GCHQ-Puzzle-bar

Der britische Geheimdienst GCHQ hat vor Weihnachten mehrere Rätsel veröffentlicht. Eines davon ist noch immer ungelöst. Schafft es ein Leser, dieses Rätsel zu knacken, bevor es in den nächsten Tagen aufgelöst wird?

Adventszeit ist Krypto-Rätsel-Zeit. Wie berichtet, haben mindestens vier deutsche Unternehmen der IT-Sicherheitsbranche vor Weihnachten 2015 Krypto-Gewinnspiele veranstaltet.

Zur gleichen Zeit hat auch der britische Geheimdienst GCHQ eine Rätselserie veröffentlicht (vielen Dank an Blog-Leser John Haas für den Hinweis). Es geht um fünf Rätsel, wobei die Lösung des einen jeweils die Voraussetzung ist, um an das nächste zu gelangen. Auf der GCHQ-Seite ist daher nur das erste Rätsel angegeben. Inzwischen kursieren allerdings auch die restlichen vier im Internet, weshalb ich an dieser Stelle alle fünf veröffentlichen kann. Hier ist Rätsel 1:

GCHQ-2015-1

Rätsel 2:

GCHQ-2015-2

Rätsel 3:         

GCHQ-2015-3

Rätsel 4:

GCHQ-2015-4

Diese ersten vier Rätsel sind bereits gelöst. Das fünfte dagegen hat bisher allen Lösungsversuchen widerstanden. Hier ist es:

GCHQ-2015-1

Da dieses Rätsel bisher nicht gelöst wurde, konnte bisher niemand die vollständige Lösung der Fünferserie beim GCHQ einreichen. Dabei haben es immerhin bereits 30.000 Teilnehmer bis zur vorletzten Stufe geschafft. Viel Zeit für das letzte Rätsel bleibt nicht mehr, denn der Einsendeschluss ist heute um 23:59 Uhr (britische Zeit). Was es zu gewinnen gibt, konnte ich der GCHQ-Webseite leider nicht entnehmen.

Schafft es ein Leser, dieses Rätsel zu lösen? Schafft es vielleicht sogar jemand, noch rechtzeitig vor dem Einsendeschluss die erste (und vielleicht einzige) vollständige Lösung aller fünf Rätsel an den GCHQ zu schicken?

Falls es niemand schafft, müssen wir uns nicht allzu lange gedulden. Die Lösungen sollen Anfang Februar veröffentlicht werden.

Zum Weiterlesen: Die Listening Stones von Cheltenham (Teil 1): Der Playfair-Stein

 

Kommentare (23)

  1. #1 Positron
    31. Januar 2016

    Ist das so eine Art Rekrutierungsprogramm?

    • #2 Klaus Schmeh
      31. Januar 2016

      Das spielt sicherlich einer Rolle.

  2. #3 Martin
    1. Februar 2016

    Das klingt doch sehr danach, dass die übliche Schachnotation, die aus den zu ziehenden Zügen resultiert, einen verschlüsselten Text / Satz ergibt.
    Typische Beispiele wären
    1. e2-e4 e7-e5
    2. Lf1-c4 Lf8-c5,
    oder: 2. Lf1-c4 Sb8-c6

    Somit erfolgt die Lösung aus normaler Matrizen multiplikation, dem einem gültigem Schachmatt-zug und der Entschlüsselung des Notations Text

  3. #4 Peter Lichtenberger
    Anderthalb Meter hinter dem Regenbogen
    1. Februar 2016

    Ich sehe das als binäre Matrizenmultiplikation. Leeres Feld = 0, besetztes Feld = 1 (die Art der Figur ist irrelevant) Die erste Operation links oben ist dann wie folgt zu lesen:
    0111
    0101
    x
    11
    01
    00
    00

  4. #5 Martin
    1. Februar 2016

    @Peter, da die Aufgabe ist, den Gegner Schachmatt zu setzen, wird wohl nicht nur die Belegung der Felder aus der Multiplikation resultieren.
    Anscheinend muss man sogar die Wertigkeiten der Figuren beachten, da es auf manchen Brettern keinen König gibt und es laut Angabe immer eine “Valide Spielsituation” ist, die sich aus der Kalkulation ergibt.

    Die Frage ist allerdings, was Läufer*Läufer ergibt?

  5. #6 Klaus
    1. Februar 2016

    Korrektur: Das spielt GANZ sicher eine Rolle. Die einzige.

  6. #7 Martin
    1. Februar 2016

    @Klaus Schmeh,
    Gibt es eine Quelle für die Rätsel und evtl. auch die Lösungen für die ersten 4 Rätsel?
    Bei dem Bild vom ersten Rätsel z.B. fehlen die Handlungsanweisungen, eventuell sind auch beim letzten Bild die Anweisungen nicht komplett?

