Sars-Cov-2 mag für die ganz überwiegende Zahl der Menschen harmlos ausgehen, aber ein Teil derer, die sich infiziert haben, erkrankt schwer oder stirbt daran. Im Gesundheitswesen arbeiten viele Menschen an der Belastungsgrenze oder darüber hinaus, um Kranke zu pflegen oder Sterbende zu betreuen. Man kann es jeden Tag in der Zeitung lesen, wenn man nicht geistig völlig verwodargt ist.

Viele sind es leider und surfen mit ihrem Unsinn auf der Welle des Unheils. Bei den Skeptikern nebenan ist gerade auf einen „Coronavirus-Kongress“ hingewiesen worden. Ich will das nicht kommentieren, weil man das nicht kommentieren kann. Bedauerlicherweise ist das Netz voll von solchen Sachen und auch einzelne Ärzte tanzen mit im Reigen des Irrsinns. Vorhin bin ich z.B. über diesen Kommentar des bayerischen Arztes Hans Gschwender gestolpert:

„Leider ist unsere Gesellschaft gar nicht aufgeschlossen für neue Ansätze und Betrachtungen. Bezüglich des Coronavirus: ich habe eine Diagnostik über Resonanzmittel, das Ergebnis ist in einer Minute da.
Ich habe zahlreiche infizierte Energetisch behandelt. Das virus wird sofort neutralisiert. Dir Behandelten sind anschließend immun, haben Antikörper und sind frei von aktiven Viruspartikeln und damit keine Gefahr mehr für ihre Mitmenschen. Mit meiner Methode können Infektionslinien leicht und sofort durchbrochen werden.
Leider erfhare ich von offizieller Seite nur Ablehnung und Desinteresse. Ich habe das RKI angeschrieben und auch das bayerische Gesundheitsminiterium sowie Herrn Ministerpräsidenten Dr. Söder. Von keiner Stelle erhielt ich eine Antwort. Dabei wäre jetzt beste Gelegenheit durch studien meine Methoden zu überprüfen.
Ich bedauere die Ignoranz der wichtigen politischen Stellen,leider kann ich selbst aus Geldmangel und wegen meines Alters die notwendigern Studien nicht durchführen.“

Das verstößt nicht nur erheblich gegen die Orthografie, sondern m.E. auch gegen die ärztliche Berufsordnung. Ich habe die bayerische Ärztekammer um eine Stellungnahme gebeten. Dass Herr Gschwender, würde er wirklich Infizierte behandeln, vermutlich auch noch gegen die Meldepflicht verstoßen hat – er wird seine selbstdiagnostizierten Fälle ja kaum gemeldet haben – geschenkt. Nicht geschenkt: Solche Leute gefährden die Gesundheit der Bevölkerung und einem Heilpraktiker würde man das in der Überprüfung nicht durchgehen lassen.

———
Nachtrag 24.4.2020: Der Kommentar von Hans Gschwender ist inzwischen gelöscht, samt der darauf bezogenen Kritik. Gut so.

Kommentare (61)

  1. #1 rolak
    4. April 2020

    über diesen Kommentar (..) gestolpert

    Das dürfte für einen Außenstehenden (nichtBlogAbonnenten etc) auch eine der ganz wenigen Techniken sein, derlei zu finden. Geradezu erschreckend allerdings, daß dieser Kommentar jetzt bereits den fünften Tag dort vor sich hindümpelt, ohne daß auch nur ein Hauch von Klarstellung/Reaktion seitens Autor oder Plattform erfolgte.
    Ansonsten klarer Fall von ‘Form & Inhalt’ (© Bullet)

    Für eine der anderen Techniken, den full-www-search-alert, springen zwei Marker ins Auge: ‘Gesundheitswesen’ und – – ‘Franken’ ;•)

    nebenan

    Gestern fiel wg Besuchs die blogTour aus – anscheinend wird heute in der Doppelrunde einiges auf mich zu kommen…

  2. #2 echt?
    4. April 2020

    Vielleicht kann das UKE aus Hamburg mit seinem Masterstudiengang “Traditionelle Chinesische Medizin” ja helfen?

