Die juristische Schuld am Mord an Walter Lübcke trägt der mutmaßliche Mörder Stephan Ernst. Aber dieser Mord wirft auch weiterreichende Fragen der politischen Verantwortung auf, sei es rückblickend, sei es für die Zukunft, auch, was die Wortwahl in der politischen Auseinandersetzung angeht. Die AfD lehnt es ab, auch nur entfernt irgendeine Form der Mitverantwortung für die Zunahme von Hass und Menschenverachtung im öffentlichen Raum, durch das sich manche zu politischer Gewalt in Deutschland ermutigt sehen, zu übernehmen. Hier einen Zusammenhang in Betracht zu ziehen, das sei eine „Instrumentalisierung eines Mordes“, um die AfD auszugrenzen, sagte etwa Alexander Gauland. Demgegenüber können klare Worte von Politikern wie z.B. das folgende Statement nur Anerkennung finden:

„Der heimtückische und menschenverachtende Anschlag auf Walter Lübcke ist auch das Ergebnis jahrelanger AfD-Hetze, die den politischen Gegner entmenschlichen will. Hier ist in Deutschland ein Klima des Hasses durch die AfD entstanden, bei dem Gewalt zunehmend als legitimes Mittel in der Auseinandersetzung mit anderen propagiert, eingesetzt oder zumindest stillschweigend geduldet wird. Die Freunde der Klimaerwärmung erhitzen permanent das politische Klima in Deutschland bis hin zu einer Pogromstimmung gegen Menschen wie Walter Lübcke.“

Kommentare (44)

  1. #1 Moreno
    30. Juni 2019

    @ Joseph Kuhn: “Demgegenüber können klare Worte von Politikern wie z.B. das folgende Statement nur Anerkennung finden: Der heimtückische und menschenverachtende Anschlag auf Walter Lübcke ist auch das Ergebnis jahrelanger AfD-Hetze, die den politischen Gegner …”

    Von welchem Politiker soll denn das Statement sein?

  2. #2 hto
    30. Juni 2019

    Wer sind denn die “Freunde der Klimaerwärmung”???

    XXX

    [Edit: Rest des Kommentars gelöscht. Die Flucht der Buchstaben aus dem Sinn muss begrenzt werden. JK]

  3. #3 RPGNo1
    30. Juni 2019

    @Joseph Kuhn

    Hier ist das Originalzitat der AfD nach dem Überfall auf den AfD-Abgeordneten Frank Magnitz Im Januar.

    Der heimtückische und menschenverachtende Anschlag auf Frank Magnitz ist auch das Ergebnis von jahrelanger rot-rot-grüner Hetze, die den politischen Gegner entmenschlichen will. Hier ist in Deutschland ein Klima des Hasses durch rote und grüne Politiker entstanden, bei dem Gewalt zunehmend als legitimes Mittel in der Auseinandersetzung mit der AfD propagiert, eingesetzt oder zumindest stillschweigend geduldet wird. Die Freunde der Klimaerwärmung erhitzen permanent das politische Klima in Deutschland bis hin zu einer Pogromstimmung gegen die AfD.

    https://www.ruhrbarone.de/ablenkung-desinformation-relativierung-die-afd-und-der-mordfall-dr-luebcke/170464

    Nicht, das es wieder Missverständnisse gibt, wie schon einmal geschehen.

    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2019/01/14/vorbildlich-gauland-und-weidel-verurteilen-drohbriefe-an-frankfurter-anwaeltin/

    • #4 Joseph Kuhn
      30. Juni 2019

      @ RPGNo1:

      Das Statement von Kalbitz ist bis heute auf der Seite der AfD Brandenburg online. Ich habe nur die Bezüge ausgetauscht, damit die Quod-licet-iovi-Doppelmoral der AfD in Sachen Lübcke etwas sichtbarer wird.