  7. #9 jogo
    1. Februar 2016

    @Martin:
    Das erste Rätsel dürfte ein Nonogramm sein (https://de.wikipedia.org/wiki/Nonogramm).

  8. #10 Martin
    1. Februar 2016

    Für alle interessierten, habe ich hier einen Link aufgetrieben, in dem die Antworten + Lösungen gepostet sind.
    Warnung!
    Die Spoiler klappen auch direkt die Lösungen auf!

    http://forums.blackwatchmen.com/index.php?threads/for-the-bored.1162/
    (Ich hoffe ich darf diesen link hier posten)

  9. #11 Rainer Schmitz
    Mechernich
    1. Februar 2016

    @ Martin: Die Schachspieler geben dem König wohl die Wertigkeit unendlich, während die Wertigkeiten der Spielfiguren je nach Spielsituation variieren können.
    Unendlich mal Variabel = gefällt mir nicht
    Ich tendiere auch zur Matrixlösung in Binär bekomme aber noch keinen Sinn rein

  10. #12 Martin
    1. Februar 2016

    @Rainer Schmitz: ich habe eine komplette Auflistung der Stude 5 Rätsel gefunden, hier sind auch die genauen Multiplikationsregeln für die Schachfiguren genannt, damit könnte es schaffbar sein:
    http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/differentpuzzlebucket/part5.html

  11. #13 Rainer Schmitz
    1. Februar 2016

    @ martin: wow, da ist ja ein “klein wenig mehr” an Informationen.

  12. #14 Thomas
    1. Februar 2016

    Die letzte Bedingung umformuliert: Wie wählt man sechs Zahlen so aus, dass sich jede dieser Zahlen als Produkt aus jeweils jeder der fünf anderen Zahlen und einer weiteren dieser Zahlen darstellen lässt? Dies geht wohl nicht, ohne auch negative Zahlen zu verwenden.
    Ich sehe nicht, dass die Ergebnismatritzen jeweils größer als 4×4 sein können, obwohl ein Brett 8×8 groß ist; genügt hier ein Viertelbrett?

  13. #15 Ulfi
    1. Februar 2016

    @Thomas das ist keine gewöhnliche Matrixmultiplikation, sondern das Kroneckerprodukt.

  14. #16 Thomas
    1. Februar 2016

    @Ulfi
    Danke! (4x2x2x4)

  15. #17 Armin
    1. Februar 2016

    Ich denke, die Multiplikationstabellen sehen so aus:

    Weiss:

    |KDLSTB
    -+——
    B|LTSKBD
    T|KDLST
    S|DLTB
    L|BKD
    D|SB
    K|T

    Schwarz:

    |KDLSTB
    -+——
    B|BLDSTK
    T|SBKLD
    S|TKBD
    L|LTS
    D|DS
    K|K

    Aber wie kann man hieraus ein Lösungswort generieren?

  16. #18 Thomas
    1. Februar 2016

    Vielleicht sehen die Figurenstellungen auf den neun Brettern, die man durch die Matritzenmultiplikationen erhält, wie Buchstaben aus.

  17. #19 Gerd
    1. Februar 2016

    @Ulfi: und KRONECKER ist auch das Lösungswort.

    https://gist.github.com/axiomsofchoice/1682be79af8863cb0041

    /Gerd

  18. #20 Klaus Schmeh
    2. Februar 2016

    Damit ist das Rätsel gelöst. Vielen Dank an alle!
    Jetzt ist mir aber nicht ganz klar: Ist der Autor der von Gerd verlinkten Seite der erste, die die Lösung gefunden hat?

  19. #21 Martin
    2. Februar 2016

    Generell kann ich sagen, dass gestern Nachmittag auf Reddit Lösungen zu allen Aufgaben existierten, die Gemeinschaftsarbeit war dort wirklich erstaunlich, worauf manche Leute so kommen ist faszinierend!
    Nur bei 2 Lösungen herrschte noch Unstimmigkeit, ob die Lösung korrekt ist.

    Die meisten Lösungen entpuppen sich nämlich als Wortspiel, wie hier die Kronecker Multiplikation die Lösung zur Gleichung und zur Aufgabe gleichzeitig ist.

    Wirklich faszinierend, was die Herren vom GCHQ sich haben einfallen lassen!

    • #22 Klaus Schmeh
      2. Februar 2016

      Danke für den Hinweis. Dann hat man die Lösung also gerade noch rechtzeitig vor dem Einsendeschluss gefunden.

  20. #23 gast
    5. Februar 2016

    Das Mercury Puzzle