so sehr, weil es ein neuer Trend ist (ganz im Gegenteil), sondern eher weil sich langsam überhaupt erst mal…

Das Problem der sexuellen Gewalt an amerikanischen Hochschulen beschäftigt mich nun doch noch ein bisschen länger: In der Sonntagsausgabe der New York Times erschien gestern der Meinungsbeitrag Mishandling Rape, verfasst vom Yale-Juraprofessor Jed Rubenfeld. Und den fand ich, in gewisser Weise, noch verstörender als den Bericht des Massachusetts Institute of Technology zu dem gleichen Thema.…

Freispruch für Erdbebenforscher

Es geht hier um die sechs italienischen Erdbebenexperten, die für ihre – nach Ansicht der Behörden grob fahrlässige – Nicht-Vorhersage des Erdbebens von l’Aquila zu jeweils sechs Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt worden waren. Ob es wirklich ein kompletter Freispruch ist, kann ich auf der Basis dieses nature-Artikels nicht ganz klar einschätzen; dort ist die…

Ebola – eine versäumte Chance?

Ich hatte in meinen früheren Beiträgen zur aktuellen Ebola-Problematik zumindest teilweise darauf hingewiesen, dass das aktuelle Ausmaß der Infektion auch als eine Folge von Versäumnissen verstanden werden kann. Versäumnisse, früher zu intervenieren, beispielsweise, oder die Entwicklung eines Impfstoffes – an der bereits sehr gezielt gearbeitet wurde – dann konsequent weiter zu verfolgen. Letzteres hat nun…

Nichts wäre mir lieber, als mir meine akademische Umwelt am Massachusetts Institue of Technology als eine “unschuldige” (im romantischen Sinn), vor allem aber als eine sichere Umwelt auszumalen, in denen junge Menschen sich vor keiner Gewalt fürchten müssen. Dass die Gewalt manchmal doch eindringt, haben wir hier ja leider schon auf erschütternde Weise erfahren müssen.…