IMG_2766
IMG_2759

… ohne weitere Worte:

“Die sollen Deutsch reden!” Wie oft kann man das mit Bezug auf Einwanderer und Flüchtlinge hören, die sich in Deutschland aufhalten – und diese Phrase taucht nicht nur in den scheinbar spontanen Nachbarschaftsdialogen oder in Stammtischgesprächen auf, sondern früher der später wird daraus auch ein politisches Postulat gestrickt. Das jüngste Beispiel für dieses politische Pochen…

IMG_2741

Die charakterlichen Parallelen zwischen Donald Trump, dem republikanischen Kandidaten für das Amt des US-Präsidenten, und Tom Riddle, besser bekannt als Lord Voldemort und Erzbösewicht der Harry-Potter-Romane, sind ja nun schon öfter herausgehoben worden, nicht zuletzt von der Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling. Muss man nicht weiter ausmalen – Vergleiche zwischen Fantasy-Figuren (die nahezu zwangsläufig zweidimensional sein…

Vielleicht haben’s einige LeserInnen ja mitgekriegt: Ich war in den vergangenen Wochen unterwegs (einen Hinweis darauf gab’s ja schon hier). Zum Abschluss der Reise ging’s noch nach Paris; zum Beleg hier ein Foto des Vollmonds über der Seine: Aber nun bin ich zurück in Cambridge, und habe mir als erstes die heutige Ausgabe der New…

Die Abstimmung über das britische Referendum zum Ausstieg aus der EU (kurz: den Brexit) zeigte, wie es schien, eine ziemlich klare – und dramatische – Altersdifferenzierung: Während Dreiviertel der unter 25-Jährigen für den Verbleib in der Europäischen Union gestimmt hatten, waren 61 Prozent der über 65-Jährigen dagegen. Und am Ende siegten, zur offenbar großen Enttäuschung…

Wenn man Gewohnheitsrechte hier berücksichtigt, dann muss die Antwort in jedem Fall “ja” lauten: Als Kehrseite des Wissens ist sie vermutlich so alt wie unsere Menschlichkeit selbst; wir finden sie in der Aeneis (II, 49 – wenn die Trojaner die offensichtlich gut begründete Warnung des Laokoon vor dem Geschenk der Griechen in den Wind schlagen,…

Wenn es um sexuelle Gewalt, speziell an US-Hochschulen geht, halte ich mich ja eigentlich nicht zurück. Trotzdem fällt es mir erst mal nicht leicht, meine Gedanken zu dem Fall in Stanford – der streng genommen wohl nicht an der Hochschule passierte, aber dennoch in deren engerem Umfeld – aufzuschreiben (wer nicht weiß worum geht, kann…

Um es gleich aus dem Weg zu räumen: Das “Ziegenproblem” in der Überschrift hat nichts mit irgendwelchen zum Lustobjekt degradierten Huftieren in politisch und juristisch brisant gewordenen Schmähgedichten zu tun (Ihr wisst schon, worauf sich das bezieht – wenn nicht: Wie wohnt sich’s denn so auf einem anderen Planeten?), und auch nichts mit dem üblichen…

Die Einsicht, dass der Zwang für Wissenschaftler, ihre Reputation (und damit letztlich ihre Existenz) durch quantitativ eindrucksvolles Publizieren in einschlägig anerkannten Journalen (“Publish or Perish”) aufbauen und bewahren zu müssen, der Qualität von Wissenschaft nicht förderlich ist, hat sich hier bei den ScienceBlogs ja schon vielfältig manifestiert. Gerade hat Marcus Anhäuser bei Plazeboalarm einen trotz…