  3. #3 RPGNo1
    4. April 2020

    Ein Blick auf die Homepage dieses “Arztes” hat mir genügt. Das ist ein Quacksalber sondergleichen.

    – TCM
    – Bazi Suanming
    – Quimen Dunjia
    – Auriculomedizin
    – Homöopathie
    – Yin Yang Schwingungsneutralisation

  4. #4 DocCarlos
    4. April 2020

    Dr. med. Hans Gschwendner führt eine Privatpraxis in Nürnberg, siehe http://www.tcm-franken.de/
    Ich habe eine Weile mit mir gerungen, ob ich “nur” eine Privatpraxis schreiben soll. Kassenpatienten, sofern sie die erbrachten Leistungen nicht privat zahlen, sind insoweit etwas weniger gefährdet, dass Behandlungsversuche dieser Art an ihnen vorgenommen werden.

  5. #5 Udo Endruscheit
    Essen
    4. April 2020

    Da kann der Dr. Gschwender aber froh sein, dass er keine Antwort bekommen hat. Die hätte nämlich eigentlich nur in der Ankunft ihrerseits weißbekittelter Herrschaften bestehen können.

    Die Kammern müssen angesichts dessen, was uns derzeit in der Corona-Krise vorgeführt wird, ihre Zurückhaltung bei Maßnahmen gegen Approbierte endlich aufgeben. Bislang ist ja durchweg die Linie, dass man “generell” schwätzen kann, was man will, eingegriffen wird in aller Regel nur beim berühmten konkret entgleisten Einzelfall.

  6. #6 Joseph Kuhn
    4. April 2020

    Christian Lübbers auf twitter zu Hans, dem Doktor:

    https://twitter.com/drluebbers/status/1246329165592354816

  7. #7 echt?
    4. April 2020

    Da spendiere ich doch gerne noch meinen alten Kunden Nauki Edinger: http://bewusst.tv/immunsupression-und-strahlung/

  8. #8 anderer Michael
    4. April 2020

    Den gleichen Gedanken hat viele Mitkommentatorinnen auch. Ich habe auch recherchiert, ob es diesen Arzt gibt.
    Auf die Antwort der Ärztekammer bin gespannt.

    P.S. wir sind als Ärzte Zwangsmitglieder der Kammern und zahlen nicht unerhebliche Zwangsbeiträge. Weigert sich jemand, kann das härtere Konsequenzen haben, als für den Täter einer Vergewaltigung.
    Jetzt will ich mal Leistung für mein Geld sehen.

    • #9 Joseph Kuhn
      4. April 2020

      @ anderer Michael:

      Schade, dass Sie nicht Mitglied der bayerischen Kammer sind. Wenn Kammermitglieder hinschreiben würden, würde das sicher mehr bewirken als meine Anfrage.

  9. #10 shader
    4. April 2020

    Hmm, muss man sich auch langsam Sorgen um die Virologen machen. Ich meine in Bezug auf deren mathematischen Fähigkeiten.

    “Bei den Angaben zur Wahrscheinlichkeit bestimmter Ereignisse hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, den Grad ihrer Antwortsicherheit anzugeben. Viele der befragten Mediziner gaben hier “sehr unsicher” und “eher unsicher” an. Die Virologen sollten etwa die Notwendigkeit der intensivmedizinischen Behandlung in Deutschland einschätzen. Diese liegt den Ergebnissen zufolge bei einem Mittel von rund fünf Prozent der Infizierten, bei einer Sterblichkeit von rund einem Prozent. Die Virologen gehen außerdem davon aus, dass sich rund 60 Prozent der Bevölkerung innerhalb von zwölf Monaten mit Covid-19 infizieren werden. Bei vielen Einschätzungen überwiegen dem Zwischenbericht zufolge aber deutliche Zweifel.”

