Wir leben in einer wissenschaftlich und technisch geprägten Zeit. In jeder Talkshow werden „Studien“ zitiert, sitzen „Experten“, die darlegen, was die Wissenschaft zu diesem oder jenem zu sagen hat. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite vertreibt die Wissenschaft aus der Sicht vieler Menschen nicht nur die alten Wunder aus der Welt, sondern…

Nebenan bei der Skeptikerbewegung ist gerade wieder einmal Thema, dass an den zwei Münchner Universitäten trotz deren Eliteanspruchs auch esoterische Inhalte ein Obdach finden. Diese friedliche Koexistenz von Wissenschaft und Humbug findet man immer wieder, ob man sich den „Binnenkonsens“ der besonderen Therapierichtungen vor Augen hält, der dazu dient, dem gesetzlich verankerten Gebot der Wissenschaftskonformität…

Unter den Homöopathen gibt es bestimmt viele, die an ihre Sache glauben, es gibt bestimmt auch viele, die ihren Patienten wirklich helfen, wenn auch nicht mit dem süßen Nichts, sondern durch das Behandlungssetting. Die Homöopathen, die nicht allzu abgedreht sind, wären vermutlich auch gute „Schulmediziner“. Aber der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) ist aus anderem…

Die Gesellschaft für kritisches Denken in Österreich, in der Scienceblogger-Kollege Ulrich Berger aktiv ist, hat gerade eine „Initiative für Wissenschaftliche Medizin“ auf den Weg gebracht. Die Initiative kritisiert die Zertifizierung problematischer Behandlungsverfahren durch die Österreichische Ärztekammer. Hier kommt ein Dilemma des modernen Medizinbetriebs zum Ausdruck, das keine österreichische Besonderheit ist, sondern das es genauso in…

Heute Nachmittag bekam ich eine ots-Agenturmeldung auf den Tisch, die ich aufgrund ihres hohen Unterhaltungswerts einfach mal so wiedergeben will: Agentur: ots Agenturkennung: net0054 Datum: 01.10.2014 15:31 Titel: Geistiges Heilen erfährt immer mehr öffentliches Interesse / Dachverband Geistiges Heilen e. V. bietet Verbraucherschutz Meldung: Baden-Baden, Rotenburg a. d. Fulda (ots) – Geistiges Heilen erfährt immer…

In diesem Blog wurde in den letzten zwei Jahren mehrfach das exotische Treiben am Institut für Transkulturelle Gesundheitswissenschaften (INTRAG) an der Viadrina in Frankfurt/Oder diskutiert. Auslöser war eine etwas eigenartige Masterarbeit, die von Prof. Walach unter anderem mit dem Argument verteidigt wurde, eine Masterarbeit sei eine Qualifizierungsarbeit und noch keine richtige wissenschaftliche Arbeit. Jetzt darf…

… heißt ein gerade erschienenes Buch von Sebastian Herrmann, das sich damit beschäftigt, warum oft so hartnäckig unhaltbare Überzeugungen gegen alle Vernunft verteidigt werden: dass homöopathische Kügelchen heilende Informationen in sich tragen, die Sterne doch etwas über die Zukunft sagen, Impfen grundsätzlich schlecht ist oder Passivrauchen nie und nimmer schädlich sein kann. Vertraute Themen für…

Vor gut einem Jahr hat eine merkwürdige Masterarbeit am Institut für transkulturelle Gesundheitswissenschaften der Viadrina in Frankfurt/Oder, oder besser gesagt, die Art, wie der Institutsdirektor, Prof. Walach, die Arbeit verteidigt hat, für Aufregung in vielen Medien gesorgt. Auch hier auf Gesundheits-Check und in anderen Blogbeiträgen auf scienceblogs wurde das ausführlich diskutiert. Zwischenzeitlich hatte die Hochschulstrukturkommission…

Vorhin habe etwas über den nicht immer ganz ernst zu nehmenden Ernst der Wissenschaft geschrieben. Dazu gehört eigentlich auch die unendliche Geschichte mit dem Kozyrev-Spiegel, jenem Aluminiumkessel, der das Unmögliche möglich macht und der vielleicht auch einmal Eingang in ein Buch mit dem Titel „Irrwitziges aus der Wissenschaft“ findet. Am 24. Februar hat Herr Walach,…

Fast ein Jahr ist es nun her, dass hier und andernorts über die am Institut für transkulturelle Gesundheitswissenschaften (INTRAG) an der Viadrina in Frankfurt/Oder geschriebene Masterarbeit zum Kozyrevspiegel viel und heftig diskutiert wurde. Die Sache hatte es sogar zu einer Notiz in SCIENCE (Ausgabe vom 18.5.2012) gebracht: „A recent master’s degree thesis at European University…