Falls ihr nächste Woche Mittwoch noch nichts vorhabt und in Braunschweig seid, könnt ihr ja mal im Naturkundemuseum vorbeischauen: Da halte ich einen Vortrag über die Allgemeine Relativitätstheorie. Klar, in einer Stunde kann man nicht alles erklären, aber für ein paar Grundlagen sollte die Zeit schon reichen: Warum Dinge nach unten fallen (alles fällt in Richtung langsam laufender Zeit), wieso wir eigentlich von “Raumzeit” reden, und ein paar Worte über Schwarze Löcher finden hoffentlich auch noch Platz. Der Vortrag findet am 09. Januar 19:00  – 20:00 Uhr im Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig statt; für den Eintritt seid ihr mit 3 Euronen dabei.

 

Kommentare (27)

  1. #1 rolak
    5. Januar 2019

    Manchmal wünsche ich mir ein wenig, doch woanders zu wohnen…
    toi, toi, toi!

  2. #2 itachi
    BS
    6. Januar 2019

    Cool! Danke für den Hinweis, ich versuch´s einzurichten!

  3. #3 Geralt
    6. Januar 2019

    @Martin B.
    Lt. Amazon erscheint am 31.1. “Isaac oder Die Entdeckung der Raumzeit”. Das ist schon das Buch, das du im März angekündigt hast, oder? Falls du schon einen Hinweis im Blog gemacht hast ist er an mir vorbeigegangen…

  4. #4 Karl-Heinz
    6. Januar 2019

    @Geralt

    Als Ebook gibt es dieses Buch schon.
    „Isaac oder Die Entdeckung der Raumzeit“.
    Dieses Buch ist nach meiner Meinung sehr empfehlenswert. 😉

  5. #5 MartinB
    6. Januar 2019

    @Geralt
    Ja, das Buch ist wohl gerade in der Druckerei. Wenn es nicht bloß als ebook, sondern richtig erschienen ist, mache ich bestimmt nochmal Werbung…

  6. #6 Georg
    Wien
    7. Januar 2019

    Thank you, sir

  7. #7 Georg
    Wien
    7. Januar 2019

    Ich habe lediglich den ersten Abschnitt hier in österreich studiert und auch noch nicht Physiologie abschgeschlossen, um das menschl. Gehirn besser verstehen zu können

  8. #8 nihil jie
    7. Januar 2019

    Wenn das im Berlin stattfinden würde wäre ich 100% dabei.

  9. #9 Selina
    7. Januar 2019

    Ich würde mir wünschen, jemand würde den Vortrag filmen und Online stellen.

  10. #10 MartinB
    7. Januar 2019

    @Selina
    Ich glaube, dafür ist das zu klein…

  11. #11 DocDuck
    7. Januar 2019

    Ich wäre so gerne gekommen, Braunschweig ist doch aber ein bisschen weit weg für mich. Bist du nicht mal in der Nähe von Frankfurt?

  12. #12 MartinB
    7. Januar 2019

    @DocDuck
    Nee, sorry – ich habe ja nen Vollzeit-Job, solche extra-gigs gehen eigentlich nur lokal.

  13. #13 Lulu
    Berlin
    8. Januar 2019

    Wo gibt es denn das eBook? Auf Amazon war es heute nicht zu kriegen – dafür “Blick ins Buch” – das macht schon Lust auf mehr!

  14. #14 roel
    8. Januar 2019

    @Lulu hier ist das ebook ebenfalls erhältlich: https://www.springer.com/de/book/9783662572924

    Auf amazon finde ich es momentan auch nicht mehr. Es war aber dort erhältlich.

  15. #15 MartinB
    http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen
    9. Januar 2019

    Das ebook gibt es bei Springer über den Link, den roel angegeben hat, da gibt es ein epub.
    Warum man es bei Amazon plötzlich nicht mehr bekommt, weiß ich nicht.

  16. #16 Karl-Heinz
    9. Januar 2019

    @MartinB

    Vielleicht kannst du deinen Vortrag als PDF hier online stellen. Dann können wir auch ein bisschen mitfiebern, auch wenn es natürlich kein Vergleich ist zu dem, wenn man am Vortrag direkt teilnimmt.

  17. #17 MartinB
    http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen
    9. Januar 2019

    @Karl-Heinz
    Muss ich nochmal gucken – beim online stellen muss ich ja mit Bildquellen wesentlich vorsichtiger sein als in einem Vortrag mit geschlossenem Kreis. Habe gerade ca 50 Stunden oder so damit verbracht, alle Bildverweise hier im Blog zu prüfen, das macht wenig Spaß….