    Damit das passiert, müssten sich rund 140.000 Menschen pro Tag in Deutschland infizieren. Gleichzeitig glaubt aber die Mehrheit der Virologen laut der Umfrage, dass wir keine Verhältnisse wie in Italien bekommen werden.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-umfrage-unter-virologen-zeigt-zustimmung-zu-massnahmen-der-bundesregierung-a-4a42b94f-c3fb-4944-a0b4-5d5de801b903

  10. #11 Stephan
    4. April 2020

    #7
    Medizin von vor 6000 Jahren, damals war es Leberschau… wo leben wir…

  11. #12 Stephan
    4. April 2020

    #10
    Es stimmt immer wieder:
    Schuster, bleib bei Deinen Leisten…
    Apropos Geschichte von vor 6000 Jahren: noch einige Jahre länger gibt es die gesellschaftliche Arbeitsteilung. Das hatte seinen Grund.

  12. #13 Alisier
    4. April 2020

    Selbst wenn man diesem verantwortungslosen Querschläger die Approbation entzieht:
    Die Scharlatane bleiben. Und sie sind auch nicht der Kern des Problems, sondern die, die ihnen glauben.

  13. #14 shader
    4. April 2020

    Nochmal auf #10 zurückkommend. Was ich teilweise in der öffentlichen Diskussion erschreckend finde ist, dass selbst manche(!) Experten so tun, als wenn Herdenimmunität durch Infizierung und Vermeiden der Überlastung unseres Gesundheitssystem gleichsam möglich ist. Haben die nie mal einen Taschenrechner in der Hand gehabt und den Faktor Zeit in ihre Überlegungen mit einbezogen?

  14. #15 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    4. April 2020

    In diesem Video von MaiLab wird der ganze Zeithorizont und die Möglichkeiten, bis wann, wie und warum wir aus der Pandemie-Nummer vielleicht heraus kommen könnten ziemlich ausführlich und gut belegt erklärt:
    http://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

    [Link editiert, JK]

  15. #16 puhhh
    4. April 2020

    @14
    Können sie sich erinnern ob unser Gesundheitsystem im Januar 2017 überlastet war?

    https://www.euromomo.eu/outputs/zscore_pooled.html

  16. #17 Alisier
    4. April 2020

    @ Basilios
    Tolles Video! Vielen Dank dafür.
    Und leider und gleichzeitig zum Glück ernüchternd.
    Übrigens: wer jetzt noch Impfgegner ist, wird gelyncht. Mindestens.
    (Disclaimer: bevor sich die üblichen Verdächtigen jetzt künstlich aufregen oder sich in die Hosen machen: die einzigen, die Menschen ganze real in Gefahr bringen, seid ihr! Jawohl! Begreift es endlich, und last euch und eure Kinder endlich impfen.)

  17. #18 Stephan
    5. April 2020

    #17
    Ist Lynchen nicht zu human ?

  18. #19 rolak
    5. April 2020

    zu human ?

    Dergleichen ist selbstverständlich nie human, sondern im Gegenteil menschenverachtend.

    Ansonsten empfiehlt sich die Liebe zum Detail.

  19. #20 Kinseher Richard
    5. April 2020

    Im TV kam gestern ein Filmbeitrag aus einer dicht besuchten Kirche amerikanischer Fundamentalisten:

    Ein Prediger verfluchte das Coron-Virus dreimal unter Anrufung Gottes

  20. #21 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    @Stephan
    Hier wird niemand gelyncht!
    Und Alisier will seinen unüberlegt flapsigen Satz ganz bestimmt nicht als ernsthafte Aufforderung verstanden wissen, gell?

    Generell sehe ich aber tatsächlich schwierige Zeiten auf all die lieben Mitmenschen zukommen, die skeptisch gegenüber Impfungen sind oder vor Impfungen geradezu panische Angst haben und sie deswegen kategorisch ablehnen. Wenn wir irgendwann in gar nicht sooo ferner Zukunft einen Impfstoff gegen SARS-COV-2 haben (und das werden wir, da bin ich sehr optimistisch), dann wird der gesellschaftliche Druck hier eine komplette Durchimpfung der Weltbevölkerung zu erreichen gewaltig werden.
    Ich kann mir tatsächlich vorstellen, daß das dann zu sehr unschönen Ereignissen führen kann, wenn Menschen mit gravierender Impfangst dann zu derselben gezwungen werden sollen.

