Vor kurzem hatte ich hier anlässlich der von Trump befohlenen Tötung des iranischen Generals Soleimani zum einen die Frage nach der Verantwortung für die Folgen unseres Handelns gestellt, wenn diese Folgen nur bedingt absehbar sind, zum anderen, inwieweit ein utilitaristisches Aufrechnen von Toten Trumps Handeln legitimieren könnte. Ob viele Leben mehr wiegen als eines, der…

Die Grünen haben bekanntlich Probleme mit dem Thema Homöopathie und vor kurzem auch die geplante – und eh absurde – Kommission abgesagt, die den Streit schlichten sollte. „Es ist aus meiner Sicht ein Trauerspiel, dass sich die Grünen nicht dazu durchringen können, sich von diesem Humbug zu distanzieren“, das Verhalten der Grünen sei „schizophren“. Karl…

Unser Handeln hat immer auch unbeabsichtigte Folgen. Exemplarisch dafür mag der versehentliche Abschuss eines Passagierflugzeugs durch das iranische Militär nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die USA und dem Raketenangriff Irans auf amerikanische Militärbasen sein. Ohne die Tötung Soleimanis wäre das Flugzeug nicht abgeschossen worden. Aber natürlich hat Trump den Abschuss auch nicht…

Die Welt steht gerade einigermaßen fassungslos vor der Eskalation der Lage im Nahen Osten und versucht zu verstehen, was da eigentlich vor sich geht. Darüber, dass der Iran kein Hort des Friedens und der Menschenrechte ist, muss man nicht diskutieren. Aber das gilt auch für Nordkorea oder Saudi-Arabien. Dem nordkoreanischen Diktator Kim gegenüber hat Trump…

Donald Trump hat den iranischen General Soleimani töten lassen. Er begründet es u.a. damit: „He was directly and indirectly responsible for the death of millions of people“. Die Rücksichtslosen machen derzeit demonstrativ, was sie wollen, weil sie es können. Dennoch scheinen sie ein Bedürfnis nach Rechtfertigung ihrer Taten zu haben. Das ist bei Trump nicht…

Der Aufbau der Telematikinfrastruktur in Deutschland, ein Projekt in der gleichen Umsetzungseffizienzklasse wie der Berliner Flughafen, macht wieder einmal mit einer schrägen Sicherheitslücke auf sich aufmerksam. Man fragt sich inzwischen, ob das vielleicht Teil einer raffinierten Marketingstrategie ist, desaster marketing, oder so was. Diesmal geht es darum, dass der elektronische Arztausweis auch an Käsetheken hätte…

Rationales Handeln und die liebe Gewohnheit Im aktuellen SPIEGEL 51/2019 ist ein Interview mit Steven Pinker, dem berühmten Harvard-Psychologen, der gerade mit seinem Buch „Aufklärung jetzt“ versucht, Mut und Zuversicht in Sachen Zukunft zu verbreiten. Ein Optimist also. Im SPIEGEL plädiert er dafür, angesichts des Klimawandels auf die Kernenergie zu setzen. Die Ängste der Menschen…

Am Wochenende war SPD-Parteitag. Die SPD lag zuletzt bekanntlich auf der Intensivstation. Sie hat in der GroKo nach eigenem Empfinden zwar viel durchgesetzt, aber gegenüber der Union kein erkennbares Profil bewahren können. Der permanente Wechsel der Parteivorsitzenden hat dieser Profillosigkeit ein Gesicht gegeben, um es einmal in einem etwas paradoxen Bild auszudrücken. Nun hat sie…

Vor einigen Tagen hat der Wissenschaftsjournalist Christian Honey auf MedWatch seine Rechercheergebnisse zur Strategie der Anthroposophen, ein „Geistparadigma“ an den Hochschulen zu verankern, veröffentlicht. Eine herausgehobene Rolle spielt dabei die Misteltherapie. Honey dazu: „Nach Steiner stammt die Mistel von einem Himmelskörper einer früheren Stufe ab, der aus Erde und Mond bestand. Dieser ‚Mondleib‘ sei ‚wie…

Heute auf allen Kanälen: Trump als trumpster Trump aller Zeiten im Putin-Kostüm, von ihm höchstselbst online gestellt. Trump selbst fand die Fotomontage vermutlich witzig, als spielerisches Vorzeigen seiner Kraft und Kampfeslust im Impeachment-Verfahren. Bilder sind in ihrer Wirkung allerdings schwer kalkulierbar, auch wenn dieses wohl nicht einen ähnlich desaströsen Eindruck wie seinerzeit Scharpings Mallorca-Badebilder haben…