TUN_Logo_72dpi

Ihr kennt es ja vermutlich schon: Kurz vor den Sommerferien (dieses Jahr am 17.6.) gibt es an der Technische Universität Braunschweig die TU-night, bei der sich die Uni vorstellt. Dieses Jahr steht das Ganze unter dem Motto “Wissenschaft weltoffen” mit den Unterthemen Ideenwelten | Lebenswelten | Welt ohne Grenzen | Studentische Welten | Welt in Bewegung | Vernetzte Welten – aber es gibt wie immer ein bunt gemischtes Programm und nicht alles passt so ganz streng zum Thema. Bühnen mit Musik und die üblichen Infostände und was zum Futtern gibt es natürlich auch.

Auch mich gibt es dieses Jahr wieder – wie üblich halte ich einen Haufen Vorträge, über Zahlen in der Medizin, das Lügen mit Zahlen generell (inzwischen ein Klassiker, den halte ich seit Jahren…), über Knochen und Gravitationswellen.

Das gesamte Programm findet Ihr hier unter tunight.de  rechts auf der Seite findet ihr auch das gesamte Programmheft, falls ihr nicht nur Vorträge von mir hören wollt. Vielleicht ist ja jemand von euch am Samstag da, dann sagt mal “Hallo”.

PS: Ja, ich weiß, hier auf dem Blog ist es im Moment sehr still. Falls ihr euch schon Sorgen macht, ob ich die Lust am Schreiben und an der Wissenschaft verloren habe – nein, habe ich nicht (auch wenn mir manches, was hier auf den Scienceblogs passiert, ziemlich zuwider ist…), im Gegenteil. Aber bis ich dazu mehr sagen kann, wird es noch etwas dauern.

Kommentare (3)

  1. #1 rolak
    12. Juni 2017

    **Mist** Im Zuge des Wochenendes ist der kommende Brückentag und sein Drumrum verplant worden; mehrleutig, daher bis auf Katastrophen endgültig. Viel Spaß auf jeden Fall!

    (PS: /PS:/ Neugierde & WarteAusdauer ..)

  2. #2 anderer Michael
    15. Juni 2017

    Ein riesiges Programm. Respekt. Und mit Sicherheit viel Arbeit ( wahrscheinlich freiwillige unbezahlte Mehrarbeit).
    Ich wünsche einen guten erfolgreichen Verlauf und bedauere nicht in der Nähe zu wohnen .

  3. #3 MartinB
    15. Juni 2017

    @andererMichael
    Tatsächlich ist es zwar freiwillig, aber nicht unbezahlt: Wir bekommen netterweise einen Tag Urlaub gutgeschrieben, wenn wir mitmachen, da ist die TU sehr vorbildlich.