  21. #22 Alisier
    5. April 2020

    Das hat das Virus bestimmt ganz furchtbar beeindruckt.
    Und dann ist es auch noch harsche Kritik am Schöpfer, der bestimmt wusste, was er tat, als er das Vieh auf die Menschheit losgelassen hat.
    In der Hölle werden sie schmoren, die Zweifler an der Besten aller möglichen Welten.

  22. #23 Alisier
    5. April 2020

    @ Basilios
    Im Affekt schreibt man Einiges, wenn man genervt ist.
    “Strange fruits”, von Billie Holiday gesungen, sollte Lynchen für alle Zeiten gebrandmarkt habe, hoffe ich zumindest.

  23. #24 RainerO
    5. April 2020

    @ Basilios
    Ach, die Impfverweigerer werden sich, so wie auch jetzt schon sehr oft, ganz einfach auf ihr Sozialschmarotzertum zurückziehen und sich auf die Herdenimmunität durch die anderen verlassen.

  24. #25 shader
    5. April 2020

    Sorry Leute, aber Impfverweigerer sind in dieser Krise nun wirklich das geringste Problem. Also mal euer Gehirn einschalten und weniger euren Gewaltphantasien hingeben. Bei manchen Usern hat man echt das Gefühl, dass sie eine Kontaktsperre für ihre Synapsen angeordnet haben. ^^

  25. #26 RainerO
    5. April 2020

    @ shader

    Impfverweigerer sind in dieser Krise nun wirklich das geringste Problem

    Noch. Aber selbst das WHO stuft Impfverweiger als globale Bedrohung ein. Wenn es in ca. einem Jahr eine Impfung geben wird, muss man sehen, wie das anläuft. Ob es dann auch eine Diskussion um die Sinnhaftigkeit einer Impfpflicht geben wird (müssen)?

  26. #27 Alisier
    5. April 2020

    Ich weiß nicht ob Du das unter #15 von Basilios verlinkte Video gesehen hast, shader. Wenn nicht, dann hole es bitte nach.
    Die Impfung ist der einzige machbare und nachhaltige Exit.
    Wenn sich dann wieder die üblichen Verdächtigen weigern ist in diesem Falle aus meiner Sicht wirklich Zwang angesagt.
    Das ist kein Spiel für verwöhnte und im Luxus schwelgende Realitätsverweigerer, sondern tödlicher Ernst.

  27. #28 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    @shader

    Sorry Leute, aber Impfverweigerer sind in dieser Krise nun wirklich das geringste Problem.

    Und weil Du das meinst darf ich mir darüber keine Gedanken machen?

    Gedanken, welche dann dazu führen, daß sich die, teilweise gewaltige, Impfangst von lieben Mitmenschen als möglicherweise sehr großes Problem erweisen könnte, welches längerfristig uns alle sehr wohl betreffen wird?

  28. #29 shader
    5. April 2020

    @RainerO,

    Schauen wir doch erstmal, dass wir in einem Jahr überhaupt in der Lage sind, massenhaft gegen Covid-19 zu impfen. Und wie wir die Zeit bis dahin überbrücken. Statt sich über den dreiundzwanzigsten Schritt Gedanken zu machen.

  29. #30 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    Billie Holiday höre ich ab und zu auch recht gern, Alisier.

    Im Affekt schreibt man Einiges, wenn man genervt ist.

    Das weiß ich und bei Dir gehe ich auch davon aus, daß Du solche Sätze mitnichten so meinst, wie sie geschrieben da stehen. Ich lese Deine Kommentare jetzt schon seit bestimmt über 15 Jahren und bilde mir ein, daß ich Dich gut genug einschätzen kann.

    Aber Du weißt auch, daß hier zufällg reinschneiende Leser dieses Vorwissen nicht haben und man darf es meines Erachtens auch nicht voraussetzen. Deswegen habe ich das gleich klarstellen wollen. So dumme Sätze fallen einem dann in langen Diskussionen hinterher wieder gemein in den Rücken…
    ^_^

  30. #31 shader
    5. April 2020

    @Alisier: “Ich weiß nicht ob Du das unter #15 von Basilios verlinkte Video gesehen hast, shader.”

    Ich habe mir das Video gestern vollständig angeschaut und kann ihr in quasi allen Punkten zustimmen. Jetzt müsstet Du freundlicherweise erklären, wo dort Impfverweigerer als vorrangiges Problem identifiziert wurde.

