Die Frage, wie und warum unsere Vorfahren sich von Fischen zu Landtieren entwickelten, wird ja seit langer Zeit diskutiert (hier in meinem Blog zum Beispiel hier, hier,oder hier). Wie kommt ein “Fisch” dazu, sich an das Leben an Land anzupassen? Eine neue Untersuchung zeigt, dass die Augen dabei eine entscheidende Rolle spielen. Jede, die schon…

Was ist eigentlich ein Dinosaurier? Und was nicht? Bevor wir uns das im Detail angucken, hier erst mal ein kleines Quiz. Ich zeige euch immer Paare von ausgestorbenen Tieren, Ihr dürft raten, welches davon ein Dinosaurier ist und welches nicht: A By Nobu Tamura (http://spinops.blogspot.com) – Own work, CC BY 2.5, Link oder B By…

Schildkrötenpanzer sind schon ziemlich einzigartig (wenn auch nicht ganz): andere gepanzerte Tiere wie Krokodile, Ankylosaurier oder Gürteltiere) haben Knochenplatten in der Haut (Osteoderme), aber bei Schildkröten sind diese mit den verbreiterten und zusammengewachsenen Rippen verbunden, so dass sich ein einzigartiger Panzer bildet. Fossilien zeigen, dass die Vorfahren der Schildkröten bereits verbreiterte Rippen hatten, aber wohl…

Die Horndinosaurier gehören sicher zu den spektakulärsten Dinos überhaupt (hmmm – eigentlich ja sind alle Dinos spektakulär). Inzwischen kennt man ziemlich viele verschiedene Arten, die alle einen sehr ähnlichen, ziemlich massiven Körper besitzen, sich aber in der Form der Hörner und des Knochenschilds deutlich unterscheiden.

Echte Blüten kannten wir bisher erst aus der Kreidezeit, also dem Ende des Erdmittelalters. Ein neues Fossil zeigt aber, dass Blüten deutlich älter sind, als von den meisten Paläontologinnen angenommen.

Viele Schmetterlinge haben auf ihren Flügeln Augenflecken – kreisförmige Muster, die wie Augen aussehen. Bei manchen sind diese Flecken besonders groß und auffällig und erinnern wirklich sehr stark an Augen. Das ist auch genau ihre Funktion: Laut Wikipedia schreckt beispielsweise das Abendpfauenauge kleine Vögel ab, die meinen, ein größeres Raubtier in Anmarsch zu sehen:

Manchmal entwickelt die Natur wirklich seltsame Dinge. Im Perm, gegen Ende des Erdaltertums (also noch vor den Dinosauriern), lebten Knorpelfische der Gattung Helicoprion. Und diese Fische hatten Zähne, die in einer seltsamen Spirale angeordnet waren:

Der heutige Mensch unterscheidet sich ja in vielem Dingen von seinen nächsten Verwandten, den Menschenaffen: Großes Gehirn, aufrechter Gang und geschickte Hände sind vielleicht die auffälligsten Merkmale – aber auch Dinge wie die Proportionen der Gesichtsknochen sind bei uns auffallend un-äffisch. Gerade die Form unseres Gesichts und die bei einigen Urmenschen sehr massiven Geischtsknochen stehen…

In Nature wurde diese Woche mal wieder ein spektakuläres Fossil vorgestellt: Der Archaeopteryx Nummer 11. Auch wenn wir inzwischen einige fossile Arten kennen, die wohl ziemlich direkt unten am Stammbaum der Vögel sitzen (beispielsweise Anchiornis, Xiaotingia oder Aurornis), ist Archaeopteryx immer noch “Der Urvogel”. Das neu vorgestellte 11. Exemplar ist ziemlich gut erhalten, es fehlen…

Die Flugsaurier (oder Pterosaurier) zählen sicher zu den faszinierendsten Urzeit-Tieren überhaupt – zumindest einige von ihnen waren mit über 10 Metern Flügelspannweite gigantisch, und dass sie mit ihren Flughäuten zumindest ein wenig an Drachen erinnern, macht sie auch ziemlich attraktiv. Trotz intensiver Forschung geben sie aber immer noch viele Rätsel auf. Eins davon wurde jetzt…