Uncategorized

Category archives for Uncategorized

Solarzellen für den Nachteinsatz

Das Problem mit Solarenergie ist, dass nachts die Sonne nicht scheint. Klingt trivial, ist es aber nicht, denn Strom muss immer dann „produziert“ werden, wenn er gebraucht wird. Eine Lösung wären natürlich hochleistungsfähige Akkumulatoren, aber das treibt die Kosten für Solarstrom nur noch weiter in die Höhe – und die liegen derzeit sowieso noch weit…

Hmm, wer nur? Who could it be? Foto: Juergen Schoenstein/Cambridge, 17. Februar 2014 (CC-BY-2.0)

Ich gestehe gerne ein, dass ich im Hinblick auf die Sachlage zum Thema Mammografie gemischte Gefühle habe: Einerseits erscheint es doch nur logisch, eine Krankheit mit potenziell tödlichem Verlauf so früh wie nur möglich zu stoppen (oder besser: gleich ihre Entstehung zu verhindern), und das würde doch jeden technischen Aufwand rechtfertigen. Andererseits scheinen die Daten,…

Studie: Zu viele Mammografien

Das Thema Vorsorgeuntersuchung/Früherkennung beschäftigt mich ja hier ab und zu mal (was wohl vor allem daran liegt, dass ich längst in der Altersgruppe angekommen bin, wo solche “Vorbeugeuntersuchungen” – bei Männern ist das oft wörtlicher zu verstehen, als man(n) unbedarfter Weise erst mal denkt – zur Alltagsroutine zählen sollten). Und darum ist diese Studie, die…

Diese Pressemitteilung, die Zukunft von ScienceBlogs.de betreffend, ging an diesem Montag, 3.2.2014, an die Öffentlichkeit (draufklicken, dann wird der Text größer): Wird also alles anders? Nein. Die Konradin Mediengruppe übernimmt ScienceBlogs.de, weil sie findet, dass ScienceBlogs.de gut in ihr Portfolio passt. Keine feindliche Übernahme, keine “Heuschrecken”, kein “mal sehen, was wir draus machen”. Inhaltlich, konzeptionell,…

Lese-Zeichen: Einsichten in die Psyche

Da mir ein Zufall heute die Sonntagsausgabe der New York Times beschert hat (mein normales Abo umfasst nur die Wochentags-Belieferung; der Papierverbrauch der Samstags- und Sonntagsausgaben ist fast schon obszön), habe ich heute gleich drei Lesetipps anzubieten. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie handeln von der menschlichen Psyche – mal eher unter klinischen Aspekten, mal…

Feiertags- und Freitags-Rituale

Gestern feierten die USA Thanksgiving – das ist zwar einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste Feiertag in den USA (da das Fest, das immer am vierten Donnerstag im November gefeiert wird, keine konfessionelle Bindung hat und dank eines eingebauten Fenstertages für normale Arbeitnehmer einen viertägigen Kurzurlaub mit sich bringt), aber bei näherer Betrachtung…

Denken auf (und über) Englisch…

Ich greife hier mal einen Gastkommentar auf, den der Kommunikationschef der VolkswagenStiftung, Jens Rehländer, in Focus Online veröffentlicht hat: “Not amused” – Wider den Englisch-Wahn an Universitäten. So ganz grundsätzlich würde ich Rehländer dabei gar nicht widersprechen wollen, denn es ist zum Beispiel eine Tatsache, dass Englisch die primäre Sprache des Wissenschaftsbetriebs geworden ist. Und…

Eigentlich hatte ich vor, dem Thema Verschwörungstheorien in meinem Blog mal eine längere Pause zu gönnen. Aber heute ist der 50. Jahrestag der Ermordung John F. Kennedys in Dallas, und das ist, in gewisser Weise, auch der 50. Jahrestag einer der größten Verschwörungstheorien aller Zeiten. Und da komme ich fast nicht umhin, nochmal darauf einzugehen.…

Politische Abschreibungsobjekte

Plagiatsaffären à la Guttenberg, Schavan und Co. sind ja aus deutscher Sicht nichts wirklich Neues mehr – warum sollen sich also ScienceBlogs.de-LeserInnen einen feuchten Dreck darum scheren, ob der US-Senator Rand Paul nun ein schamloser Abschreiber und Ideenklauer ist oder nicht? So einfach mit “nichts Neues, und zu weit weg” (mit dem in Redaktionskonferenzen, von…