    “Die Impfung ist der einzige machbare und nachhaltige Exit.”

    Richtig und vielleicht hast Du auch mitbekommen, warum für eine Grundimmunität eine Infizierung/Impfung von 60 bis 70 Prozent ausreicht, um eine weitere Ausbreitung zu stoppen. Hast Du jetzt die Befürchtung, dass es im Land 30 bis 40 Prozent Impfverweigerer geben wird? Man wird erstmal schauen, ob bis Frühjahr 2021 ein geprüfter, wirkungsvoller Impfstoff vorhanden ist und ob bis Ende 2021 wir insgesamt 50 Millionen Dosen für unser Land verfügbar haben. Einige scheinen nicht zu wissen, dass das alles andere als leicht ist, mal auf die Schnelle so viel Impfdosen zu produzieren. Wohlgemerkt für ein Industrieland, nicht mal für die ganze Welt.

    Also nochmal, sind die klassischen Impfverweigerer jetzt wirklich das vorrangigste Problem bei der Bekämpfung von Covid-19? Verwendet endlich mal den rationalen Verstand, um diese Frage zu beantworten. Antworten aus dem Bauch heraus gab es hier schon jede Menge. ^^

  31. #32 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    @RainerO

    Ach, die Impfverweigerer werden sich, so wie auch jetzt schon sehr oft, ganz einfach auf ihr Sozialschmarotzertum zurückziehen und sich auf die Herdenimmunität durch die anderen verlassen.

    Denkst Du wirklich, daß die typischen Impfverweigerer so berechnend auf die Herdenimunität spekulieren?
    Natürlich profitieren die (wie alle anderen auch) von einer Herdenimunität, aber Ich hätte eher darauf getippt, daß die nicht mal wissen wie man das buchstabiert.

  32. #33 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    @shader

    Also nochmal, sind die klassischen Impfverweigerer jetzt wirklich das vorrangigste Problem bei der Bekämpfung von Covid-19?

    Hat das irgendwer hier behauptet?

  33. #34 RainerO
    5. April 2020

    @ shader

    Statt sich über den dreiundzwanzigsten Schritt Gedanken zu machen.

    Natürlich gibt es derzeit dringendere Probleme. Aber das muss uns nicht daran hindern, auch darüber zumindest nachzudenken. Persönlich glaube ich nicht, dass das ein allzu großes Problem sein wird. Also in dem Sinn, dass Impfverweigerer, die es unweigerlich geben wird, die Verbreitung wieder anfachen. Denn ich glaube, dass ausreichend Menschen vernünftig genug sein werden, um Herdenimmunität zu erreichen. Dann können sich die wenigen Ignoranten, wie in #24 erwähnt, wieder bequem zurück lehnen.

  34. #35 wolfhard
    5. April 2020

    Vielleicht sollte man sich zumidestens über den nächsten Schritt gedanken machen und anfangen pläne zu machen für den aufbau von Laboren und Einrichtungen die in der lage sind milliarden von Impfdosen herzustellen wenn denn in den nächsten 12 bis 18 Monaten ein Impfstoff entwickelt wird.Lt . Bill Gates.Halte ich übrigens für sehr vernünpftig.

  35. #36 RainerO
    5. April 2020

    @ Basilios
    Die Impfverweigerer als homogene Gruppe gibt es eh nicht. Ich schließe jetzt mal die Nichtgeimpften aus Schlamperei aus, die sollten bei Covid-19 hoffentlich wegfallen.
    Die Menschen, die nur auf Herdenimmunität durch die anderen spekulieren, rechne ich nach genauerem Überlegen auch nicht zu den Impfgegner. Und diejenigen, die es für natürlicher halten, langsam zu ersticken, als das Immunsystem mit einem guten Steckbrief vorzuwarnen, oder jeden eingewachsenen Zehennagel als Impfschaden deklarieren, sind mMn zu wenig, um einen größeren Schaden anzurichten. Einfach ignorieren sollte man sie aber auch nicht.

