Auf eine aktuelle Forschungsfrage von beate F. antwortet Marc Scheloske:

Die kleinen, lästigen Fliegen, die in der Küche das Obst umschwirren sind, das vorweg, strenggenommen gar keine Fruchtfliegen, sondern Taufliegen (Drosophiliden). Sie werden umgangssprachlich häufig auch Obst-, Essig- oder Gärfliegen genannt.

In der Küche sind Taufliegen jedenfalls der Alptraum. Doch was die Hausfrau und den Hausmann fluchen lässt, das sorgt bei Forschern für glänzende Augen: Denn Taufliegen haben eine sehr hohe Reproduktionsrate und lassen sich leicht züchten.

Die schnelle Vermehrung der Fliegen ist jedenfalls der Grund dafür, dass sie urplötzlich (und dann gleich in Schwärmen) auftauchen. Zur Nahrungsaufnahme und zur Eiablage suchen die Taufliegen bevorzugt gärende Stoffe, das können Früchte, Säfte, Wein, Bier oder Küchenabfälle sein. Einer weiblichen Taufliege genügt schon eine kleine Schadstelle an einem Apfel, um dort ihre Eier abzulegen. Und das sind bis zu 400! Bereits einen Tag später schlüpfen die Larven, im günstigsten Fall sind diese (nach dem Durchlaufen der Verpuppungsstadien und der weiteren Entwicklung) schon nach gut einer Woche voll entwickelt.

Wenn eine einzige Taufliege nach einer Woche schon für vierhundert Nachkommen sorgen kann, dann wird klar, weshalb die kleinen Fliegen so massenhaft auftreten. Für die Wissenschaft ist das natürlich sehr spannend. Deshalb wurde Drosophila schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum bevorzugten Untersuchungsobjekt der genetiker.

Drosophila melanogaster (die “schwarzbäuchige” Taufliege) ist ein Star unter den Modellorganismen. Die kurze Reproduktionsrate (8-14 Tage), die leichte Züchtbarkeit und die Tatsache, dass sie nur vier Chromosomenpaare besitzt und sich sehr gut für Kreuzungsversuche eignet, sind die Hauptgründe dafür.

Weitere Antworten und Diskussionen sind erwünscht!


 » Marc Scheloske ist Wissenschaftssoziologe und Redakteur von ScienceBlogs Marc_45_sw.jpg

Kommentare (4)

  1. #1 Tinschen
    Dezember 3, 2009

    Oh und diese feinen Tierchen lassen sich auch einwandfrei in männlich und weiblich unterscheiden ^^
    Ich hatte im August mal eine Melonenschale vergessen,
    http://farm3.static.flickr.com/2593/4155414970_ab2a354940_b.jpg
    ein wunderschönes Gelege ^^

  2. #2 JuBa
    Dezember 3, 2009

    … und meistens bringt man sie (die Eier) mit seinem Obst aus dem Supermarkt mit.^^ Eine kostenlose Proteinbeilage sozusagen.

  3. #3 klauszwingenberger
    Dezember 7, 2009

    …und hier ein Rezept für eine tödliche Fliegenfalle:
    ein Schuss Fruchtsaft oder Wein, da hinein ein paar Tropfen Essig – und ein Tropfen Spüli.

  4. #4 Markus
    Oktober 18, 2011

    die falle funktioniert^^