Wall Street Journal

Tag archives for Wall Street Journal

Früher habe ich das “Wall Street Journal” regelmäßig gelesen, aber aus finanziellen Gründen musste ich darauf verzichten. Das Blatt lag politisch zwar immer auf einer definitiv nicht mit meiner konvergierenden Linie, aber seine Wissenschaftsberichterstattung war solide genug, dass ich daraus die eine oder andere Anregung gewinnen. Aber wie gesagt, seit mehr als einem Jahr lese…

Heute ist mal wieder ein Lesetag. Im Wall Street Journal bin ich über diesen Artikel über “Dying Oysters’ Scourge: Fresh Water”gestolpert (ich hoffe, der Link funktioniert – bei mir klappt’s zwar, aber in Deutschland gibt es da offenbar manchmal Probleme). Worum geht’s? Um die Ölpest von den empfindlichen Küsten Louisianas fern zu halten, haben die…

Der Crash, der um die Welt ging

A propos Wirtschaftsgeographie: Das Wall Street Journal hat in seiner Montagausgabe* eine Karte (hier die interaktive Online-Version, die aber leider nur für WSJ-Online-Abonnenten erreichbar ist), die farblich zwar eher schlicht daher kommt, aber dennoch auf spannende Weise illustriert, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise zwar in den USA ihre Wurzeln haben mag, aber andere Länder (zum…

Patente Geschäfte

Das amerikanische Wall Street Journal hat in seiner Mittwochausgabe ein Thema auf dem Titel, das vor allem für technisch orientierte Forscher nicht uninteressant sein dürfte, denn es geht ums Patentrecht (den Originalartikel finden WSJ-Abonnenten hier). Darin wird der ehemalige Microsoft-Forschungs- und Entwicklungschef Nathan Myhrvold indirekt bezichtigt, ein “Patent Troll” zu sein – also jemand, der…

Diesen Vorschlag macht der Wall-Street-Journal-Kolumnist Lee Gomes in einem Beitrag für die US-Ausgabe der Zeitung vom Mittwoch (auf den ich aus Urheberschutz-Gründen nicht selbst verlinken will, aber wer sucht, so sagt man, der findet …). Aufgehängt daran, dass Barack Obama als BlackBerry- und iPod-Benutzer vermutlich gerne viel Zeit vor einem Computerschirm verbrächte, während der an…

Bush ist wie Batman – häh???

Ja, genau das steht auf der Meinungsseite des Wall Street Journal vom Freitag. Erst dachte ich, das sei reine Ironie, aber der Verfasser des Beitrags, der Krimiautor Andrew Klavan, meint diese Parallelen zwischen dem real amtierenden US-Präsidenten und dem derzeit an den Kinokassen abräumenden Kino-Helden (“The Dark Knight”, deutscher Kinostart am 21. August) offenbar ziemlich…

Fluch und Segen der Gene: Ihrem Erbgut haben es die meisten Afrikaner (und Amerikaner afrikanischer Herkunft) zu verdanken, dass sie praktisch Immun gegen die weltweit häufigste Form der Malaria sind, ausgelöst vom Erreger Plasmodium vivax. Doch gleichzeitig macht sie diese genetische Prädisposition um 40 Prozent anfälliger für HIV-Infektionen, wie eine Studie belegt, die in der…