Dass wir auch über heute lebende Tiere oft weniger wissen, als wir denken, war hier auf dem Blog schon öfters Thema (ich sage nur: baumkletternde und sich tarnende Krokodile, sozial lebende Chamäleons, Mode bei Schimpansen). Selbst Tiere, die man schon lange kennt, sind immer noch für Überraschungen gut. Drachen zum Beispiel. Also nicht die feuerspeienden…

Die Flugsaurier (oder Pterosaurier) zählen sicher zu den faszinierendsten Urzeit-Tieren überhaupt – zumindest einige von ihnen waren mit über 10 Metern Flügelspannweite gigantisch, und dass sie mit ihren Flughäuten zumindest ein wenig an Drachen erinnern, macht sie auch ziemlich attraktiv. Trotz intensiver Forschung geben sie aber immer noch viele Rätsel auf. Eins davon wurde jetzt…

Bienen sind sehr geschickte Flieger, aber zu den allerschlausten Tieren gehören sie ja eher nicht. Wie schaffen sie eigentlich ihre Flugmanöver? Und kann man sich davon vielleicht etwas abgucken?

Fliegende Fische sausen nicht durch die Luft, weil sie so schneller oder effizienter vorankommen, sondern um Meeresräubern wie Delfinen oder Haien zu entgehen. Die heutigen fliegenden Fische sind keine besonders alte Tiergruppe; sie entstanden vermutlich kurz nach dem Ende der Kreidezeit. Aber auch in der ferneren Erdvergangenheit gab es Meeresräuber, die Fische gejagt haben, und…

Der Titel dieses Blog-Textes klingt ein bisschen wie ein Science-Fiction B-Movie aus den 50ern (“Angriff der Raketenkalmare”). Einige Kalmare verwenden aber tatsächlich einen Raketenantrieb, mit dem sie durch die Luft fliegen können.

Dank der “Jurassic-Park”-Filme kennt vermutlich jeder die “Raptoren” – eher kleine, wendige Dinosaurier mit einer großen Sichelkralle an jedem Hinterfuß. Über die Funktion dieser Kralle gibt es viele Spekulationen – vielleicht gibt sie sogar Aufschluss über die Entstehung des Vogelflugs.

Über die Entstehung des Vogelflugs gibt es ja viele Theorien. Ein niedlicher Krabbel-Roboter leistet jetzt einen Beitrag, eine davon experimentell zu überprüfen.

In der frühen Kreidezeit lebten in China zahlreiche vogelartige Dinosaurier. Ein besonders spektakulärer war Microraptor gui, der “Doppeldeckersaurier”. Ein neuer phantastischer Fossilfund zeigt jetzt, dass er sich auch von Vögeln ernährte.

Kaum mache ich mal Urlaub, wird in Nature ein neues Fossil vorgestellt: Xiaotingia, ein chinesischer Verwandter des Archaeopteryx. Und Schon lesen wir in den Schlagzeilen “Archaeopteryx vom Thron gestoßen” (dafür gibt’s gleich nen Haufen links im Netz), “Archaeopteryx kein Vogel”, “Fällt eine Ikone vom Sockel” oder gar “Fossilfund in China stellt Evolutionstheorie von Vögeln in…

Vögel fliegen ja häufig in Schwärmen herum. In einigen Fällen weiß man, dass sie dadurch Energie sparen. Aber ist das immer so? Ist Fliegen im Schwarm immer energetisch vorteilhaft? Aktuelle Forschungsergebnisse geben eine Antwort.