Heute Abend fand in der VHS Unterföhring bei München eine Diskussion über medizinische Behandlungen „zwischen begründetem Heilsversprechen und Esoterik“ statt, bei der die Homöopathen wieder einmal im Vorfeld dazu aufgerufen hatten, hinzugehen und die Homöopathie zu retten. Der Grund: Der eingeladene Referent war Werner Bartens von der Süddeutschen Zeitung. Den mögen die Homöopathen nicht, weil…

Vor einigen Tagen hat der Wissenschaftsjournalist Christian Honey auf MedWatch seine Rechercheergebnisse zur Strategie der Anthroposophen, ein „Geistparadigma“ an den Hochschulen zu verankern, veröffentlicht. Eine herausgehobene Rolle spielt dabei die Misteltherapie. Honey dazu: „Nach Steiner stammt die Mistel von einem Himmelskörper einer früheren Stufe ab, der aus Erde und Mond bestand. Dieser ‚Mondleib‘ sei ‚wie…

Peter Gøtzsche ist, was die Evidenz medizinischer Verfahren angeht, gewiss kein friedfertiger Charakter, der auch mal Fünfe gerade sein lässt. Er, der zur Gründungsgeneration der Cochrane-Collaboration gehört und lange das dänische Cochrane-Zentrum geleitet hat, ist wegen seiner kompromisslosen Streitbarkeit vor einem Jahr aus der Cochrane-Collaboration ausgeschlossen worden. Etwa zur gleichen Zeit ist sein bisher letztes…

Die von der Carstens-Stiftung ursprünglich einmal unter strategischen Gesichtspunkten initiierte Förderung der Präsenz der Homöopathie an den Münchner Universitäten hat viele Facetten. Da gibt es Ringvorlesungen und als Wissenschaft getarnte Werbung, aber durchaus auch, selten, ernsthafte, wenngleich diskussionsbedürftige Forschung. Das homöopathische Behandlungsangebot in der Kinderheilkunde an der Haunerschen Kinderklinik hat auch überregional Aufmerksamkeit gefunden. In…

Am letzten Donnerstag gab es bei Panorama einen Beitrag über die Heilpraktikerzunft, aufgehängt an einem Fall, bei der schreiende Inkompetenz bei einer Krampfader-Behandlung eine Frau fast das ganze Bein gekostet hätte. Gut, schreiende Inkompetenz gibt es auch bei Ärzt/innen, sowohl solchen, die Krebs mit Homöopathie heilen wollen als auch anderen. Keine Frage. Und man kann…

Gesetzgebung im Schnellverfahren Jens Spahn verfolgt bei seiner Gesetzgebungsoffensive eine Blitzkriegtaktik. Kritiker sollen bei der Vielzahl der Gesetzesinitiativen gar nicht erst lange zum Nachdenken kommen. So legt er ein Gesetz nach dem anderen vor. Manche sind ziemlich schlampig vorbereitet, das ist ihm vermutlich egal, Hauptsache das Ding ist auf der Schiene. Manche Regelung schiebt er…

Vor kurzem hatte ich hier ein paar typische Argumente der Homöopathie-Szene, warum Homöopathie wirke und von den Krankenkassen finanziert werden solle, kommentiert. Unter der Überschrift „Die populärsten Irrtümer über die Homöopathie“ gibt es auf der Seite Wisshom, der Seite mit den homöopathischen Fakten, eine Artikelreihe von Harald Walach & Co., die ihrerseits zeigen wollen, warum…

Seit einiger Zeit berichten die Medien regelmäßig über blinkende Scheindiagnostika wie Bioscan, dem Gerät, das auch dem Leberkäse sagt, ob er zum Arzt soll. Heute war dazu unter dem Titel „Abzocke mit Bioscannern in der Apotheke“ wieder ein Beitrag in der ARD, gefühlt zum zehntenmal. Manche Apotheken reden den Kunden mit den Bioscannern erst nichtvorhandene…

Vor eineinhalb Jahren hatte ich hier auf Gesundheits-Check eine Veröffentlichung des Arztes Jens Wurster kommentiert. Jens Wurster behandelt in der Schweiz Krebspatient/innen homöopathisch und gilt der Homöopathieszene als Krebs-Guru. Selbst ansonsten halbwegs vernünftige Homöopathen weichen einem Gespräch über Wurster gerne aus, er genießt Narrenfreiheit im Binnenkonsens. Die damals diskutierte Publikation bestand aus zwei höchst merkwürdigen…

Fragen Die Grundfragen der Philosophie – was kann ich wissen, was soll ich tun und was darf ich hoffen – münden, so Kant, in die Frage, was ist der Mensch. Angesichts von gut 350 Milliarden Euro Ausgaben jährlich im Gesundheitswesen ist Kant fast zwangsläufig auch medizinisch durchzubuchstabieren: Was können wir über Gesundheit wissen, was sollen…