Hill-Diary-4

Sachdienliche Hinweise nehme ich, wie immer, gerne entgegen. Wer mehr über Donald Hill wissen will, findet hier ein YouTube-Video.

Zum Weiterlesen: Der verschlüsselte Tagebuch-Eintrag der Isdal-Frau

1 / 2

Kommentare (3)

  1. #1 Max Baertl
    13. Juni 2015

    Eine genauere Beschreibung des Verfahrens ist auf der Seite personal.maths.surrey.ac.uk zu lesen ist aber in Englisch.
    Link: http://personal.maths.surrey.ac.uk/st/P.Aston/decode.html

  2. #2 GCH
    13. Juni 2015

    >Unklar ist mir auch, warum jede Zelle in Hills Tagebuch genau vier Ziffern enthält.

    Nach dem Lesen des englischen Artikel vermute ich:
    1) Auf den Seiten mit den Punkten trennen nur die Punkte die Zahlen, die Kästchen bedeuten nichts. Deshalb sind auch Punkte direkt am Rand von Kästchen.
    2) Auf den Seiten ohne Punkte ist das Alphabet in 10-35 kodiert, nicht in 1-26. Damit sind immer zwei Zeichen in einem Kästchen.

    Gruß, Gerd

    • #3 Klaus Schmeh
      13. Juni 2015

      Danke für den Hinweis. Das klingt plausibel.