  4. #5 hto
    30. Juni 2019

    “Die AfD lehnt es ab, auch nur entfernt irgendeine Form der Mitverantwortung …”

    Das hat Tradition in dieser Welt- und “Werteordnung”, so wie die stets Schuld- und Sündenbocksuche, wo wir alle mitverantwortlich sind – heute habe ich eine Doku über die Sklaverei in den USA gesehen, und wie die Europäer schon zu Columbus Zeiten gänzlich ungeniert von den neuen Produkten aus den Händen der Ausgebeuteten ihr genießerisches Leben ausbauten.
    Und die Verlierer der Weltwirtschaft zahlen noch heute im dafür!

  5. #6 Markweger
    30. Juni 2019

    Jedenfalls regen die Morde die durch illegale Zuwanderer begangen werden niemanden auf.
    Und wenn man darauf hinweist dann ist das Instrumentalisierung.
    Ja und auch dass Wort Mord haben die Mainstreampolitiker und Mainstreammedien wieder ausgegraben.
    Bei den Morden durch illegale Zuwanderer war immer nur von Tötung die Rede. Klingt gleich etwas harmloser.
    Ja da muss es schon einen der Ihren tteffen dass ein Mord den Mainstream aufregt. Sonst ist Verharmlosung angesagt.

  6. #7 Moreno
    30. Juni 2019

    Lübcke-Mord: Was muss jetzt getan werden? – Markus Wagner (AfD)
    http://www.youtube.com/watch?v=CM8Ewx5yH3w

    [Link editiert, JK]

    • #8 Joseph Kuhn
      30. Juni 2019

      Nach dem Wagner-Video folgt ein Video mit einem brechreizerregend selbstgerechten Gauland, sehenswert (www.youtube.com/watch?v=PI52ySr-mwA). Er beschwert sich u.a., dass ihn ein SPDler auf den “Misthaufen der Geschichte” gewünscht hat, das sei eine “Mordphantasie”. Sagt der gleiche Mann, der eine SPD-Politikerin “in Anatolien entsorgen” wollte. Zwischendurch, etwa bei 4:15, atmet im Hintergrund auch noch Darth Vader. Das Video muss von Böhmermann zusammengeschnitten worden sein.

  7. #9 RPGNo1
    30. Juni 2019

    @Joseph Kuhn
    Ja, die Ruhrbarone verlinken auch auf den Beitrag von Kalbitz.

  8. #10 RPGNo1
    30. Juni 2019

    @Moreno
    Nebelkerze #4

  9. #11 Alisier
    30. Juni 2019

    Je nu Moreno, erwartbar, oder?
    Die armen, armen Opfer von der AfD aber auch, dass man sie da mit reinzuziehen versucht, wo sie doch nie, niemals und so ganz und gar nicht auf Politiker geschimpft haben(und Schlimmeres), die Verständnis für Flüchtlinge und Asylsuchende zeigten.
    Krokodilstränen sind schon Pest genug, aber sich selbst nach einem Mord an jemandem, der ganz direkt Opfer von AfD-Hetze war, dann selbst als Opfer zu stilisieren ist eklig und verachtenswert.
    Und noch eine passende Karikatur:
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/cartoons/greser-lenz-witze-fuer-deutschland-1294625/karikatur-greser-und-lenz-16244191.html

  10. #12 Moreno
    30. Juni 2019

    RPGNo1: “Nebelkerze #4”

    Nein, hier geht es um die Ermordung von Walter Lübcke und die politische Instrumentalisierung dieser Tat. Die Verlinkung auf die Rede von Markus Wagner (AfD) bezieht sich auf das Thema. Gehört eigentlich nicht viel dazu um das zu erkennen.

  11. #13 RPGNo1
    30. Juni 2019

    @Moreno
    Nein, es gehört nicht viel dazu zu erkennen, dass du ständig Nebelkerzen zündest, wenn deine heiß geliebte AfD irgendwie in Bedrängnis siehst.

    Dein Kommentar #12 war Nebelkerze #5. Du wirst damit leben müssen, dass ich sie dir von nun ständig unter die Nase reibe, wenn ich sie entdecke. 😛

    [Edit: Kommentarnummer nach eingeschobenem Kommentar korrigiert. Die Welt ist im steten Wandel. JK]

  12. #14 Alisier
    30. Juni 2019

    Sag ich doch Moreno:
    Politische Instrumentalisierung einer Tat von Seiten der AfD.
    Egal was passiert, die AfD ist immer Opfer.
    Auch wenn Tausende im Mittelmeer ertrinken: die wahren Ertrunkenen sind die AfDler!
    Arme AfDler aber auch. “Streichel, Streichel”
    Jetzt besser?

