Der Samstagsessay im Wirtschaftsteil der Süddeutschen Zeitung ist diesmal von Nikolaus Piper, in der Printausgabe betitelt mit „Der falsche Feind“. Piper ist gelernter Volkswirt und einer der wirtschaftsliberalen Hausgeister der Süddeutschen. In seinem Beitrag gratuliert er dem Neoliberalismus zum 80. Geburtstag und sieht ihn in der Tradition des Widerstands gegen den Totalitarismus des 20. Jahrhunderts.…

Über die beiden Volksdrogen Alkohol und Tabak ist hier schon viel geschrieben worden. Heute will ich nur zwei erstaunliche Produkte der Aufklärung über beide Dinge präsentieren: 1. Alkohol – 30 Tote in Brandenburg! Die BZ Berlin schrieb vor drei Tagen, am 16.6., in Brandenburg seien „im vergangenen Jahr 30 Menschen an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums…

Vor zwei Jahren hat die „Griechenland-Krise“ die Schlagzeilen der deutschen Medien beherrscht. Plötzlich war der Grieche nicht mehr der nette Kellner Yanis, der nach dem Essen „beim Griechen“ einen Ouzo spendiert, sondern ein undankbarer und wirtschaftlich unfähiger Europarasit. Der damalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis – wem fällt heute noch spontan sein Name ein – war…

Die AfD hetzt auch im Bundestag so munter, wie man es vorher von ihr aus den Wirtshäusern gewohnt war. Manchen in der Medienlandschaft gefällt das. Sie freuen sich angesichts der scharfen Bundestagsdebatten um die AfD-Anträge zu Yücels taz-Kolumnen oder zum Burka-Verbot allen Ernstes über eine „wiederbelebte Debattenkultur“. Man muss schon viel sprachliches Fehlgefühl haben, um…

Bewegungsmangel gehört zu den großen verhaltensbedingten Gesundheitsrisiken und viele Krankheiten lassen sich durch Bewegung mehr oder weniger genauso gut beeinflussen wie durch (wirksame) Medikamente. Dazu gibt es haufenweise Studien und demzufolge wenig Zweifel am gesundheitlichen Nutzen von ausreichend Bewegung. Wenig Zweifel gibt es auch daran, dass sich viele Menschen nicht ausreichend bewegen. Bewegungsmangel ist unter…

Die Rolle von Fakten als Orientierungsmarken im Meer der Meinungen ist im Moment in aller Munde. Was – beflügelt durch das Modewort des „postfaktischen Zeitalters“ und der Begriffskreation „alternative Fakten“ durch Trumps Pressefrau Conway – ins allgemeine Bewusstsein gehoben wurde, ist in der Wissenschaft schon lange ein Thema: Aus einer oft nicht konsistenten, manchmal sogar…

Heute hat die Süddeutsche Zeitung den Bayernteil mit verspäteten Weihnachtsgedanken von Prominenten zur Frage „Was ist Gott?“ gefüllt. Darunter gibt es manches, was ich ähnlich sehe, manches teile ich zwar nicht, kann es aber gut akzeptieren und manches kommt mir vor wie die Stille des Denkens vor der Größe Gottes. Aus dieser Rubrik eine kleine…

Im aktuellen SPIEGEL 47/2016 ist ein Leitartikel von Markus Feldenkirchen über die Lehren aus der Wahl Trumps für die Linken. Seine Grundaussage, dass sich die Linken zu wenig um die soziale Spaltung der Gesellschaft gekümmert haben, kann man guten Gewissens unterschreiben, aber da dieser triviale Satz zu wenig für einen Leitartikel gewesen wäre, hat er…

Ein Feingeist war der Schweizer Roger Köppel nie. Was Trump so unglaublich geschmacklos und menschenverachtend auf die Spitze getrieben hat – die Regelverletzung als politisches Stilmittel einzusetzen – hat Köppel schon immer gerne gemacht. Nur so viel getraut hat er sich nicht. In einem Focus-Beitrag vom letzten Donnerstag folgt er jetzt allerdings Trump auf’s Bahnhofsklo…

Diesen Satz kann man wörtlich und vielfach paraphrasiert in der Sendung „Zwischen Medizin und Hokuspokus: Was können Wunderheiler?“ des österreichischen Senders ServusTV vom 22. September hören. Florian Aigner berichtet gerade in seinem Blog „naklar“ nebenan von seinen Erfahrungen in dieser Sendung. Man hat dort eine „Diskussion“ arrangiert, die wie eine verkehrte Psychiatrie wirkt: Die Verrückten…