Anthon-Transcript-Bar

Das Original des Buchs Mormon ist verschollen. Die (angebliche) Abschrift einer kurzen Passage davon ist jedoch erhalten geblieben. Dummerweise kann sie niemand lesen.

Mittenwald-1900-Bar

Hat Hitlers Privatsekretär das Versteck eines Schatzes auf einem Notenblatt festgehalten? Der Bayerische Rundfunk und ich kommen zu einer ähnlichen Antwort.

Yardley-Bar

1931 veröffentlichte der Kryptologe Herbert Yardley streng geheime Informationen – und löste damit einen gewaltigen Skandal aus.

Klarinette-Bar

Die Medizinstudentin Christiane Licht hat einen musikalischen Geheimcode entwickelt, den sie mit ihrer Klarinette spielt. Damit hat sie den Science Slam in Münster gewonnen.

Nazi-Schatz-Bar

Im oberbayerischen Mittenwald soll ein Schatz aus dem Dritten Reich versteckt sein. Die genaue Lage steht angeblich steganografisch kodiert auf einem Notenblatt. Das berichtet SPIEGEL Online.

IRA-Bar

Die IRA verschickte in den 1920er Jahren Hunderte von verschlüsselten Briefen. Der US-Kryptologe James Gillogly dechiffrierte fast alle davon – aber nur fast.

Briefmarkensprache-Bar

Heute geht es um eine kuriose Form der Geheimschrift – und um eine der spannendsten Web-Seiten, die ich in letzter Zeit gesehen habe.

10-Books-Bar

Verschlüsselte Bücher gibt es viele. Bisher hat sie jedoch niemand katalogisiert. Damit will ich heute beginnen.

Cube-Bar

Der Doppelwürfel gilt als das beste Verschlüsselungsverfahren, das man alleine mit Papier und Stift ausführen kann. Im Kalten Krieg spielte diese Form des Verschlüsselns eine wichtige Rolle.

Brian-Regan-Bar

Der US-Satellitenspezialist Brian Regan versuchte, Staatsgeheimnisse an Saddam Hussein zu verkaufen. Er scheiterte an schwachen Verschlüsselungsverfahren und zu vielen Rechtschreibfehlern.