  13. #15 Moreno
    30. Juni 2019

    @ Alisier: “Auch wenn Tausende im Mittelmeer ertrinken: die wahren Ertrunkenen sind die AfDler!”

    Nebelkerze

  14. #16 Alisier
    30. Juni 2019

    Sie wissen nicht, was eine Nebelkerze ist, Moreno.
    Müssen sie auch nicht. Es reicht wenn alle anderen das wissen, und Ihre Technik durchschauen.

  15. #17 Moreno
    30. Juni 2019
  16. #18 Alisier
    30. Juni 2019

    Vernünftiger Teil der Gesellschaft:
    Schuldzuweisung an Flüchtlinge und Asylbewerber noch viel gefährlicher.

  17. #19 Moreno
    30. Juni 2019

    Kritischer Teil der Gesellschaft:
    Nicht jeder Asylbewerber ist auch ein Flüchtling.

  18. #20 Alisier
    30. Juni 2019

    Alisier:
    Nicht jede Haarspalterei ist sinnvoll sondern manchmal auch nur eine Nebelkerze.

  19. #21 Wetterwachs
    30. Juni 2019

    #1, Moreno
    “Von welchem Politiker soll denn das Statement sein?”

    Warum wollten Sie das wissen? Wäre das auch ein Kandidat für einen Kopfschuss gewesen? Hätten Sie oder Ihresgleichen einen Tipp an den braunen AfD-affinen Sumpf gegeben oder hätten Sie darauf vertraut, dass einer aus dem braunen AfD-affinen Sumpf von selbst drauf gekommen wäre, wenn Sie noch ein bisschen ordentlich gegen so einen gehetzt hätten?
    Ich frage nur, ich unterstelle Ihnen gar nichts.

  20. #22 Joseph Kuhn
    30. Juni 2019

    AfD und Rechtsterrorismus

    Der AfD-Politiker Gedeon hat den Rechtsterrorismus als Vogelschiss bezeichnet: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politiker-wolfgang-gedeon-zum-rechtsextremistischen-terror-16256896.html.

    Als bekannter Antisemit fühlt sich vom Rechtsterrorismus natürlich nicht bedroht. Ob er bei seiner zynischen Vogelschissrhetorik auch nur eine Sekunde an die Familie Lübckes gedacht hat?

    Moreno, bitte übernehmen Sie die Verteidigung, Ihnen fällt sicher auch dazu etwas ein. Vielleicht nochmal der Hinweis auf die Bundestagsdrucksache mit den Gewalttaten gegen die AfD?

  21. #23 Alisier
    30. Juni 2019

    @ Wetterwachs
    Das ist schon eine Unterstellung, und ich möchte nicht, das jemand so behandelt wird, egal was er vertritt.
    ich bin auch manchmal wütend, aber das geht mir tatsächlich zu weit.

  22. #24 Wetterwachs
    1. Juli 2019

    @Alisier
    Du hast Recht, das ging wahrscheinlich wirklich zu weit.
    Ich werde zwar den Teufel tun, mich bei Moreno zu entschuldigen, soll er mir gegenüber doch auch das arme Opfer spielen. Aber ich sehe ein, dass ich Hass-Sprache benutzt habe. Dafür entschuldige ich mich bei allen.

    @Moreno
    Ich unterstelle Ihnen nicht, dass Sie persönlich Mordanschläge gegen Mandatsträger planen oder gutheißen. Ich beschuldige Sie aber, dass Sie zu denen gehören, die mitschuldig sind an einem Klima, das Rechtsradikale ermutigt, gewalttätig zu werden. Dazu gehört für mich jeder AfD-Verteidiger.

