Am Donnerstag hat der Bundestag das TSVG, das „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz)“, verabschiedet. Arztpraxen müssen jetzt ihre Sprechzeiten erweitern, Fachärzt/innen „offene Sprechstunden“ ohne Terminvereinbarung anbieten und die Terminservicestellen bei den Kassenärztlichen Vereinigungen können künftig für Akutfälle unmittelbar ärztliche Versorgung vermitteln. Karl Lauterbach hat das in der Plenardebatte am 14.3.2019…

… besiegen, das ist die Vision von Gesundheitsminister Spahn. Krebs ist nach den Herzkreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Gut 230.000 Menschen sind 2016 in Deutschland an Krebs gestorben, im Vordergrund stand dabei der Lungenkrebs mit fast 46.000 Sterbefällen, gefolgt vom Brustkrebs mit fast 19.000 Fällen. Etwa 480.000 Menschen erkranken jährlich neu an Krebs. Die absoluten Fallzahlen…

Vor einem Jahr hatte ich hier den Arzneiverordnungsreport 2017 vorgestellt und dabei einen Blick auf das Verordnungsgeschehen bei den Antidepressiva, der wichtigsten Gruppe unter den Psychopharmaka, geworfen. Gerade ist die neue Ausgabe erschienen, die 34 inzwischen. Der Anstieg der Antidepressiva-Verordnungen setzt sich demnach weiter fort. In den letzten 10 Jahren gab es einen Anstieg um…

Beim Thema Geld und Gesundheit kommt die Rede meist schnell darauf, dass es eine unheilvolle „Ökonomisierung“ des Gesundheitswesens gebe. Gemeint ist, dass Kosten, Ausgaben, Gewinne etc. oft wichtiger scheinen als eine gute Versorgung der Menschen. Keine Frage: Kranke Menschen dürfen nicht nur Mittel zum Geldverdienen sein, zu Recht werden beispielsweise hohe Gewinnmargen privater Unternehmen im…

Die Sondierungsgespräche für eine neue GroKo sind abgeschlossen. Man erinnere sich an die strategischen Leitgedanken dafür: „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssen“ (Angela Merkel nach der Wahl) „Wir befinden uns in einer neuen Zeit. Und diese neue Zeit braucht eine neue Politik.“ (Lars Klingbeil* zu Beginn der Sondierungsgespräche) Völlig logisch, dass…

Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine Solidargemeinschaft der Versicherten. Sie soll ihr Geld daher sinnvoll und sparsam ausgeben. In § 2 SGB V heißt es: „Krankenkassen, Leistungserbringer und Versicherte haben darauf zu achten, dass die Leistungen wirksam und wirtschaftlich erbracht und nur im notwendigen Umfang in Anspruch genommen werden.“ In die gleiche Richtung geht § 12…

Vor kurzem ist der Arzneiverordnungs-Report 2017 erschienen. Der Report enthält Analysen auf Basis der Rezepte, die in Deutschland zu lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet werden. Die aktuelle Ausgabe ist die 33. – die Buchreihe gibt es also seit mehr als 30 Jahren. Die gesetzlichen Krankenkassen gaben im Jahr 2016 dem Report zufolge 38,4 Mrd. Euro…

Der Tod kostet das Leben, das steht fest. Aber was kostet das Altern? Der demografische Wandel, so liest man oft, ist dadurch gekennzeichnet, dass wir immer älter werden, in der Folge im Durchschnitt auch mehr Krankheiten bekommen, was wiederum zu höheren Kosten im Gesundheitswesen führt. Und manchmal liest man dann, dadurch drohe eine Kostenexplosion im…

In der aktuellen Ausgabe von „Gesundheit und Gesellschaft“ ist ein Interview mit Reinhard Busse, Professor für Management im Gesundheitswesen an der TU Berlin, in dem er dafür plädiert, die Zahl der Krankenhäuser in Deutschland drastisch zu verringern. Hintergrund ist die Stellungnahme der Leopoldina „Zum Verhältnis von Medizin und Ökonomie im deutschen Gesundheitssystem“, die schon im…

Die private Krankenversicherung (erst kürzlich war sie hier auf Gesundheits-Check Thema) schaut derzeit etwas betrübt in die Zukunft. Die Niedrigzinspolitik drückt auf die Gewinne, die die Versicherungsunternehmen z.B. für die Altersrückstellungen am Finanzmarkt erwirtschaften können, es fehlen wirksame Instrumente zur Steuerung der Leistungsausgaben, die Versicherten werden älter und teurer und seit 2012 wechseln auch noch…