  36. #37 shader
    5. April 2020

    @Basilios, dann ließ Dir nochmal die Beiträge #17, 18, 26 usw. durch. Selbst Du sprichst davon, dass “Impfangst von lieben Mitmenschen als möglicherweise sehr großes Problem erweisen könnte”

    Warum sollte sich das bei Covid-19 als sehr großes Problem erweisen? Beschäftige Dich doch mal bitte mit der Frage, wie viele Impfverweigerer es in Deutschland wirklich gibt und ob das einer Herdenimmunität im Wege steht. Mehr als Dich aufzufordern, Dich rational mit dem Thema und den Zahlen zu beschäftigen, kann ich nicht.

  37. #38 shader
    5. April 2020

    @RainerO: “Natürlich gibt es derzeit dringendere Probleme. Aber das muss uns nicht daran hindern, auch darüber zumindest nachzudenken.”

    Wenn Dir gerade so langweilig ist, dass Du unbedingt über den dreiundzwanzigsten Schritt laut nachdenken willst, dann bin ich der Letzte, der Dich daran hindern wird. 😉 Jeder hat da so sein eigenes Hobby, ich spiele zum Beispiel gerne Doppelkopf im Internet. Ansonsten denke ich, dass wir nicht so weit auseinanderliegen. 🙂

    @wolfhard, Du sagst es!

  38. #39 RainerO
    5. April 2020

    @ shader
    Wenn du mir die Liste der 22 vorgereihten Schritte zukommen lässt, verspreche ich dir, auch darüber nachzudenken. #doppelschwör

  39. #40 Dr med Reinhard Salinger
    Nürnberg
    5. April 2020

    [5.4., 14:25] DocSali: kann Nix dafür, hat seine Medikamente lange nicht einnehmen können, da China nicht produziert, also Bitte etwas Nachsicht haben
    [5.4., 14:38] DocSali: Da hat meinen Kollegen die geistige Inkontinenz übermannt

  40. #41 shader
    5. April 2020

    “Wenn du mir die Liste der 22 vorgereihten Schritte zukommen lässt, verspreche ich dir, auch darüber nachzudenken.”

    Nix für ungut, Rainer, aber ich bin nicht Deine Auslagerungsressource für Deine Denkprozesse. 😉

  41. #42 RainerO
    5. April 2020

    @ shader
    Ach shader! Ist dein Ironiedetektor bereits Opfer des Lagerkollers? 😉
    (Und ich war noch der Hoffnung, dass das #doppelschwör reichen würde.)
    Denkst du wirklich, ich sitze 24/7 in meinem Kämmerlein und sinniere über die bösen, bösen Impfgegener (Achtung: Enthält Spuren von Sarkasmus)? Momentan mache ich mir hauptsächlich Gedanken über meine Familie und meinen Job und wie ich dazu beitragen kann, dass wir möglichst schnell wieder einen Weg in Richtung Normalität einschlagen können. Dabei schießen dann irgendwann auch Gedanken über Dinge, die dem mMn im Wege stehen könnten, quer. Und diese Dinge sind z.B. Scharlatane wie im Thread und eben auch Impfgegner.

  42. #43 shader
    5. April 2020

    @Rainer, bist Du sicher, dass nicht Dein Ironiedetektor defekt ist? 😉 #41 war ja deutlich ironisch markiert.

  43. #44 RainerO
    5. April 2020

    @ shader
    Ok, ich schau mal kurz nach, ob es nicht doch in meinem eigenen Lager kollert.
    I
    i
    .
    i
    I
    … so, bin wieder da. Könnte sein. Hab mal den Reset-Knopf am Detektor gedrückt.

  44. #45 Basilios
    Sin Nanatsu no Taizai
    5. April 2020

    Ohne jetzt haarklein in die hinterletzten Details zu kriechen denke ich, daß ich im großen und ganzen mti der Meinung, welche RainerO in den letzten paar Kommentaren vertreten hat, ziemlich gut mitgehen kann, shader.