  18. #18 Karl-Heinz
    9. Januar 2019

    @MartinB

    Ja sicher, wenn es um Copyright geht, da sollte man entsprechend vorsichtig sein.
    Nochmals danke für die Info.

  19. #19 Karl-Heinz
    10. Januar 2019

    @MartinB

    Wie war dein Vortrag zur “Entdeckung der Raumzeit”.

    • Anzahl der Personen?
    • Welches Publikum war anwesend?
    • Hat es anschließend eine Diskussionsrunde gegeben?
    • Wurde das Ziel, Wissen zu vermitteln, erreicht?
    • Welche Vorbildung hatte das Publikum?
    • Kamen Fragen aus dem Publikum?
    • Waren auch Gegner der ART anwesend?
    • usw.

  20. #20 Jonas Becker
    10. Januar 2019

    Hallo Herr Dr. Bäker,

    ich bin gestern ich den Genuss gekommen und habe aufmerksam ihrem Vortrag zugehört. Ich war begeistert und es war sehr interessant.
    Ist ihre dazugehörige Präsentation öffentlich einsehbar?
    Liebe Grüße
    Jonas Becker

  21. #21 Karl-Heinz
    10. Januar 2019

    @Jonas Becker

    Vielleicht kannst du uns etwas über den Vortrag erzählen? 😉

    Wegen Präsentation siehe #17

  22. #22 MartinB
    http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen
    10. Januar 2019

    @Karl-Heinz
    – es waren wohl etwa 80 oder so, ein Teil wurde nach Hause geshcickt, weil der Raum voll war (wird im Februar ne Wiederholung geben)
    – Fragerunde gab es, mit sinnvollen Fragen, böse RT-Leugner waren nicht da oder zumindest still
    – Publikum war durchwachsen, alle Altersklassen vertreten, einige waren wohl relativ früh abgehängt, andere machten den Eindruck , gut mitzukommen. War auf jeden Fall die ganze Zeit sehr still.

    @Jonas
    Wegen Copyright problematisch, aber demnächst gibt es ja ein Buch…

  23. #23 utachi
    BS
    11. Januar 2019

    Hi Martin,
    dein Vortrag war kein so kleines Ding – gemessen ander Zahl der Weggeschickten (sie haben sei 18 Uhr Karten verkauft, jemand war aus GÖ angereist). Bitte gib hier bescheid, wenn du den Termin vom Wiederholungsvortrag weißt. Ggf. in einem größeren Raum? LG, itachi

  24. #24 MartinB
    http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen
    11. Januar 2019

    Moin itachi,
    ja, leider wurden Leute weggeschickt. Wiederholungstermin wird voraussichtlich der 27.2. werden.

  25. #25 roel
    11. Januar 2019

    “aber demnächst gibt es ja ein Buch…”

    Als eBook schon jetzt auf Springer und auch wieder auf amazon:

    https://www.amazon.de/gp/product/B07MP87DDB?ref=dbs_p2d_P_W_popup_yes_T2

  26. #26 Irgend Jemand
    leider nicht BS
    12. Februar 2019

    Hallo zu sammen,

    Nachdem vor ein paar Jahren im Deutschlandfunk (“Forschung aktuell”) berichtet wurde, dass die RT, ob die allgemeine oder die spezielle hatten sie nicht erwähnt, bisher lediglich mathematisch bewiesen wurde, gab es gestern einen weiteren Dammbruch im Deutschlandfunk. Im o.g. Sendung wurde die RT wiederum angezweifelt und es wurde zum ersten Mal erwähnt das es auch andere Ansätze gibt. Begründet wurden diese anderen Ansätze mit einem anhaltenden Stillstand und unlösbaren Widersprüchen in der RT, ob spezielle oder allgemeine wurde wieder nicht erwähnt.

  27. #27 MartinB
    12. Februar 2019

    @Irgend Jemand
    Geht es noch unspezifischer?
    Nein, die RT ist eine der am besten (auch experimentell) abgesicherten Theorien, die wir haben.
    Meinst du diesen Artikel:
    https://www.deutschlandfunk.de/allgemeine-relativitaetstheorie-jenseits-von-einstein.740.de.html?dram:article_id=334329
    Dann lies den nochmal gründlich, da steht was anderes drin…
    Das mit der Größenordnung der Vakuumenergie ist übrigens sehr fragwürdig, dazu gibt es einen schönen Artikel beim backreaction blog.