  23. #25 echt?
    1. Juli 2019

    Über die Gesinnung der AfD zu diskutieren ist in etwa so sinnvoll, wie einen Misthaufen zu beobachten und sich dann zu wundern, dass da die Fliegen landen. Ich versuche im möglichen Rahmen beim SSL gegen zu steuern.

  24. #26 Spritkopf
    1. Juli 2019

    Wer hat Schuld am Mord an Walter Lübcke? Die AfD weiß es.

  25. #27 Alisier
    1. Juli 2019

    Damit nicht immer nur Kritik kommt:
    Die tollen Leistungen der AfD:
    http://www.youtube.com/watch?v=5vP5OPjKiWM

    [link editiert, JK]

  26. #29 roel
    5. Juli 2019

    Hier noch ein paar klare Ansagen von besorgten Bürgern zum Mord an Walter Lübcke: https://twitter.com/i/status/1146822227557531649

  27. #31 RainerO
    5. Juli 2019

    Der Braunbär dürfte ja wieder einmal gesperrt/auf Moderation sein.
    Aber bei Moreno fällt es auf, dass er nach solchen widerlichen Vorkommnissen (aufgezeigt in #22, #29) seiner Gesinnungsgenossen immer ein paar Tage still hält und zu warten scheint, bis sich die Wogen etwas geglättet haben.
    Aber vielleicht ist er auch nur im Urlaub, oder interner Nachschulung.

  28. #32 RPGNo1
    5. Juli 2019

    Also, wie konnte das den hochprofessionellen Herrschaften in der Sachsen-AfD nur passieren? 😉

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-in-sachsen-landeswahlausschuss-streicht-landeslisten-zusammen-a-1276009.html

  29. #33 Arthur Dent
    5. Juli 2019

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Mord ist eine menschliche Reaktion und absolut verständlich. Genau. Unmenschlichkeit ist Menschlichkeit. Lüge ist Wahrheit und Krieg ist Frieden. Menschen versammeln sich auf Plätzen und jubeln einem verurteilten Drogendealer und Einbrecher zu, der sogar aus England abgeschoben wurde. Gute Nacht, Deutschland.

  30. #36 roel
    5. Juli 2019

    @Joseph Kuhn es ist spät. Nach deinem letzten Kommentar, liegt mir ein böser Spruch auf der Tastatur. Es ist zu offensichtlich….Gute Nacht.

  31. #37 PDP10
    5. Juli 2019

    @Joseph Kuhn:

    Der AfD-Politiker Gedeon hat den Rechtsterrorismus als Vogelschiss bezeichnet: […]
    Als bekannter Antisemit fühlt sich vom Rechtsterrorismus natürlich nicht bedroht.

    Ob er sich, der sich nicht bedroht fühlt, schonmal überlegt hat, was die Leute, die er gerne an der Regierung hätten dann unter Umständen mit ihm machen, wenn Leute wie er nicht mehr gebraucht werden?

    Ich frage mich ja immer wieder, wie naiv die Gedeons oder auch die @Morenos dieser Welt sein können …

    https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/der-roehm-putsch-am-30-juni-1934/

    Tja … die Claqueure der ersten Stunde werden immer als erste beseitigt. Wer hätte das gedacht …

    • #38 Joseph Kuhn
      5. Juli 2019

      @ PDP10:

      “an der Regierung”

      Die AfD kommt nicht an die Regierung, sie kann nichts. Aber klar, würden Rechtsaußen regieren, würden nicht nur Leute wie Gedeon (Wikipedia: “In den 1970er Jahren war er Mitglied der maoistischen KPD/ML”) oder Weidel (Wikipedia: Analystin bei Goldmann Sachs, Stipendium der Bundesregierung usw., also “Marionette der Siegermächte”) bald schlaflose Nächte haben.

  32. #39 PDP10
    6. Juli 2019

    @Joseph Kuhn:

    Die AfD kommt nicht an die Regierung, sie kann nichts.

    “Kann nichts” ist kein Kriterium nicht “an die Regierung” zu kommen. (Tut mir leid. Dieser Zynismus musste mal kurz sein … und ich meine explizit nicht die sogenannten etablierten Parteien in D! Ich habe da ganz andere demokratische Industrienationen im Sinn … möglicherweise die Zukunft in D.)

