draußen

Tag archives for draußen

Draußen: Wüste Landschaften

In meinem Job als Journalist kommt es ab und zu vor, dass ich verreisen muss (viel seltener als früher aber ich bin ja auch kein Vollzeit-Korrespondent mehr), und bei den Distanzen, die dabei zurückzulegen sind, wird das Flugzeug oft das einzige praktische Transportmittel. Als Geograph sitze ich dann bevorzugt am Fenster und schau mir die…

Draußen: Ein Ausblick mit Rätselbeilage

Ja, eigentlich war ich ja “drinnen”, als ich dieses Foto gemacht habe. Aber dieser Ausblick hat, wie man berichtet, eines der wichtigsten Werke der Weltliteratur inspiriert. Und darum meine Frage: Wer weiß, wo ich war und was da im Fenster zu sehen ist? Ich fürchte zwar fast, dass es für Leute, die bei mir regeläßig…

Draußen: Sexismus im Alltag

Nur eine Anekdote, aber eine, die all jenen Kritikern zu denken geben sollte, die behaupten, Sexismus – genauer gesagt, das sexistische Vorurteil gegen Frauen – sei doch längst passé und werde nur von FeministInnen künstlich hochgepusht: Ich hatte vorgestern einen kleinen Autounfall in einem Vorort von New York, primär mit Blechschaden (auf meiner Seite sogar…

Draußen: Natur mit Ecken und Kanten

Mal wieder ein Sommer-Ratespiel: Hier habe ich mich heute aufgehalten – wer weiß, wo und was das ist?

Draußen: Ein Herr der Ringe

Ich weiß zwar, dass ich auch damit niemals den Preis für das Astrofoto der Woche gewinnen könnte – es ist nicht mal wirklich ein Astronomiefoto, sondern ein iPhone-Bildchen, das mit einem vergleichsweise simplen Teleskop gemacht wurde. Trotzdem gestehe ich, dass es mich jedesmal fasziniert, wenn ich schon mit so einer simplen Optik den Saturn in…

Heute (und morgen) ist es wieder so weit: Die Sonne wird in einer Position untergehen, die sie exakt ans Ende der in annähernd ost-westlicher Richtung verlaufenden Straßencanyons von Manhattan platziert. Neil deGrasse Tyson hat dieses Ereignis (das sich dieses Jahr am 29. und 30.5. und ebenso am 12. und 13.7. wiederholen wird) als Manhattanhenge, als…

Draußen: Wo bin ich?

Ich kombiniere hier mal die Gelegenheitsrubrik Draußen mit Thilos Idee des geografischen Bilderrätsels: Wo bin ich (für ein paar sehr kurze Tage)? Alle Aufnahmen wurden an einem Ort gemacht, der allerdings ziemlich leicht ausfindig zu machen sein dürfte, weil es da ein paar ziemlich eindeutige Hinweise gibt:

So stell ich mir den Frühling vor, wenn ich morgens aus dem Fenster schaue … natürlich nicht: Na ja, Eisblumen sind auch schön anzusehen. Ist doch egal, dass ich eigentlich auf richtige Blumen gehofft hatte: Willkommen im “Frühling” in Neuengland…

Draußen: Ein winterliches Suchspiel

Auto – oder Schneehaufen? Das ist derzeit eines der amüsanteren “Winterspiele” in Cambridge, wo sich im Lauf der vergangenen Woche ein durchschnittlicher Meter Schnee gefallen ist; durch Verwehungen, vor allem aber durch das Schnee”räumen” (was in der Praxis nichts anderes bedeutet als dass Schnee von einer Seite zur anderen verschoben wird) haben sich stellenweise fast…

Draußen: Fall-Studien

Mal wieder nur eine Bilderstrecke, da ich mal wieder begrenzten Internet-Zugang habe (und nur ein paar Minuten zum hochladen brauche). Es sind Bilder der Tannery-Fälle, die hier in den Berkshire-Bergen beinahe unbemerkt rumstehen, obwohl sie spektakulär genug wären, um in Europa ganze Touristenscharen anzuziehen.