Vögel sind ja oft erstaunlich intelligent – Raben können komplexe Probleme lösen (auch wenn ich mir bei dem dort gezeigten Video nicht sicher bin, ob da ein “Kluger-Hans-Effekt” ausgeschlossen wurde, immerhin sitzt da ja ein Mensch dabei), auch Papageien sind oft sehr intelligent. Das ist insofern erstaunlich, weil sie ja – verglichen zum Beispiel mit…

rusingoryx-cut

Es herrscht ja hoffentlich allgemein Einigkeit, dass Dinosaurier die absolut coolsten Lebewesen sind, die je auf der Erde rumliefen. Aktuelle Forschungsergebnisse liefern einen weiteren klaren Beleg dafür: Selbst ein Säugetier wäre eigentlich lieber ein Dino gewesen… Ja, o.k., ich fahre die leicht absurden Formulierungen etwas herunter. Aber ziemlich abgefahren ist die Sache schon. Die Fossilien,…

koprolith5

Dass Tiere Häufchen hinterlassen, zählt ja nicht gerade zu den beliebtesten Fakten der Biologie (besonders dann nicht, wenn mal wieder so ein Häufchen irgendwo liegt, wo jemand reintreten kann). Aber Wissenschaftlerinnen sind ja bekanntlich hart im Nehmen und tun für’s Wissen alles – da kann man auch schon mal Häufchen etwas genauer angucken (ab 2:18)…

Menschen und auch viele Tiere haben ja Wimpern um ihre Augen herum. Da die sehr weit verbreitet sind, kann man davon ausgehen, dass sie eine wichtige Funktion haben – aber welche? Zur Funktion der Wimpern gibt es ziemlich viele Ideen – als Staubfänger, die das Auge vor herabfallendem Staub schützen, als Sensoren, die dem Auge…

Jedes Jahr im Herbst ist es soweit: Die  Jahrestagung der Wirbeltierpaläontologen (ausgerichtet von der Society of Vertebrate Paleontology) findet statt. Normalerweise lese ich allenfalls darüber, aber dieses Jahr war die Tagung in Berlin – und das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Und so habe ich die letzten 4 Tage (mit einer kurzen Rückkehr…

Gewisse Bedürfnisse haben ja so ziemlich alle Tiere. Wie sie damit umgehen, ist aber sehr unterschiedlich – Vögel lassen meist alles einfach da fallen, wo sie gerade fliegen, Hunde setzen ihre Häufchen auch ein, um ihr Revier zu markieren, Menschen ziehen sich meist in ein stilles Kämmerlein zurück. Viele heutige Säugetiere, die in Herden leben,…

Rentiere leben ja bekanntlich ziemlich weit im Norden, da wo es kalt ist (noch kälter als hier, brrrr…) und im Winter dunkel. Um im Dunkeln trotzdem gut sehen zu können, haben Rentiere rote leuchtende Nasen …äääh …große Augen, große Pupillen und eine Netzhaut mit einem “schaltbaren” Reflektor.

Letztes Jahr im März habe ich von einer Arbeit erzählt, in der der Vorfahr der Plazentalia (alle Säugetiere außer den Beuteltieren, dem Schnabeltier und dem Schnabeligel) rekonstruiert wurde. Dabei ging es insbesondere um die Frage, wann der letzte gemeinsame Vorfahre aller Plazentalia lebte. Das paper kam zu dem Schluss, dass dieser Vorfahr erst nach der…

Während der Zeit der Dinosaurier führten die Säugetiere ein Schattendasein – die meisten von ihnen waren klein (auch wenn es Ausnahmen gab) und vermutlich waren sie oft nachtaktiv. Als die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausstarben, entfalteten sich die Säugetiere geradezu explosionsartig. Innerhalb weniger Millionen Jahre gab es eine Vielzahl neuer Arten. Abgesehen von Australien…

Es wird ja oft beklagt, dass Zeitungen Wissenschaftsmeldungen gern verwirrend oder falsch darstellen und bis zur Unkenntlichkeit verzerren. Falls es Euch tröstet: Dieses Phänomen ist nicht neu. In der Science-Ausgabe vom 16. August 1940 beschreibt der berühmte Paläontologe George Gaylord Simpson, wie eine – eigentlich ziemlich bodenständige – wissenschaftliche Veröffentlichung durch ein journalistisches “Stille-Post”-Spiel bis…