    Möglicherweise werden Leute wie Gedeon oder @Moreno irgendwann nochmal froh sein, dass es auch in D sowas wie “Checks and Balances” gibt.

    So schnell landet halt hier auch ein @Moreno nicht im Arbeitshaus.

  33. #40 Spritkopf
    6. Juli 2019

    @PDP10

    Möglicherweise werden Leute wie Gedeon oder @Moreno irgendwann nochmal froh sein, dass es auch in D sowas wie “Checks and Balances” gibt.

    Das sehe ich leider nicht so. Es ist das Bestreben dieser Leute, dass es eine demokratische Gewaltenteilung baldmöglichst nicht mehr gibt.

    Das war nicht nur im Dritten Reich so, sondern ist in jeder Diktatur zu beobachten (und neuerdings leider auch im Land des kürbis- und arschgesichtigen Dummbrötchens). Egal welche absurde oder auch menschenverachtende Idee dem jeweiligen Obermotz einschießt, diese Leute sind seine willigen Erfüllungsgehilfen und reißen dabei auch jede Grenze eigenen Handelns nieder, die sie vorher mal gehabt haben mögen. Und um dies rechtfertigen zu können, fanatisieren sie sich selbst und lassen in diesem Zuge jede Menschlichkeit und Empathie auf dem Wege liegen. Erste Anklänge dessen haben wir in den Kontraste-Interviews gesehen.

    “Bedauere ich den Tod von Lübcke? Nein!”. “Der Kerl war ein Volksverräter!”. Das ist der Sprech, den wir genauso schon in den letzten Zügen der Weimarer Republik gehört haben. Das sind die Leute, die als freudige Mitläufer 1938 Scheiben jüdischer Geschäfte eingeschmissen und in den Synagogen Feuer gelegt haben.

  34. #41 Joseph Kuhn
    6. Juli 2019

    Veränderungen

    Auffällig ist, dass man den Spruch “Wehret den Anfängen” kaum mehr hört. Er ist aus der Zeit gefallen. Zu diesem Spruch gehörte das Selbstverständnis, dass das, dessen Anfängen es zu wehren gilt, überwunden ist, weit weg. Heute heißt es statt dessen immer wieder, dass man doch nicht alle in der AfD oder bei Pegida als Nazis bezeichnen soll.

    Und noch eine Nachricht aus der Welt der Vogelschisser:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article196447359/Rechtsextremisten-von-Nordkreuz-fuehrten-Todeslisten-mit-Namen-aus-ganz-Deutschland.html

  35. #42 Wetterwachs
    6. Juli 2019

    Was total fehlt bei „normalen“, durchschnittlichen Bürgern und den ihrem Bewusstseinszustand entsprechenden Volksvertretern ist ein Kontinuitätsbewusstsein – die Fähigkeit zu erkennen, dass etwas weitergeht, sich fortsetzt. Dass das, was aus dem sprichwörtlichen braunen Schoß gekrochen ist, nicht bloß einfach noch fruchtbar ist, sondern tatsächlich im deutschen Gesellschaftsgarten wächst und gedeiht und gegossen und gepflegt wird. Deutschsein gibt es nie ohne das Nazikraut- oder Naziunkraut (Definition je nach Gestaltung des eigenen Vorgärtleins). Die AfD ist die engagierteste Gärtnerlobby für das Giftkraut, aus dem die braune Droge hergestellt wird. Es gedieh und gedeiht gut, war immer ganz legal und findet in der aktuellen gesellschaftlichen Großwetterlage vermehrt Konsumenten.
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1121954.ideologie-der-rechtsrausch.html

  36. #43 Alisier
    6. Juli 2019

    “Vogelschisser”
    Der Ausdruck ist ab sofort in mein Repertoire aufgenommen.
    @ Spritkopf
    Da kann ich nur vollstens zustimmen.
    Danke für den Kommentar.

  37. #44 Arthur Dent
    6. Juli 2019

    @Wetterwachs
    Da bekommt ja das Faible für die Kornblume in der AfD eine ganz neue Dimension.