Seit über zwei Jahren veranstaltet eine rätselhafte Organisation namens Cicada 3301 eine weltweite Internet-Schnitzeljagd. Bisher weiß niemand, wer dahinter steckt. Von einem PR-Gag bis zur Personalsuche der NSA ist alles denkbar.

Es begann mit einem Beitrag im Internet-Forum „4Chan“. Der anonyme Verfasser postete eine Grafikdatei, in der eine versteckte Nachricht enthalten war. Wer sie fand, gelangte zum nächsten Rätsel. So begann eine Schnitzeljagd quer durch das Internet, inklusive Telefon-Bandansagen und Plakaten an realen Orten. Der Name der Aktion: Cicada 3301. Wer dahinter steckt und was die Aktion bezwecken soll, ist nicht bekannt.

Details zu diesem spannenden Thema stehen in meinem aktuellen Artikel in Focus Online.

Danke an Craig Bauer, Bernhard Gruber, John Haas, Uwe Skrzypczak und Andreas Wettstein. Diese fünf Leser haben mich freundlicherweise auf Cicada 3301 aufmerksam gemacht.

Cicada-3301-02

Falls Cicada ein PR-Gag sein sollte, dann war es nicht der erste dieser Art. Wie man beispielsweise im Buch “Lila Kühe leben länger – PR-Gags, die Geschichte machten” von Claudia Cornelsen nachlesen kann, hat schon so mancher Werbestratege sein Produkt durch gezielte Geheimniskrämerei bekannt gemacht. Hier sind zwei Beispiele:

  • Im Jahr 2000 berichteten die Medien über eine geheimnisvolle Erfindung mit dem Codenamen “Ginger”. Niemand wusste, was sich dahinter verbirgt. Hier ist ein Bericht von Spiegel Online über dieses Phänomen. Nach einem Jahr wurde die Sache aufgelöst. Hier ist der Spiegel-Online-Bericht mit der Lösung.
  • Bereits ein Jahr vorher tauchte ein gewisser Stefan Kappers in zahlreichen Werbeanzeigen auf. Seine Botschaften waren so vielsagend wie “Das Leben ist wie Traktor fahren”. Keiner wusste, wer Stefan Kappers war. Nie wurde ein Produkt beworben. Dabei war klar, dass die Anzeigenkampagne enorme Summen kosten musste. Als die Sache schließlich aufgelöst wurde, war Kappers ein echter Promi – dabei entpuppte er sich als völlig unauffälliger Durchschnittsbürger. Hier gibt es die Details dazu.

Steckt hinter Cicada 3301 eine ähnliche PR-Aktion. Das ist möglich, aber es gibt ein gewichtiges Argument dagegen: Die Sache dauert zu lange. Ein werbendes Unternehmen kann es sich normalerweise nicht leisten, eine derartige Aktion über mehrere Jahre zu strecken und dabei 11-monatige Pausen einzulegen. Ich bin gespannt, was uns Cicada 3301 noch so alles bescheren wird.

Kommentare (13)

  1. #1 Dave
    14. Januar 2014

    Bei dem Bild kommt nach enigen rumspielen dies herraus.
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/test9ijgfv2w5l.jpg

  2. #2 misterx
    15. Januar 2014

    FAKE

  3. #3 Herr Meyer
    15. Januar 2014

    Zu 3301 gibt es aus Sicht der Zahlentheorie einige interessante Fakten. Zuerst einmal ist die Zahl ein “glücklicher” Primzahlzwilling (Wikipedia: ‘Glückliche Zahl’, ‘Primzahlzwilling’). 3301 ist die Summe aus zwei Quadratzahlen (30^2+49^2) und auch die eigene Quadratzahl (10896601) ist die wieder Summe zweier Quadratzahlen (1501^2+2940^2).

    • #4 Klaus Schmeh
      15. Januar 2014

      Interessant. Glückliche Zahlen kannte ich bisher nicht. Wieder was gelernt.

  4. #5 nihil jie
    15. Januar 2014

    also das Bild mit dem Text hat die Auflösung von 509 x 503 Pixel. in Inches sind es 7.07 x 6.99
    wenn ich die Inch-Zahlen als Breiten- und Längengrad nehme (7.07000°N, 6.99000°E) bekomme ich einen Punkt in Nigeria, nahe einer Hauptstraße zwischen Idah und Agitata. wenn ich E mit W vertausche bekomme ich einen Punkt mitten in der Botanik an der Elfenbein Küste. ich würde an der Straße suchen…

    ps:
    war nur ein Scherz…. ich nehme es nicht ernst 😉

  5. #6 S.Müller
    Mainz
    15. Januar 2014

    http://knowyourmeme.com/memes/events/cicada-3301
    Ein etwas ausführlicherer Artikel dazu.

  6. […] und Codes knacken und Geheimnissen auf die Spur kommen möchte, liest Klausis Krypto-Kolumne, wo im aktuellen Beitrag Cicada 3301 vorgestellt wird. Das ist eine Art kryptographisch orientierte Internet-Schnitzeljagd mit unbekanntem (also: […]

  7. #8 Peter
    16. Januar 2014

    Glückliche Zahl ?
    Ich dachte immer eine glückliche Zahl sei die Zahl wo am Zahltag nicht abgezogen wird. 🙂

  8. #9 Joe
    Jena
    16. Januar 2014

    Laut der Webseite
    http://knowyourmeme.com/memes/events/cicada-3301
    wurde das erste Bild am 4. Januar 2012 veröffentlicht und am 9. Januar 2012 um 17Uhr sollte man schon an einem von 14 verschiedenen Ort in Warschau, Paris, Seattle, Seoul, Fayetteville/Arkansas, L.A., New Orleans, Miami, Hawaii oder Sydney sein. Selbst wenn man es schafft alle Rätsel zu lösen, muss man doch großes Glück/viel Geld haben um rechtzeitig an einem der Orte einzutreffen.
    Falls es sich nicht um einen Geheimdienst handelt, ist der Ort Fayetteville der beste Hinweis. Es handelt sich wohl um einen idealen Ort “for doing business”, auf Anhieb hab ich an internationalen Firmen aber nur Walmart gefunden.
    Vielleicht suchen sie jemanden, der die Mails der Chefetage vor der NSA geheimhällt … 😉

  9. #10 Bernhard
    16. Januar 2014

    Sofern ich Zeit habe verfolge ich diesen Thread hier: http://uncovering-cicada.wikia.com/wiki/CICADA_3301_2014_PUZZLE
    Ich finde es sehr interessant wie die einzelnen Hinweise versteckt sind!

  10. […] geht es los: Bei Klausis Krypto Kolumne findet sich ein Anriss auf die Geschichte um Cicada 3301, ein Rätsel, dass von Unbekannten vor zwei […]

  11. #12 Soisdatgeil
    8. März 2015

    Googlelt mal loee die leet Schrift für 3301

  12. #13 Marc23
    Zitadelle der Macht
    9. März 2015

    Was soll ich googeln?