  45. #46 shader
    5. April 2020

    Rainer hat Humor, gefällt mir. 🙂

  46. #47 Smørrebrød
    5. April 2020

    Irgendwie ist das schon traurig, wenn man dran denkt, dass Hans selbst mal virologisch geforscht hat, zumindest bis 1981:
    https://www.researchgate.net/profile/Hans_Gschwender3

    Danach gab es irgendwie einen Knacks, warum auch immer, und der Mann ist in die Esoterik abgedriftet. Hier ist übrigens der genaue Ablauf des Tests und die Immunisierung in Hans’ eigenen Worten beschrieben:

    Diagnose and Treatment of Corvit-19 Viruses by Quantum-Balance Corona Virus reacts with the essende Nr. 9 from the maledivian testest. You check the polarized field of the patient with a polaarizing filter (usually about ohne meter); of you put the sample on the patients head the field will break down and rotate 20° to 30°: thun the patient is infected. You have the resultat weithin seconds. Treatment is done by Dr. Alfred Schneiders Quantumbalance Method. The ne essay oscillation is stores in water which is an infusion battle containing osmolalic saltos. You can make an intravenös infusion. Already with the first drops of liquid the DNA in all cells is rectified in its highest cristalline order. In this stage all viruses in the body are neutralized. If you just sant to neutralize the viruses you need not go through the wohle procedere of the treatment.

    Quelle: https://www.researchgate.net/publication/7741877

    • #48 Joseph Kuhn
      6. April 2020

      @ Smørrebrød:

      Aua.

  47. #49 Uli Schoppe
    6. April 2020

    Kann mir mal jemand die “Eigenen Worte” übersetzen? ^^

  48. #50 Dampier
    6. April 2020

    Erschreckend. Da fällt mir nur noch ein Wort zu ein: senil.

  49. #51 Adent
    6. April 2020

    @Uli
    Aber gern:

    Diagnose und Behandlung des Corvit-19 Virus durch balancierte Quanten.
    reagiert mit den Speisenden aus Nr. 9 des Malediventests. Du prüfen das polarisierte Feld des Patienten mit einem Polarischen Filter (üblicherwiese ohne Meter); weg du tust die Probe auf den Kopf des Patienten, das Feld wird zusammenbrechen und um 20-30° rotieren: wenn Greta Thunberg infiziert ist.
    Du hast das Ergebnis in weiteren Sekunden. Die Behandlung wird nach Dr. Alfred Schneiders quantenbalancierter Methode durchgeführt.
    Dann wird irgendwas (unübersetzbar) in Wasser gelagert, das kann als Infusionslösung mit spanischen osmotischen Salzen benutzt werden. Du kannst eine intravenöse Infusion damit durchführen. Bereits mit den ersten Tropfen der Flüssigkeit wir die DNA in allen Zellen in höchster kristalliner Art verarscht. In diesem Stadium werden alle Viren im Körper neutralisiert.
    Wenn du das Virus nur neutralisieren möchtest musst du nicht durch die gesamte Prozedur gehen.

    Evetl. ist die Übersetzung teils etwas frei …. 🙂
    Und jetzt ist mir schlecht von zuviel schlechtem Englisch eines miserablen Textes.
    Mahlzeit 🙂

  50. #52 Adent
    6. April 2020

    Man ergänze bitte noch “Corona Virus”, am Anfang des Textes nach der Überschrift.

  51. #53 Helmut
    Ansbach
    6. April 2020

    Üble Abmahn-Anwälte habe jetzt auch eine neue Einnahme-Quelle entdeckt:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Abmahn-Anwaelte-haben-zu-viel-Freizeit-article21684837.html

    Wer in der Krise helfen will, ist im Visier der Abmahn-Anwälte! Die Enkel von Günter Werner Freiherr von Gravenreuth lassen grüßen.

  52. #54 RainerO
    6. April 2020

    Abmahn-Anwälte – was für eine widerliche Brut.
    Weit hinter Gebrauchtwagenverkäufern und Kaffeefahrtveranstaltern und nur knapp vor Kinderschändern. Denen ist per Verordnung sofort der Hahn zuzudrehen. Es kann ja nicht sein, dass die einen Reibach machen und damit auch noch die dringend notwendige Hilfe behindern.

