Jürgen Schönstein ist Diplom-Geograph (TU München, 1984) aus Berufung und Journalist von Beruf. Nach rund zwei Jahrzehnten als "fester" Korrespondent für deutsche Publikationen in New York, arbeitet er nun als freier Journalist in Cambridge, Massachusetts - und wird damit auch weiterhin ein besonders waches Auge auf alles Neue aus Wissenschaft, Forschung und Technik halten. Daneben bringt er als Dozent am Massachusetts Institute of Technology (MIT) den Studenten das Schreiben bei.

Leser Klaus aus Hamburg hat eine “explosive” Frage: Wie sicher ist es, dass sich Beteigeuze zu einer Supernova entwickelt hat/entwickeln wird und wenn ja, würden wir einen “Teilchendruck” an unserem Planeten Erde messen sobald Beteigeuze als Supernova explodiert ist. Angenommen Beteigeuze ist bereits in Form einer Supernova explodiert und das Licht dieses Ereignisses trifft erstmalig…

ScienceBlogs-Leser Frank Wappler hat eine neue Frage: Zu den Grundlagen der Allgemeinen Relativitätstheorie gehört bekanntlich Einsteins Forderung: Alle unsere zeit-räumlichen Konstatierungen laufen auf die Bestimmung zeiträumlicher Koinzidenzen hinaus [… also insbesondere auf] Begegnungen materieller Punkte. Außerdem ist die Beurteilung von Koinzidenz (oder Nicht-Koinzidenz) bestimmter Wahrnehmungen eines Beteiligten u.a. wesentlich in Einsteins Definition von Gleichzeitigkeit. Deshalb…

Leser bruno hat mal wieder eine Frage – diesmal eine, die eher persönlich (und daher ein bisschen subjektiv) gefasst ist: Ich stehe mit der “modernen Welt” etwas auf Kriegsfuß – vielleicht ist 50+ nicht mehr gesund… Frage: seit wann telefoniert man mit dem Telefon nicht mehr am Ohr – und warum?? Warum hält man sich…

Eigentlich ist diese Rubrik ja eher für Lernfragen gedacht, die das (Allgemein-)Wissen der Fragenden und der Mitlesenden erweitern sollen. Aber Leser Frank Wappler hat sich diese (Quiz?-)Frage für uns ausgedacht: Zehn Beteiligte, die in einer flachen Region als Elementarzelle eines tetragonal-oktahedralen Gitters angeordnet sind (A, B, F, und G an den Ecken; H, J, K,…

SB.de-Leser George Christoph Palberg zweifelt zwar nicht an seinem Verstand, aber ein bisschen mehr Klarheit hätte er schon gerne: Mein gesunder Menschenverstand wird verwirrt durch die allgemein gültige Meinung dass die ersten Sterne im Universum der Population 3 und die Jüngsten der Population 1 angehören. Sollte es nicht umgekehrt sein ? Danke für die Antwort.…

ScienceBlogs.de-Leser/in UMa wünscht sich eine Antwort auf eine nur scheinbar alltägliche Frage: Wie fand die Verbreitung von Süßwasserfischen in Flüssen und Seen statt, bevor Menschen in den letzten Jahrhunderten Fische verbreitet haben? Dazu einige Überlegungen und Teilfragen, um meine Frage zu verdeutlichen: Hatte davor jedes Flusssystem mit Nebenflüssen z.B. Rhein oder Loire oder Po seine…

ScienceBogs-Leserin Ursula Rocek beschäftigt die Frage: Welche Folgen kann eine Polumkehr haben? Zu dem Thema Erdmagnetfeld – Polumkehr liest man sehr viel und auch viel Widersprüchliches, auch in den als seriös geltenden Medien. So berichtet die “Tagesschau” im August dieses Jahres von der Polumkehr, die schneller kommt als gedacht und längst überfällig sei. “Der Standard”…

ScienceBlogs.de-Leser Frank Wappler hat noch eine Frage: Zu den Grundlagen der Allgemeinen Relativitätstheorie gehört Einsteins Forderung: Alle unsere zeit-räumlichen Konstatierungen laufen auf die Bestimmung zeiträumlicher Koinzidenzen hinaus [… also insbesondere auf] Begegnungen materieller Punkte. Meine Frage ist: Wie läuft diese Konstatierung konkret auf Bestimmungen zeiträumlicher Koinzidenzen bzw. Bestimmungen von Begegnungen materieller Punkte hinaus ? Koinzidenzereignisse…

ScienceBlogs-Leser Frank Wappler hat noch eine Frage: Wie lassen sich Zerfallsprozesse durch Stichproben von je drei Zerfällen statistisch analysieren? Als Hintergrund für diese Frage* schreibt er: “Aus der Beobachtung nur eines einzelnen Zerfallsereignisses, insbesondere dem Zerfall eines instabilen Teilchens, lassen sich keine Schlüsse über dessen (tatsächliche, individuelle) Lebensdauer ziehen. Durch zwei Zerfälle (von Objekten eines…

Dem ScienceBlogs-Leser Frank Wappler brennt folgende Frage auf den Nägeln: Was genau ist mit der Feststellung gemeint, dass eine bestimmte Uhr “langsamer gegangen” ist als eine bestimmte andere Uhr? (Meine Frage ist insbesondere dadurch motiviert, dass die betreffenden Begriffe im Zusammenhang in mehreren ScienceBlogs-Artikeln aufgetreten sind, offenbar ohne auf eine ausdrückliche Definition zu verweisen, die…