Zugegeben, so ganz tagesaktuell ist das Thema nicht mehr, und ich hänge fast zwei Monate hinterher. Aber besser spät als nie – heute geht es um eine ziemliche Sensation im Bereich der Dino-Forschung. Was ist passiert? Über die Klassifikation von Dinos habe ich ja neulich erst sehr ausführlich geschrieben, hier noch einmal das entscheidende Diagramm,…

Was ist eigentlich ein Dinosaurier? Und was nicht? Bevor wir uns das im Detail angucken, hier erst mal ein kleines Quiz. Ich zeige euch immer Paare von ausgestorbenen Tieren, Ihr dürft raten, welches davon ein Dinosaurier ist und welches nicht: A By Nobu Tamura (http://spinops.blogspot.com) – Own work, CC BY 2.5, Link oder B By…

Zwischendurch nur ein kleiner Linktipp für alle, die sich für Evolution interessieren. Auf die Seite Understanding Evolution habe ich irgendwann schon mal verwiesen. Neu ist, dass es dort auch eine Seite gibt, die sich speziell mit dem Lesen und Erstellen von Kladogrammen befasst, also dem, was wir heutzutage nehmen, um die evolutionäre Verwandtschaft verschiedener Arten…

Letztes Jahr im März habe ich von einer Arbeit erzählt, in der der Vorfahr der Plazentalia (alle Säugetiere außer den Beuteltieren, dem Schnabeltier und dem Schnabeligel) rekonstruiert wurde. Dabei ging es insbesondere um die Frage, wann der letzte gemeinsame Vorfahre aller Plazentalia lebte. Das paper kam zu dem Schluss, dass dieser Vorfahr erst nach der…

Während der Zeit der Dinosaurier führten die Säugetiere ein Schattendasein – die meisten von ihnen waren klein (auch wenn es Ausnahmen gab) und vermutlich waren sie oft nachtaktiv. Als die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausstarben, entfalteten sich die Säugetiere geradezu explosionsartig. Innerhalb weniger Millionen Jahre gab es eine Vielzahl neuer Arten. Abgesehen von Australien…

Wir Menschen und viele unserer nächsten Verwandten sind ja soziale Wesen, die in großen komplexen Gruppen leben und tagaktiv sind. Primaten stammen aber mit ziemlicher Sicherheit von nachtaktiven Einzelgängern ab. Wie hat sich der Wandel vollzogen? Gab es Zwischenstufen, beispielsweise Familienverbände? Wie soll man das herausfinden – Verhalten lässt sich ja nicht an Fossilien beobachten.…

Neulich habe ich erzählt, wie die Kladistik die Paläontologie revolutioniert hat. Sie beruht auf der Logik der Evolution, bei der Abstammungslinien systematisch rekonstruiert werden. Das sollte sich eigentlich auch in der Namensgebung der Tiere widerspiegeln, aber das erweist sich als schwieriger als man vielleicht denkt.

Bei wissenschaftlichen Revolutionen denkt man (gerade als Physiker) ja meist an das heliozentrische Weltbild, die Relativitätstheorie oder die Quantenmechanik, vielleicht auch an die Evolutionstheorie. Die meisten Revolutionen in der Wissenschaft sind weniger auffällig, krempeln aber auch Wissensgebiete um. Ein Beispiel dafür ist die Kladistik, die sich mit der Frage beschäftigt, wie man am besten die…