  53. #55 Eduardo
    6. April 2020

    Geht hier vermutlich um
    §4 des Medizinproduktegesetzes
    “Verbote zum Schutz von Patienten, Anwendern und Dritten”

  54. #56 Joseph Kuhn
    7. April 2020

    Nimm das, Virus!

    https://twitter.com/__investigate__/status/1247403714689806336
    (war nebenan bei den Skeptikern verlinkt)

  55. #57 Uli Schoppe
    7. April 2020

    @Adent Danke für die Übersetzung. Ich bekam nicht mal sinnleere aber wenigstens geordnete Sätze hin.

    Aber den christlichen Magier schlägt wohl so schnell nichts :/

  56. #58 Joseph Kuhn
    7. April 2020

    Die volle Dröhnung:

    Beim Berliner Tagesspiegel gibt es eine Sammlung von Verschwörungstheorien zu Corona, die einem das Blut im Hirn gefrieren lässt. Auch Herr Wodarg hat dort – als vergleichsweise harmloser Vertreter dieser Gattung – ein Zuhause gefunden. Da sind z.B. Leute, die daran glauben, das Krankenhausschiff vor New York rette gefolterte Kinder, denen man ein Verjüngungselixier für Satanisten wie Hillary Clinton abgezapft habe, schon ein paar Drehungen weiter.

    Vor dem Lesen bitte Anschnallen.

  57. #59 Alisier
    7. April 2020

    Was können wir erwarten, wenn der Präsident eines der mächtigsten Länder der Welt gewählt wird, nicht obwohl er den ganzen lieben langen Tag Lügengeschichten zum besten gibt, die teilweise auch im Tagesspiegel-Artikel hätten erwähnt werden können, sondern WEIL er diese Geschichten erzählt.
    Harter Stoff, sehr harter Stoff…..aber wie soll man auf dergleichen sinnvoll reagieren?
    Ich bin zunehmend ratlos….

    • #60 Joseph Kuhn
      7. April 2020

      @ Alisier:

      “wie soll man auf dergleichen sinnvoll reagieren?”

      Gar nicht. Das sind Themen für die psychiatrische Ethnografie. Aber vielleicht kann man die bayerische Ärztekammer ja doch noch zu einer Stellungnahme zu Herrn Gschwender bewegen. Ich habe sie heute an meine Anfrage erinnert. Gut wäre, wenn auch Kammermitglieder hinschreiben würden.

  58. #61 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2020/04/08/doppelsprech-masken/
    8. April 2020

    @Uli Schoppe:

    Apropos Übersetzungen: Mit DeepL kann man online mittellange Texte von ein paar Tausend Wörtern recht bequem mit erstaunlich guten Resultaten, verglichen mit anderen Diensten, übersetzen.

    Demo:

    Diagnose und Behandlung von Corvit-19-Viren durch Quantum-Balance-Coronavirus reagiert mit der Essenz Nr. 9 aus dem Maledivien-Test. Man prüft das polarisierte Feld des Patienten mit einem Polaarisationsfilter (in der Regel etwa ohne Meter); legt man die Probe auf den Kopf des Patienten, bricht das Feld zusammen und dreht sich um 20° bis 30°: dann ist der Patient infiziert. Sie haben das Ergebnis innerhalb von Sekunden. Die Behandlung erfolgt nach Dr. Alfred Schneiders Quantumbalance-Methode. Die Schwingung wird in Wasser gespeichert, das eine Infusionsschlacht mit osmolalischen Saltos darstellt. Sie können eine intravenöse Infusion vornehmen. Bereits mit den ersten Flüssigkeitstropfen wird die DNA in allen Zellen in ihrer höchsten kristallinen Ordnung rektifiziert. In diesem Stadium werden alle Viren im Körper neutralisiert. Wenn Sie nur die Viren neutralisieren wollen, brauchen Sie nicht das ganze Prozedere der Behandlung zu durchlaufen.

    Zumindest für DEEN bin ich ziemlich beeindruckt. Andere Dienste fand ich bislang im Prinzip unbrauchbar.

    Hier krankt schon das englische Original, aber man bekommt die mutmaßlichen Fehler angezeigt mit Vorschlägen zur Therapie, die sich dann auch auf das übersetzte Resultat auswirkt (Corvit->Covid, Polaarisationsfilter, …)