Die italienische Polizei hat ein Mafia-Kryptogramm gelöst. Die Lösung wurde bisher nicht veröffentlicht, wohl aber Teile der verschlüsselten Nachricht.

Gleich mehrere Blogleser haben mich auf eine interessante Geschichte aufmerksam gemacht. Bei den Ermittlungen zu einem Mafia-Mord stieß die italienische Polizei im Januar 2013 auf einen verschlüsselten Text. Es handelt sich um einen handgeschriebenen Text, der drei Seiten füllt. Die Polizei setzte zwei kreuzworträtselbegeisterte Kollegen auf das Kryptogramm an. Diese hatten Erfolg. Zum Vorschein kam der Initialisierungsritus des kalabrischen Mafia-Arms ‘Ndrangheta. Erst jetzt, ein Jahr nach dem Auffinden des Kryptogramms, wurde die Öffentlichkeit informiert. Hier ist ein Bericht der BBC zum Thema. Wie den Presseberichten zu entnehmen ist, wurden bereits zweimal zuvor ähnliche Dokumente gefunden (leider habe ich dazu keine Informationen).

Mich würde nun natürlich interessieren, was auf den drei verschlüsselten Zetteln stand und wie die Verschlüsselung funktionierte. Offensichtlich hat die italienische Polizei dazu jedoch keine Angaben gemacht (das ist leider normal, auch im Spionage-Fall Brian Regan, beim Maskenmann und beim UNA-Bomber werden bis heute verschlüsselte Nachrichten unter Verschluss gehalten). Immerhin haben die Carabinieri anscheinend Teile des verschlüsselten Texts veröffentlicht. Im Internet habe ich zwei Ausschnitte daraus gefunden, die an verschiedene Stellen auf den Zetteln standen. Dieser Ausschnitt stammt von der BBC:

Mafia-Code-BBC

Dieser Ausschnitt stammt vom Daily Telegraph:

Mafia-Code-Telegraph
Hat jemand weitere Informationen zu dieser Geschichte? Gibt es weitere Textstellen, die veröffentlicht wurden? Lassen sich die beiden Ausschnitte dechiffrieren? Es würde mich brennend interessieren.

Kommentare (6)

  1. #1 Erdenbürger
    Erde
    17. Januar 2014

    Der Buchstabe, der wie eine 7 aussieht, steht ziemlich oft allein. Im Italienischen passt das auf den Buchstaben “e”. Der heißt sowohl “und” als auch “ist”.

  2. #2 Armin
    18. Januar 2014

    Es handelt sich um eine einfache Substitution.

    Der obere Text ergibt folgendes:

    navigammo tre giorni e tre notti fino adarr…
    nel ventre del isola della favignana
    li sulla mia destra vitti un castello dove ce…
    due leoni incatenati a una catena di ventiq…
    maglie e con me una venticinque dopo mi ac…
    che cera una scala di marmo fino finis…
    di ventiquattro gradini e con me uno ve…

    Scheint eine Art Reisebericht zu sein, Favignana ist eine Insel bei Sizilien.

    Der untere Text ergibt:

    a nome dei nosti tre vecchi antenati
    io battezzo il lotale e formo societa come
    battezzavano e formavano i nostri tre
    vecchi antenati se loro battezzavano con
    ferri catene e camicie di forza io
    battezzo e formo con ferri catene e
    camicie di forza se loro barrezzavano

    Googelt man nach diesem Text, findet man eine italienische Seite mit dem offenbar kompletten Klartext: http://www.repubblica.it/cronaca/2014/01/09/news/ndrangheta_giuramento_criptato-75456087/

    • #3 Klaus Schmeh
      18. Januar 2014

      Super, vielen Dank!!!

  3. #4 Erdenbürger
    18. Januar 2014

    Jetzt würden mich die beiden “ähnlichen Dokumente” interessieren, die im Artikel erwähnt werden. Sind das auch verschlüsselte Mafia-Dokumente?

  4. #5 Janko
    22. Januar 2015

    Heute ist der Schlüssel dazu in der Bildzeitung 🙂

    • #6 Klaus Schmeh
      22. Januar 2015

      Habe ich noch nicht gesehen.