Ob sich unser Klima verändert und ob es einen Trend zur Erwärmung auf globaler Ebene gibt, ist eigentlich längst schon keine akademische (Forschungs-)Frage mehr – die Folgen sind konkret beobachtbar und, in vielen Fällen bereits dramatisch. Doch nirgends wird diese globale Veränderung deulicher als an den “Enden” der Welt, also den Polen – wie dieser…

In zehn Tagen, am 19. November 2018, ist mal wieder der Tag der Toilette. Ein Herausgeber einer großen deutschen Tageszeitung hatte mich mal gewarnt, nicht dem journalistischen Drang zu verfallen “Weihnachten schon im September melden zu wollen”. Und eigentlich wollte ich bis zum 19. warten, ehe ich was dazu poste – aber Bill Gates musste…

Das Brot, das ich mir gewohnheitsmäßig für die Woche backe, dient nicht nur als körperliche Nahrung – das Backen selbst, das vom Ansetzen des Sauerteigs bis zum Moment reicht, in dem ich den fertigen Laib aus dem Ofen hole, hat zumindest für mich etwas Beruhigendes. Und Beruhigung ist für mich in diesen Tagen selten; ich…

Statt vieler Worte, einfach ein paar Bilder, die ich übers Wochenende schnappgeschossen habe:

Am Montag wurden an der Cape Cod Bay, südlich von Boston, die Strände von Wellfleet und Plymouth gesperrt: In den Gewässern wurden Weiße Haie gesichtet. Ein Exemplar schien sogar den Haiexperten John King von der Atlantik White Shark Conservancy attackieren zu wollen, wie dieses Video zeigt: Und falls sich hier jemand an den Film Der…

Zyklone – jene massiven Wirbelstürme, die in den USA zumeist als Hurrikane bezeichnet werden – sind so ziemlich die massivsten Wetterereignisse, die wir kennen. Und die Betonung liegt auf “Wetter”. Doch in ihrer relativ gut vorhersagbaren und langfristig beobachtbaren Quasi-Regelmäßigkeit sind sie auch klassische Klima-Indikatoren: Sie zeigen, wie sich diese kurzfristigen Wetter-Ereignisse über lange Sicht…

Ich frage ich selbst ja immer wieder, warum mir das Bloggen seit einige Zeit so schwer von der Hand geht. Und dann erinnere ich mich daran, was mich vor nun schon fast einer Ewigkeit mal dazu motiviert hatte, ein eigenes Blog zu schreiben: Die “Diskrepanzen zwischen dem, was als Wissen verfügbar wäre und was als…

… und ohne weitere Worte: Quelle: NASA

Wetter ist ja immer gut für (schlechte) Witze. Mark Twain soll beispielsweise gesagt haben, dass der kälteste Winter, den er jemals erlebt hätte, ein Sommer in San Francisco war (hat er zwar nicht gesagt, jedenfalls nicht so – aber ich find’s trotzdem gut). Oder der Scherz, dass es in Neuengland nur zwei Jahreszeiten gebe: Winter…

Während wir uns hier in Neuengland auf den dritten Schneesturm innerhalb von zehn Tagen vorbereiten, wird es global gesehen trotzdem langfristig wärmer (naja, nicht wirklich trotzdem – der ursächliche Zusammenhang ist ja eher konform). Ein Indikator – den wir hier auch schon vor längerer Zeit schon vorgestellt haben – ist die Eiskappe am Nordpol, die…