Heute geht es um eine Postkarte aus England, die in einer Kurzschrift geschrieben ist. Kann diese jemand entziffern? Wenn ja, ließen sich vielleicht auch das Alter der Karte und der Absender ermitteln.

Wieder einmal musste ich Geografie-Unterricht nehmen, um die Herkunft eines Krypto-Rätsels ermitteln zu können.

Dieses Mal führte mich die virtuelle Reise nach Clevedon bei Bristol an der Westküste Englands. Dort gibt es ein Schloss namens Walton Castle, das heute als Location für Hochzeiten und andere Ereignisse vermarktet wird.

Walton-Castle

Irgendwann, vor schätzungsweise 100 Jahren, schickte eine bisher unbekannte Person eine Postkarte aus Clevedon ins etwa 160 Kilometer entfernte Knowle, das damals in Warwickshire lag. Auf der Karte ist Walton Castle abgebildet.

Postcard-Woodward-Picture

Auf der beschriebenen Seite ist der Poststempel von Clevedon noch zu erkennen. Das Datum ist dagegen nicht sichtbar. Der Empänger hieß H J Woodward (das “Esq” hinter dem Namen ist eine damals Übliche Anrede für einen Mann). Die Schrift, in der die Adresse geschrieben ist, sieht für mich nach einem Kind aus, doch das kann natürlich auch täuschen.

Postcard-Woodward-Text

Die Botschaft auf der Postkarte ist – wenn ich das richtig sehe – in einer Kurzschrift geschrieben. Kann jemand diese entziffern? Sachdienliche Hinweise nehme ich gerne entgegen.

Zum Weiterlesen: Verschlüsselter Brief aus dem Jahr 1817: Lösung gefunden?

Kommentare (11)

  1. #1 BreitSide
    Beim Deich
    6. Oktober 2015

    Brennt bei John-Boy noch Licht?

    SCNR, sorry… 🙂

    Steno hab ich nur mal angefangen zu lernen, also keine besonderen Kenntnisse.

  2. #2 Lercherl
    6. Oktober 2015

    Die junge Dame (nehmen wir einmal an, es ist eine) ist schwach im Rechtschreiben: sollte heißen “Warwickshire” – das zweite W ist stumm, daher der naheliegende Fehler.

    Auf der Webseite der Knowle Society ist zu finden, dass “Hillcrest” in Knowle um 1900 die Heimstatt der Familie Woodward war:

    http://www-old.knowlesociety.org.uk/History/search.php?text=hillcrest
    http://www-old.knowlesociety.org.uk/History/subject.php?subject=WOODWARD

    Leider ist das Archiv nicht digitalisiert, oder zumindest nicht online, daher wissen wir nicht, ob die Woodwards ihr kleinbürgerliches Vorstadthaus “Hillcrest” genannt haben, oder ob es ein “Stately Home of England” war. Ganz arm können sie nicht gewesen sein, wenn sie schon 1915 einen Humber besessen haben.

    Die Postkarte stammt (wie aus dem JV zu schließen von James Valentine & Sons in Dundee:

    http://www.metropostcard.com/publishersv.html
    https://en.wikipedia.org/wiki/James_Valentine_(photographer)

    Vergleichen wir die Postkarte z.B. mit https://www.flickr.com/photos/alwyn_ladell/6822309039/in/album-72157649778918272/, so sind die stilistischen Ähnlichkeiten auffällig. Letztere wurde 1908 verschickt und hat die Nummer 55663, die an den Herrn Woodward die Nummer 57163. Viele andere aus der Serie auf Flicker haben ähnliche Nummern und stammen aus den Jahren um 1907/08/09/10. Ich tippe daher mit einigem Vertrauen auf 1909 +/- 2 Jahre.

    • #3 Klaus Schmeh
      6. Oktober 2015

      Danke für die Hinweise. Damit wissen wir schon einmal mehr über die Hintergünde der Postkarte.

  3. #4 Max Baertl
    6. Oktober 2015

    Die Karte wurde in der Pitman Kurzschrift geschrieben.

  4. #6 Norbert
    7. Oktober 2015

    Der Haken bedeutet offenbar “dear” (surprise! *g*):

    http://www.long-live-pitmans-shorthand.org.uk/short-forms-list1.htm

    Ich vermute, es geht mit “Dear Daddy” los. Passt ja auch zur Kinderhandschrift.

  5. #7 IO
    8. Oktober 2015

    Gute Arbeit!

    Das Foto wird auf 1907 datiert, hier:
    http://www.st-andrews.ac.uk/imu/imu.php?request=display&port=45175&id=9c1e&flag=ecatalogue&offset=219&count=default&view=details&listcount=20

    (scheint nur über Ggl Cache ermittelbar)

    Zitat:

    ID: JV-57163
    Title: Walton Castle, Clevedon.
    Location: Europe, England, Somerset
    Photographer: J Valentine & Sons
    Format & Medium:
    Negative / Black & White film negative (Nitrate/Acetate/Polyester)

    Record Type: Content
    Date:1907

  6. #8 IO
    8. Oktober 2015

    Auf der Knowle-Website ergibt die Suche nach Somerset übrigens nur einen Eintrag, der ein Foto von Mitgliedern einer Familie Jackson erwähnt (leider kein seltener Name).

    http://www-old.knowlesociety.org.uk/History/subject.php?subject=JACKSON

  7. #9 Fine
    9. Oktober 2015

    #YOLO

  8. #10 Dan Girard
    10. Oktober 2015

    I don’t know any shorthand myself, but based on the information at the website Norbert linked to, I think I can make out the meaning of most of the message. I’ve put the two words I’m most doubtful about in square brackets:

    “Dear Daddy
    We went here on
    Saturday and it is a ripping [picture].
    With love [from] all.
    Dorothy”

    The word “ripping” as it is used here is slang meaning “fine” or excellent”.

    The addressee’s full name appears to be Harry Frank Woodward:

    http://www.crisley.co.uk/individual.php?pid=I2021&ged=full.ged

    Although the crisley.co.uk site does not give the names of the two daughters, they are mentioned on the Knowle Society pages that Lercherl linked to: Dorothy and Eileen. A search at ancestry.co.uk shows that according to 1901 census records, Dorothy was born in about 1898, and Eileen in about 1899.

    • #11 Klaus Schmeh
      10. Oktober 2015

      Thank you, Dan! Much appreciated!