Die Internetseite mit dem Klagelaut im Titel serviert seit einiger Zeit welterklärende Häppchen des kanadischen Psychologen Jordan Peterson. Seine Benimm-Psychologie mit 12 Regeln für ein anständiges Leben ist ein Bestseller – ein Kultbuch für Leute, die Regeln lieben. Zum Beispiel, dass man ab und zu eine Katze streicheln solle. Gerade gab es bei Achgut Aufklärung…

Das Ärzteblatt meldet heute, dass die Regierung die Wissenschaftskommunikation stärken will. Der GroKo-Antrag Drucksache 19/16044 vom 17.12.2019 enthält zum einen sehr konkrete Projekte, z.B. das „Haus der kleinen Forscher“ für Kinder und Jugendliche finanziell abzusichern, Citizen Science zu fördern oder die Fakten- und Wissenschaftsfeindlichkeit in der Gesellschaft zu untersuchen, zum anderen Vorhaben, die eher grundsätzliche…

Peter Gøtzsche ist, was die Evidenz medizinischer Verfahren angeht, gewiss kein friedfertiger Charakter, der auch mal Fünfe gerade sein lässt. Er, der zur Gründungsgeneration der Cochrane-Collaboration gehört und lange das dänische Cochrane-Zentrum geleitet hat, ist wegen seiner kompromisslosen Streitbarkeit vor einem Jahr aus der Cochrane-Collaboration ausgeschlossen worden. Etwa zur gleichen Zeit ist sein bisher letztes…

Vor kurzem hatte Martin Bäker nebenan die Gangart von Spinnen beschrieben. Ganz anders als wir Menschen laufen sie auf acht statt auf zwei Beinen. Mehr gemeinsam mit uns haben sie in technischen Dingen. Auch Spinnen sind meist gut vernetzt. Aber wie gesagt, ihre Gangart ist etwas eigen. Immerhin laufen sie wie wir auf den Beinen…

Interessenkonflikte im Zeichen der Moderne Sorry, dass schon wieder die Homöopathie Thema ist. Aber ähnlich wie seinerzeit Passivrauchen oder Glyphosat oder aktuell der Klimawandel ist der Streit um die Homöopathie auch ein öffentlicher Schauplatz des Umgangs mit wissenschaftlicher Evidenz in Interessenkonflikten. Unsere Zeit ist eine Zeit, in der nur schwer ganz offen gegen Wissenschaft, gegen…

Die Moderne steht unter dem Zeichen von Aufklärung, Rationalität und technischem wie sozialem Fortschritt. Wir glauben heute nicht mehr daran, dass übersinnliche Mächte unser Schicksal lenken. Genauer gesagt, der gesellschaftliche Mainstream hat sich von diesem Glauben verabschiedet. Selbst die christlichen Kirchen haben – weitgehend – ihren Frieden damit gemacht, dass die Menschen selbst über ihr…

Martin Heidegger, der manchmal raunende, manchmal offensichtlich spinnerte, zwischenzeitlich politisch irrlichternde und manchmal tiefgründige Schwarzwaldphilosoph, hat die Technik als „Gestell“ charakterisiert. Er wollte damit darauf hinaus, dass Technik die Natur „stellt“, sie herausfordert. Egal was man von dieser Begriffsprägung hält: Auch hochmoderne Technik kann als „Gestell“, ganz alltagssprachlich, in Erscheinung treten: Diese Technik ringt der…

Nur ein Formular? In den besseren medizinischen Fachzeitschriften ist es inzwischen üblich, dass die Autoren (und Autorinnen) ein Formular zu potentiellen Interessenkonflikten ausfüllen müssen. Als Standard gelten die „Recommendations for the Conduct, Reporting, Editing, and Publication of Scholarly Work in Medical Journals“ des International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE). Die Offenlegung von Interessenkonflikten ist…

… für die Wirksamkeit hochpotenzierter Homöopathika über Placebo hinaus: 1. „Es hat mir geholfen“: Die persönliche Erfahrung kann die Wirksamkeit von Arzneimitteln grundsätzlich nicht verbürgen, weil sich die persönliche Erfahrung auf das konkrete Nacheinander von zwei Ereignissen (Einnahme, Krankheitsverlauf) beschränkt. Was unter anderen Bedingungen wäre, weiß man nicht. Dazu kommt die allgemeine Täuschungsanfälligkeit der menschlichen…

Für aufgeklärte Zeitgenossen ist der Glaube an Wunder ein Grund zum Kopfschütteln. Wunder passen nicht mehr in die Zeit. Heute gründen wir Aussagen über die Welt auf Tatsachen und als Tatsachen gilt, was öffentlich nachprüfbar ist und sich ins Gesamtbild unseres Weltverständnisses fügt. Da mag es etwas paradox anmuten, dass früher durchaus auch Wunder diese…